-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Komparator gesucht

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.06.2004
    Beiträge
    38

    Komparator gesucht

    Anzeige

    Hi!

    Ich such nen Komparator, der folgendes kann:
    Als Versorgungsspannung stehen +15V, GND, -15V zur verfügung - kann aber auch mit nem Spannungsregler angepasst werden.
    Die Eingangssignale für die Differenzeingänge liegen zwischen -10V und +10V.
    Das "Problem" ist, dass am Ausgang ein TTL-kompatibles Signal (0 oder 5V) rauskommen soll.
    Ich finde nix passendes - kann mir jemand einen nennen?

    MFG und Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    ich glaube das was du suchst ist ein MC1489.

    QUADRUPLE LINE RECEIVERS
    Input Resistance . . . 3 k to 7 k
    Input Signal Range . . . ±30 V
    Operate From Single 5-V Supply

    ..... hört sich an wie eine RS232
    Ich programmiere mit AVRCo

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.06.2004
    Beiträge
    38
    hi!
    Danke - werd ich mir gleich mal anschauen!
    Nein - es ist kein RS232. es handelt sich um ein gemessenes Signal. und falls dieses ausserhalb eines gewissen Spektrums liegt, soll abgeschalten werden.
    Die Logik dahinter hat allerdings TTL-Pegel!

    MFG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Jericho_one

    Du kannst jeden Komparator nehmen und die Ausgangspannung mit einem Widerstand und einer Zenerdiode an TTL anpassen, z.B. so wie im Code.

    Diese einfache Schaltung eignet sich aber wegen ziemlich hocher Kapazität der Zenerdiode nur für langsamere Komparatoren, da sie einen Tiefpass vorstellt. Man kann die Flanken mit einem TTL-Schmitt-Trigger "schärfen".

    Der Widerstand R muss für bestimmte TTL Familie ausgerechnet (angepasst) werden, damit keine negative Spannung (hier bis ca. -1V) auf dem TTL Eingang erscheint.

    MfG
    Code:
                         ca.5k     R
                          ___     ___
       Komparator- >-----|___|-+-|___|------> zum TTL
       ausgang                 |
                               z
                               A ca.5V
                               |
                              ===
                              GND

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    ok dann ist der mc1489 nicht geeignet - das ist ein rs232-ttl-pegelwandler. da man nicht weiß, auf welche spannungen die schaltung reagieren soll, mußt du wohl einen op nehmen (wie PICture ja schon geschrieben hat)
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Du könntest auch einen Single Supply-OP/Comparator nutzen und an 5V und GND anschließen, eventuell noch einen Vorwiderstand vor den Eingang des anderen Chips. Sollte reichen.
    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Viel KOmperatoren schalten am Ausgang nur zur negative Versorgung. Als Anpassung an TTL Level solle dann ein Pullup nach 5 V und eine Diode nach GND reichen, die langsame Zenerdiode braucht man also nicht.

    Der LM318 hat eine Seperate Masse für den Ausgang, aber probleme mit viel Spannungsdifferenz am Eingang, da müßte man also am Eingang etwas Schutzschaltung vorsehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •