-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Welches Board zum Einstieg in die Microcontrollertechnik

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Alter
    31
    Beiträge
    6

    Welches Board zum Einstieg in die Microcontrollertechnik

    Anzeige

    Hallo und Guten morgen zusammen,
    ich bin neu hier und will mich auch kurz vorstellen. Ich bin aus Niederösterreich und will mich in Zukunft voll in die Microcontroller Welt hinein begeben. So nun zu meinen Fragen.

    Also ich absolviere derzeit einen Programmierkurs in C++. In Zukunft
    soll ich in meiner Firma dann den Software-Entwickler unterstützen.
    Wir programmieren für einen Heizungsregler einen Microcontroller, in
    naher Zukunft den ATMEGA256 und ich soll in später dann mal unterstützen
    bzw. ich will ihm den Rang früher oder später ablaufen.
    Ich habe eine Lehre als Kommunikationstechniker für Audio- und
    Videoelektronik absolviert und daher sehr gute Grundkenntnisse.

    Jetzt, da der Kurs gerade aber erst gestartet ist, und ich unbedingt
    schon was mit Microcontrollern tun möchte, wäre meine Frage mit welchen
    Starterkit bzw. Board ich am besten anfangen sollte.
    Am liebsten würde ich diverse LED`s zum leuchten bringen, eventuell auch
    ein LCD-Display steuern.

    Meine Frage daher, welches Board empfiehlt ihr mir?? Es ist nahe liegend
    das ich was von ATMEL nehme, da wir ja dann den ATMEGA256 programmieren.
    Momentan programmieren wir den AT90CAN128.

    Ich hoffe Ihr könnt mir zahlreiche Tipps und Anregungen geben.
    Ein Buch habe ich mir auch schon zugelegt: "AVR-RISC Mikrocontroller"

    Danke im voraus

    LG Walter

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich selbst hab' das RNBFRA Board mit ATmega32 und kann es nur empfehlen, aber für den 2560-er gibt's auch was, das hört sich für mich recht gut an, weil es ja auch mit USB angeschlossen werden kann.
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=162
    Noch ein paar Info's:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...rd_fang_ich_an
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    als Einstieg kann man sich eine Lochrasterplatine zusammenbasteln.
    Viel braucht man ja nicht, um ein paar LEDs zum blinken zu bringen,
    bzw. ein ein Display anzusteuern.

    Wenn du schon den AT90CAN128 programmierst,
    dann würde sich ein STK500 plus STK 501 anbieten.
    Die Preise sind sehr unterschiedlich, je nachdem, wo man kauft.
    Bei Reichelt bekommst du die beiden Boards zu einem Preis, zu dem du wo anders nur das STK500 alleine bekommst.

    Das STK500 hat einen Programmer integriert, den du sonst dazukaufen müsstest
    Ein AVRISP MKII kostet etwa 40€, das STK500 etwa 73 €
    Du hättest dann also, wenn du den Preis des Programmers abziehst,
    Einen Preis von 33€ für den Rest des Boards.
    Ist eigentlich nicht schlecht.

    Kannst dann später mit STK501/502/503 etc. erweitern.
    Allerdings ist der Anschluss des STK 500 RS232.
    Falls du das nicht mehr hast, geht auch ein USB nach seriell Adapter.

    Wie gesagt, es geht aber auch ganz billig mit Lochraster und Parallelport Programmer.

    Gruß
    Christopher

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Alter
    31
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von PicNick
    Ich selbst hab' das RNBFRA Board mit ATmega32 und kann es nur empfehlen, aber für den 2560-er gibt's auch was, das hört sich für mich recht gut an, weil es ja auch mit USB angeschlossen werden kann.
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=162
    Noch ein paar Info's:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...rd_fang_ich_an
    hallo PicNick,

    sag weißt du auch ob ich dieses Board von dem link, das vom ATMEGA256 auch an das Starterkit STK500 anschließen kann damit ich auch diverse LED`s schalter usw. steuern kann??

    lg walter

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Alter
    31
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von chr-mt
    Hi,
    als Einstieg kann man sich eine Lochrasterplatine zusammenbasteln.
    Viel braucht man ja nicht, um ein paar LEDs zum blinken zu bringen,
    bzw. ein ein Display anzusteuern.

    Wenn du schon den AT90CAN128 programmierst,
    dann würde sich ein STK500 plus STK 501 anbieten.
    Die Preise sind sehr unterschiedlich, je nachdem, wo man kauft.
    Bei Reichelt bekommst du die beiden Boards zu einem Preis, zu dem du wo anders nur das STK500 alleine bekommst.

    Das STK500 hat einen Programmer integriert, den du sonst dazukaufen müsstest
    Ein AVRISP MKII kostet etwa 40€, das STK500 etwa 73 €
    Du hättest dann also, wenn du den Preis des Programmers abziehst,
    Einen Preis von 33€ für den Rest des Boards.
    Ist eigentlich nicht schlecht.

    Kannst dann später mit STK501/502/503 etc. erweitern.
    Allerdings ist der Anschluss des STK 500 RS232.
    Falls du das nicht mehr hast, geht auch ein USB nach seriell Adapter.

    Wie gesagt, es geht aber auch ganz billig mit Lochraster und Parallelport Programmer.

    Gruß
    Christopher
    Hallo Christopher,

    besten dank für deinen tipp. also das starterkit von atmel STK500 wäre extrem interessant, werde mir das wahrscheinlich zulegen, bin mir aber noch nicht sicher.

    ich hoffe das es zum lernen super ist, will soviel wie möglich ausprobieren und hoffe das das board seinem lob gerecht wird.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Alter
    31
    Beiträge
    6
    hat irgendjemand auch erfahrung mit dem "myAVR" boards zum anfangen??

    ich bin mir noch nicht 100%ig sicher was ich nehmen soll, englisch is kein problem für mich, falls irgendwo die anleitungen in englisch sind.

    lg walter

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Niederösterreich
    Alter
    31
    Beiträge
    6
    hallo,

    also ich habe mir soeben das AVR startup paket bestellt, hatten von der
    firma einen gutschein. also ich bekomme jetzt das STK500 und STK501 und
    einen JTAG ICE mkII.

    meine frage ist jetzt, gibt es wo gute beispiele zum einsteigen in die
    microcontroller programmierung??
    ich meine wo einem schritt für schritt erklärt wird was sache ist.

    hoffe auf zahlreiche antworten

    lg walter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •