-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anfänger sucht Hilfe bei Platinenwahl

  1. #1

    Anfänger sucht Hilfe bei Platinenwahl

    Hallo ihr Robotiker!
    Also ich hätte da mal eine Frage: Ich habe mir ein Chassi gebaut. Das ganze wird mit zwei Motoren angetrieben. Und ein 6V Akkupack hab ich auch schon. Jetzt die eigentliche Frage: Was für eine Platine benötige ich um den Ablauf der Motoren steuern (proggen) zu könne? Ich dachte da an das RN-Control mit ATMEL Mege 16. Oder was meint ihr??? Ich möchte erst mal nur einfache sachen proggen. Mir würde es aber auch gefallen wenn ich das ganze dann später noch mit Lage- und Antikollisionssensoren ausstaten könnte. Bitte helft mir!

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    rn-control ist sicher für solche Sachen gut, zumal auch schon Motoren angesteuert werden können. Zudem gibt es inzwischen auch viele gute Bücher, z.B. zu der dafür geeigneten Programmiersprache Basic.

    Das Board beruht auf ATMEL Controller.
    Ein großer Vorteil der Atmel Controller ist der, daß es viele verschiedene Controller gibt, sowohl kleinere als auch sehr umfangreiche. Hat man erst mal einen etwas programmieren gelernt, dann kann man fast ohne umlernen sofort auch die anderen programmieren. Da ständig neue Controller hinzukommen, ist dies ein gewaltiger Vorteil, der eigentlich viel zu wenig erwähnt wird.

    Sensoren und Aktoren sind kein Problem. Etwas problematisch ist allerdings deine gewählte Batteriespannung von 6V. 6V ist eigentlich eine etwas ungünstige Spannung für Roboter. Zum einen gibt es viele Motoren die eine höhere nennspannung haben, zum anderen gibt es auch viele digitale Schaltungen wo 6V etwas knapp ist. Oft wird ein 7805 Spannungsregler auf den Boards eingesetzt (auch bei RN-Control), daher muß dann die Eingangsspannung mindestens 7V hoch sein. Ansonsten ist die Spannung einfach etwas zu niedrig um eine stabilisierte 5V Spannung liefern zu können.
    Wenn Du den Bausatz bei RN-Control nimmst, dann kannst du zwar bei der Bestellung angeben das Du ein LowDrop Regler als Bauteil haben willst, dann würden deine 6V reichen.
    Aber eventuell gibt es dann später bei einem anderes Zusatzboard (sowas bleicht nicht aus wenn einen das Fieber gepackt hat) das Problem mit den 6V. Du solltest überlegen ob nicht doch ein 7,2V (oder höher) Akku besser ist.

    Gruß Frank

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2004
    Alter
    43
    Beiträge
    21
    Hallo zusammen,

    Zum Thema Akku hätte ich auch eine Frage.

    Da ich selbst noch keinen Robot gebaut habe, aber schon ein paar RC-Cars, frage ich mich ob man diese "Akku-Sticks" (in meinem Fall 6 NCd-Zellen - also 7,2V) verwenden könnte? Die Kapazität meiner Sticks geht von 1800-2400 mAh. Ich habe auch einen Computerlader der diese Zellen mit bis zu 6A laden kann und diese im RC Einsatz auch tatsächlich mit ~5A läd. Könnte ich solche Akkus über eine Homebase mit eingeschaltetem mC mit bis zu 6A (und Spannung ?) laden? Oder nimmt mir die Elektronik sowas übel und wird gehimmelt? Wie kann ich es anstellen das ich (falls es normalerweise nicht geht) doch mit so hohem Strom laden kann.
    Ist es richtig das das Ladegerät einfach parallel zwischen Akku und mC-Platine geklemmt wird?

    Für meine weiteren Einstiegsfragen mach ich am WE noch nen eigenen Thread auf
    Gruß,
    Max666

  4. #4
    Gut, danke schonmal. Da wäre aber noch ne Frage: Liegt dem RN-Control ein Kabel bei womit ich ihm mit dem Computer verbinden kann? Wenn nicht kann ich dann das Kabel nehmen was beim Robby mitgeliefert wurde? Nur noch so ne Frage: Ich würde ja auch lieber 7,2V Spannung bevorzugen aber ich habe leider noch aus allten RC Zeiten 6VAkkupacks, würde es gehen wenn ich zu diesen Akkupacks einzach noch eine einzelne Zelle in Reihe schalte?
    Danke für eure Antworten.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2004
    Alter
    43
    Beiträge
    21
    @alte Akkus und neue Zellen mischen

    Würde ich nicht machen da die alten Zellen sicher eine geringere Kapazität haben als die neue (auch wenn du exakt den gleichen Zelltyp finden würdest). Die neue Zelle würde dann beim laden nie voll bzw. wenn du die neue Zelle separat laden würdest will die Zelle die anderen 5 beim Anschließen gleich auf ihre Spannung bringen. Das tut ihr nicht sonderlich gut.

    Wenn es also unbedingt sein muß würde ich exakt so eine Zelle beschaffen und auf 1V entladen. Das Akkupack auf 5V (oder besser jede Einzelzelle auf 1V) bringen. Mit den 6 Zellen dann ein neues Akkupack löten und mit C/10 (1/10 der Kapazität) 20h lang laden (Formieren). Das Pack dann entladen ( Bot oder mit der Entladefunktion deines Laders ggf. im RC-Car langsam! leerfahren) und das ganze nochmal (C/10 für 20h). Je öffter man das macht desto besser passt sich sie Zellspannung der einzelzellen an die anderen an.

    Für Hochstromanwendungen wo 20-40A fließen würde ich das Pack dann aber nichtmehr verwenden.
    Gruß,
    Max666

  6. #6
    Ähm ich glaube ich kaufe ,ir doch ein neues Akkupack. Ich tendiere jetzt zu 7.2V oder sind das immer noch zu wenig? Und nochmal zum Kabel: Brauche ich das Kabel von Robotikhardware oder reicht das das beim Robby von Conrad mitgeliefert wurde? Und brauch ich noch irgenwas wenn ich mir die RN-Control bestelle?
    Danke

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von MasterMelo
    Gut, danke schonmal. Da wäre aber noch ne Frage: Liegt dem RN-Control ein Kabel bei womit ich ihm mit dem Computer verbinden kann?
    Nein, mußt du getrennt mitbestellen wenn du keines haßt

    Zitat Zitat von MasterMelo
    Wenn nicht kann ich dann das Kabel nehmen was beim Robby mitgeliefert wurde?
    Ja das paßt optimal, kannst du nehmen um Daten zu übertragen oder Infos auf dem terminalprogramm ausgeben zu lassen.
    Allerdings zum programmieren brauchst du noch ein ISP-Dongel mit Kabel, denn Atmel Controller werden nicht über RS232 programmiert sondern über Druckerport. Daher ISP Kabel mitbestellen.

    Zitat Zitat von MasterMelo
    Nur noch so ne Frage: Ich würde ja auch lieber 7,2V Spannung bevorzugen aber ich habe leider noch aus allten RC Zeiten 6VAkkupacks, würde es gehen wenn ich zu diesen Akkupacks einzach noch eine einzelne Zelle in Reihe schalte?
    Da Vorredner ja schon was zu gesagt. Ich würde einfach 2 Akkupacks in Serie schalten so das du 12V hast. Ist ohnehin meine bevorzugte Roboter-Spannung.

    Gruß Frank

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •