-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Roboter Problem!!??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    155

    Roboter Problem!!??

    Anzeige

    so
    ich habe mich mal hier durch das Forum durch gearbeitet. Habe auch mehrere Schalpläne für eine Motorsteuerung via Pwm für einen Roboter gefunden.

    Habe jetzt eine PLatine aufgebaut und alles beachtet, wenn ich diese schaltung
    ohne mit oder ohne ics ist egal einschalte.
    Dann bricht die Spannung zusammen und ein Strom von 1,5 A fließt. wenn ich das einschaltet 2-3 mal wiederholt habe, bricht die spannung nicht mehr zusammen.(Schaltung läuft normal, das heißt nichts brennt an oder so)
    Jetzt kommt das komische, wenn ich sie danach ausmache und direkt wieder an, dann bricht die spannung wieder zusammen und ein hoher strom fließt (1,5 A).

    so wo könnte der Fehler sein?? Lötaugen habe ich alle nachgebessert

    Stabis und die motortreiber sind an einem kühlkörper

    faalls nötig kann ich auch das layout hochladen..

    bitte helft mir
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken roboter_193.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.12.2007
    Ort
    Bad Vilbel
    Alter
    51
    Beiträge
    26
    Hallo Superfreak,
    die Schaltung ist nicht ganz einfach zu verstehen. Am besten solltest Du systematisch den Fehler eingrenzen.
    Das bedeutet allerdings, dass Du ggf. Leitungen auf der Platine auftrennen musst.
    Als erstes würde ich versuchen die Spannungsquellen zu isolieren, d.h. vom Rest der Schaltung trennen und den Strom / Spannung messen.
    Als Elektroniker versucht man immer von der Spannungsquelle ausgehend den Fehler einzugrenzen. Also Stück für Stück den Rest der Schaltung zu schalten.
    Auch könntest Du die Motortreiber IC's abklemmen und wieder den Strom messen.
    Ich hoffe die Vorschläge können Dir weiter helfen

    Gruß
    Peter
    MfG
    Peter

    If you always do what you have always done you will always get what you have always got
    => Make a difference

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2004
    Beiträge
    57
    Peters Vorschlag ist gut und fachmännisch.

    Es gibt auch die grobschlächtige Möglichkeit, vorsichtig per "Finger-Auflegen" eine warme/heisse Stelle zu suchen, denn die Leistung muss ja in Wärme umgewandelt werden und das defekte / falsch eingelötete Bauteil verrät sich so.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Es gibt auch noch die Methode mit der Brechstange:
    Solange Strom fließen lassen, bis der Schaden offensichtlich wird.
    Zb indem ein Kondesator explodiert oder zumindest so heiß wird, dass man ihn lokalisieren kann (wie sehreilig schon meinte). Dann aber Brille tragen nicht vergessen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es ein C ist, weil die Chemie darin unter Wärme komisch reagieren kann.
    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    155
    das habe ich aj shon gemacht die spannung liegt an den ics an.
    die stabis, stabilisieren richttig... kA worann der fehler liegen könnte


    habe die platine zudem noch geätzt und via Eagle gelayoutet

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    155
    hmm.. kann mir keiner da bei helfen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Im Notfall hilft nur eins: solange Bauteile nacheinander ausbauen, bis der Fehler verschwunden ist. Das letzte Bauteil wars dann.
    Sollte er nicht verschwinden, ist die Platine der Fehler.
    Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...Kurzschluss auf den Leiterbahnen/Routingfehler ?

    Hast Du noch eine zweite, unbestückte Platine ? Dann einfach mal zwischen Plus und Minus den Widerstand messen, müsste unendlich sein...wenn weniger, dann ist da Dein Problem...
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Da fällt mir ein, das sporadische "Stromfließen" kann von einem Spannungsregler herrühren, der zb bei Übertemperatur oder Überstrom runterregelt. Dann geht aber natürlich die Spannung in die Knie, nur heiß wird nichts mehr. Dazu musst Du die Spannung anstelle des Stroms messen.
    Gruß

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    155
    ja habe ich gemacht, das problem lagm an einem kondensator... -.-

    ist defekt gewesen

    dadurch sit mir ein l6203 kapput gegangen
    aber habe noch eine fage um jetz den unteren motortreiber ansteuern zu können müsste doch das programm funkionieren oder?

    $regfile = "m32def.dat"
    $crystal = 16000000

    Config Porta.0 = Output
    Config Porta.1 = Output

    'Config Porta.2 = Output
    'Config Porta.3 = Output


    Config Timer1 = Pwm , Pwm = 8 , Compare A Pwm = Clear Up , Compare B Pwm = Clear Up , Prescale = 1
    'Config Timer2 = Pwm , Pwm = 8 , Compare A Pwm = Clear Up , Compare B Pwm = Clear Up , Prescale = 8

    Do

    Compare1a = 188
    Compare1b = 8

    'Compare2a = 122



    Loop





    End

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •