-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: GPS-Kompass - Genauigkeit?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467

    GPS-Kompass - Genauigkeit?

    Anzeige

    Hallo,
    mich würde mal interessieren, ob jemand weiß, wie genau der Kompass beim GPS ist.
    Wäre vielleicht eine gute Alternative zum CMPS03?

    Würde mich über eine Antwort freuen!

    Viele Grüße,
    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    mich würde mal interessieren, ob jemand weiß, wie genau der Kompass beim GPS ist.

    Die Richtungsangabe beim GPS wird aus zwei Zweitlichen Positionen errechnet also ist die Genauigkeit abhängig von Strecke,Zeitinterval und allgemeiner Genauigkeit des GPS.
    Im Stillstand gibts folglich keine Richtungsangabe sofern der empfänger nicht selber schon einen Kompaßchip besitzt.
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Aha. Dann werde ich den wohl kaum verwenden können.
    Vielen Dank für deine Antwort!

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Was für ne GPS-Antenne nutzt du denn ?

    Bessere Modelle haben nen Kompaßchip mit drine da schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Wesentlich abweichend vom CMPS03 sind die auch nicht (Grundgenauigkeit 3-4°)
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Ich habe noch keinen GPS Empfänger, da ich das erstmal abklären wollte.

    Auf GPS umzusteigen hatte ich überlegt, da der CMPS03 doch recht anfällig ist und bei mir irgendwie immer so von Motoren umgeben ist, dass ich richtig große Probleme habe. Also dachte ich mir, da wäre GPS nicht so anfällig, da das nicht das Magnetfeld der Erde benötigt... Also macht es für mich auch keinen Sinn, ein besseres Modell zu nehmen, das einen Kompasschip hat Da wäre es klasse gewesen, wenn der GPS Empfänger auch die Ausrichtung im Stehen ermitteln könnte.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Die Idee hatte ich auch mal.
    Ich bin davon ausgegangen das die Position der Sateliten jederzeit bekannt ist sonst wäre ja keine Standortbestimmung möglich.
    Soweit lag ich ja richtig.
    Aber ein Standardempfänger vergleicht nur Signallaufzeiten und weiß also nicht wo welcher Satelit von ihm aus gesehen gerade steht.
    Ging also nicht.


    da der CMPS03 doch recht anfällig ist und bei mir irgendwie immer so von Motoren umgeben ist, dass ich richtig große Probleme habe.
    Die wirst du mit jeder Art von Magentischem Kompaß haben.
    Die Lösung liegt logisch auf der Hand.
    Den kompaß so weit weg wie möglich von den Motoren und diese so gut es geht magnetisch abschirmen.
    Externe Störquellen habe ich dabei noch nicht einmal angesprochen.
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Das ist mir klar. Ist aber in einem Roboter, wo man innen drin bleiben sollte etwas schwieriger...

    Muss ich eben mal doch es mit dieser komischen Abschirmfolie versuchen. Die ist nur so teuer

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Jon
    Das ist mir klar. Ist aber in einem Roboter, wo man innen drin bleiben sollte etwas schwieriger...
    Ich versteh jetzt deine Argumentation nicht.

    Der GPS-Empfänger bzw. der Kompass müssen eh "draussen" bleiben sonst empfangen die nix.
    Du wirst also eh mit einem unterteiltem Gehäuse arbeiten müssen.
    Da ist aber nix bei.

    Muss ich eben mal doch es mit dieser komischen Abschirmfolie versuchen. Die ist nur so teuer
    Du meinst vermutlich MU-Metall bzw. Geflechte damit.
    Ja die haben ihren Preis aber dafür bekommt man auch was geboten
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Ich meine das so, dass ich den Kompass nicht über eine Stange oder so am Roboter befestigen will. Ich will im Gehäuse bleiben.

    Den GPS Empfänger hätte ich dann einfach auf das Gehäuse montieren können. Das wäre kein Problem gewesen.

    Ich meine MU-Metall. Danke, dass du mir nochmal den Namen gesagt hast, sonst hätte ich etwas länger suchen müssen!

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ich meine das so, dass ich den Kompass nicht über eine Stange oder so am Roboter befestigen will. Ich will im Gehäuse bleiben.
    Solange das Gehäuse das Erdmagnetfeld nicht beeinflusst spricht nix dagegen.
    Da kannste den Kompass auch direkt neben die GPS-Antenne montieren.

    Wenn du einen herkömmlichen Kompass besitzt (Kann man auch schnel selber basteln) kannst du es ja mal ausprobieren in wieweit deine Motoren diesen stören.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •