-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sevos über PWM Ausgang steuern?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Kohlenpott
    Alter
    30
    Beiträge
    263

    Sevos über PWM Ausgang steuern?

    Anzeige

    Hallo,
    Hat schonmal Jemand versucht ein Modellbau Servo über die hardware PWM eines AVR's zu steuern? Müsste doch theoretisch klappen.

    Gruss

    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    hab's probiert, geht. Sollte ein 16 bit PWM Kanal sein, denn man benutzt nur einen kleinen Bereich.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    die forumsuche bringts ans tageslicht ...
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    klar

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    27
    Hallo
    Hänge meine Frage mal an diesen Thread dran.

    Die Steuerung dieser Modellbau Servos via PWM ist relativ einfach ohne großen Ressourcen Verbrauch zu realisieren.

    Habe nun eine etwas grössere Mechanik - Stellmotor mit Poti (zur Rückmeldung) im Prinzip also wie ein Modellbau Servo, nur eben die Elektronik fehlt !
    Man könnte sowas natürlich im AVR proggen, verbraucht aber zu viel Ressourcen, vor allem wenn mehrere Achsen zu steuern sind.

    Hat jemand einen Schaltplan für eine Steuerung, um meine Mechanik wie ein Modellbauservo zu steuern. ( also via Pwm)
    Mir geht es jetzt nicht um die Stromaufnahme der Motoren , das muss immer angepasst werden.

    vg.

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Die Servoelektronik gibt es u.a. bei Conrad als Bausatz (Link). In der Anleitung dazu befíndet sich auch ein Schaltplan und die Funktionsbeschreibung.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    27
    Vorab - Danke an radbruch , aber wenn ich mir den Schaltpan ansehe beide Pnp's schalten gegen Vcc und der Motor hat einen Massepunkt.

    Ein Motor hat normalerweise nur zwei Anschlüsse, so auch in meiner Mechanik.
    Das Umpolungsproblem mit einem 3 Pol Motor wird so natürlich einfacher.

    Für einen 2 Poligen Servomotor sind 4 Transistoren notig.

    Mit dem M51660 und einer passenden Endsufe wäre das Problem gelöst.
    Da es bei Testaufbauen solcher Brücken schnell raucht, frage ich ob jemand sowas stabil am Laufen hat.

    VG Rudi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    So wie das aussieht, hat der M511660 schon die NPN transistoren der Brücke drin, und nur die PNP Transistoren sind extern. Da Datenblatt zeigt einen normalen 2 poligen Motor. IM Conrad Bausatz ist wohl nur das Gehäuse als Abschirmung an GND gelegt.

    Für mehr Leistung wird es nicht reichen nur die PNP transistoren zu vergrößern.

  8. #8
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Ich spar mir jetzt mal den "wer lesen kann.."-Spruch.

    In der Beschreibung steht, warum der Chip nur GND selbst schaltet und Vcc über die Transen geht. (Unten rechts auf Seite 10 in der Anleitung, bzw. Seite 6 im PDF [Link])

    Der dritte "Anschluß" ist der Masseanschluß gegen GND zur Entstörung (und die gepunktelte Linie ist die mechanische Verbindung zum Poti).

    Schön dass ich helfen konnte.

    Gruß

    mic
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken servoelektronik.jpg  

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    27
    Hallo.
    Zitat von radbruch:
    Ich spar mir jetzt mal den "wer lesen kann.."-Spruch.
    Sorry - wäre aber hier mehr als gerechtfertigt gewesen

    Habe mir nur den Schaltplan angesehen, und das auch noch falsch interpretiert.

    Wie Besserwessi schon sagte, müsste man für mehr Strom, zusätzliche externe NPN's verbauen.....

    Gruß
    rudi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •