-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Panoramakopf elite (Fortschreibung)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Lisz
    Alter
    35
    Beiträge
    24

    Panoramakopf elite (Fortschreibung)

    Anzeige

    Ich habe mich von dem Panoramakopf anstecken lassen; mir ist das wackelige Konstrukt von vklaffehn (u.a. gerade deswegen) ausgesprochen sympathisch.

    Ich möchte es ohne Drehbank und CNC-Maschine schaffen, weil ich keine hier habe und auch nicht so leicht an eine herankomme.

    Momentan ist meine Motivation, das ganze anzufangen, noch gering. Zuviele Fragen sind offen. Vieleicht kannst du einige beantworten.

    Zuerst die Anforderungen:
    • Er soll nur für meine Kamera sein. Das heißt: Keine Nodalpunkteinstellung mehr, das System soll nur mit meiner Kamera verwendet werden können.
    • Meine Kamera ist eine digitale Kompaktkamera, also weit unter 2kg.
    • Das Konstrukt soll so klein wie möglich sein. Die Ideen unter dem o.a. Link sind mir zu klobig - was auch letztlich an den digitalen Spiegelreflexkameras liegt.
    • Ich will mit einem oder zwei 9V-Blocks auskommen können.
    • Das System braucht eine Auslöseautomatik.


    Meine Ideen:
    • Ein T-Profil verwenden, das entlang eines 120° Kreissektors verläuft. Auf der flachen Seite dieses Profils wird die Kamera befestigt. Auf die schmale gegenüberliegenden Seite klebe ich einen Zahnriemen. Dies ist für die Neigung des Kopfes gedacht.
    • Auslösen per Servo oder USB
    • Meine L293D wiederverwenden


    Meine Fragen(Links helfen auch):
    • Welche Motoren nehme ich am besten?
    • Kann ich per PWM einem Servo genau mitteilen, wo er anhalten soll? Dies im Bezug auf die Auslöseautomatik.
    • Ist es einfacher, den Auslöser per Servo oder per USB zu "betätigen"?
    • Welches Stecksystem für Elektronik gibt es, mit dem ich ohne zu löten ausprobieren kann?


    Und was am wichtigsten ist:

    Wie mache ich mir bei einem solchen Projekt den Start leicht?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    Zu den Fragen:

    1) Zu den Motorn kann man erst mal nicht viel sagen, weil du noch nicht
    so viel zu dem ganzen aussehen gesagt hast, wenn du das mit deinem
    gebeogendnm T-Profil machen willst, würde ich mich mal entweder nach
    nem Getriebemotor oder nen Schrittmotor umschaun.

    2 + 3) Ich würde es mit nem Servo machen. Du bastels es einfach so dran
    das es den Knopf drücken kann. Dann lässt du es einfach 2 sec nach vorne
    fahren und dann 2 sec nach hinten.

    4) Ich denke bei so was wirst du nicht ums Löten herumkommen. Aber als
    alternative gibt es Steckboards, einfach mal bei Pollin schaun.
    Grüße Furtion

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Lisz
    Alter
    35
    Beiträge
    24
    Vielen Dank dir.

    @Alle

    Momentan habe ich folgendes Problem beim Antrieb:

    Ich habe eine Bohrung in einer Aluplatte, durch die ich die Motorwelle schieben will. Wie schaffe ich es jetzt, die Welle mit der Aluplatte zu verbinden, damit das Moment übertragen wird? Es gibt kein Gewinde auf der Welle.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    spontan würde mir jetzt schweißen einfallen, aber ich weiß nicht ob das
    mit Alu geht. Ansonsten entweder Heißklebe oder irgendwelche anderen
    Kleber, z.B. gibt es diese 2-Komponenten Kleber im Baumarkt.
    Grüße Furtion

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Ich bezweifle mal das das geht, da die Welle bestimmt nicht aus Alu ist und Eisen(bzw. Stahl) auf Alu Schweißen halte ich für sehr schwierig

    Kleben wäre eine Möglichkeit aber das kommt drauf an wie groß das Drehmoment ist das übertragen werden muss.

    Ansonten haben wir ja noch die Formschlüssigen und Kraftschlüssigen Verbindungsarten.

    Beispiel Kraftschluß (Hier muß die Welle nicht bearbeitet werden):
    Gewinde in die Aluplatte schneiden und eine Aluhülse, mit Gewinde, hineinschrauben (auf der anderen Seite mit einer Mutter kontern). An der Hülse kann man durch ein Gewinde quer zur Hülse mit einer Madenschraube die Welle befestigen.

    Klingt kompliziert ist aber eigentlich die einfachste Methode die mir einfällt, welche sowohl Moment überträgt als auch axial sichert. Die Standartlösung des Maschinenbau (Passfeder) ist schon etwas anspruchsvoller (Welle bearbeiten) und benötigt eine zusätzliche axiale Sicherung.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Lisz
    Alter
    35
    Beiträge
    24
    Gewinde in die Aluplatte schneiden und eine Aluhülse, mit Gewinde, hineinschrauben (auf der anderen Seite mit einer Mutter kontern). An der Hülse kann man durch ein Gewinde quer zur Hülse mit einer Madenschraube die Welle befestigen.
    Ich habe diese Anleitung sowohl im Conrad als auch im Baumarkt weitergegeben, nur ratlose Gesichter.

    Zeichne das mal bitte auf.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.07.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Alter
    25
    Beiträge
    824
    Viel Spass damit.



    mfg Luca
    Sollte ein Bild von mir nicht angezeigt werden, einfach eine PM schicken!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    in den Sieben Bergen
    Beiträge
    6
    imho, es ging vielleicht auch etwas einfacher



    oder mit Madenschraube



    gruß von paul

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Zitat Zitat von Essenz
    Ich habe diese Anleitung sowohl im Conrad als auch im Baumarkt weitergegeben, nur ratlose Gesichter.

    Zeichne das mal bitte auf.
    So wie Spion das gezeichnet hat ist das schon ziemlich richtig. Die Lösung vom Paul, würde ich aber bevorzugen, besonders die 2. Variante. Das die im Baumarkt oder bei Conrad ratlos sind, verwundet mich aber nicht im geringsten

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Lisz
    Alter
    35
    Beiträge
    24
    pa.ul: Das zweite gefällt mir. Wie heißt das und wo gibt es das?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •