-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Spannung von 7,2V Akku auf 6V für Servo´s reduzieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224

    Spannung von 7,2V Akku auf 6V für Servo´s reduzieren

    Anzeige

    Hallo Leute,

    wie kann ich am geschicktesten die Spannung eines 7,2V Akkus auf 6V reduzieren? Hab mir gedacht, ich schalte zwischen Servos und dem Akku einfach 3 oder 4 Dioden in Reihe, aber das bringt mir nur 0,15 V Spannungsabfall bei 3 Dioden (Typ MBR2545, hatte ich grad rumliegen). Möchte das ganze gern so einfach wie möglich halten.

    Vielleicht hat jemand nen Tip.

    Gruß,

    Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hi,
    normale diode bringt normalerweise 0,6v. also müssten 2 reichen. problem ist nur, dass der gesamte strom da durch muss, und das kann einiges sein bei mehreren servos.
    aber am einfachten ist das bestimmt. Servos brauchen die spannung ja nicht so genau.
    mfg jeffrey

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    Ja, das dachte ich auch, hab im Datenblatt geschaut, da steht "Forward-Voltage typ. 0,5 V". Da dachte ich, nehm ich lieber drei, aber der Spannungsabfall beträgt komischerweise nur 0,15 V statt 1,5 V....seltsam. Strommäßig wär´s kein Problem, die Dioden sind bis 30 A ausgelegt.

    Betreibt jemand seine Servo´s mit 7,2V? Hab da Angst, dass mir die auf Dauer kaputt gehen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Servus,
    7,2V funktioniert bei mir an manchen Servos...
    Ansonsten würde evtl ein Spannungsregler den Zweck erfüllen. 7806 wäre so einer, allerdings weiß ich nicht ob der mit 7,2V schon was anfangen kann.
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    An den 7806 hab ich auch schon gedacht, allerdings hab ich die Idee wieder verworfen, da ich mal nen Servo an nem 7805 betrieben habe, der wurde da schon ziemlich warm. Ich glaub, ein 7806 (leistet doch nur 1 A oder 1,5 A, wenn ich mich nicht irre) ist mit ein paar meiner Hitec HS-645MG maßlos überfordert, besonders, wenn sie mal richtig was leisten müssen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Wenn deine Dioden 30A verkraften könnten es Schottky sein. Die hätten einen Spannungsabfall von ~0.3V im Gegensatz zu ~0.7V bei Silizium-Dioden.

    Bei "so einfach wie möglich" fallen mir auch nur Dioden ein, Spannungsregler brauchen zuviel Spannung zum regeln.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    aber der Spannungsabfall beträgt komischerweise nur 0,15 V statt 1,5 V....seltsam.
    messbereich vom multimeter falsch eingestellt?
    mfg jeffrey

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 0,15 V könnten bei 30 A shottkeydioden bei 1 mA Strom oder weniger hinkommen, wie er bei Multimetern zum Testen genommen wird.
    Die Bessere Lösung ist ein LowDrop Spannungsregler z.B. LM2940. Es könnte aber etwas schwieriger werden einen 6 V Typen zu finden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Abensberg (Niederbayern)
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    @ Jeffrey: Nein, der Messbereich hat schon gepasst, bin von 13,66 V auf 13,50 V gekommen.
    Hab nochmal ins Datenblatt geschaut, es handelt sich dabei tatsächlich um Schottky-Dioden. Hab den Spannungsabfall ohne Last mit nem Multimeter gemessen, werd nochmal mit Last messen, wie sich die ganze Sache da verhält.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •