-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: DMX Freak Moving Head mit RGB-LEDs

  1. #1

    DMX Freak Moving Head mit RGB-LEDs

    Anzeige

    Ich plane für meinen Partykeller eine ganz besondere Attraktion, und zwar einen Moving-Head. Dazu gibts hier im Forum ja schon ein paar Beiträge, für die die nicht wissen was ein Moving Head ist:



    Jedoch wird meiner ein bisschen anders sein. Das sind jetzt natürlich mal nur Ideen, also nix fixes

    Die Projektionseinheit sieht aus wie ein Auge, also so: <o>


    Die "Pupille" ist ein Array von High Power RGB-LEDs mit einer Bündelung von 10-20°, die Anordnung ist dieselbe wie hier:



    Jedoch sind da im Bild getrennte Farb-LEDs zu sehen, meiner hat auch 18 LEDs, allerdings ist jede einzelne ein RGB-Typ
    Die weißen Teile des Auges, also < und > sind Milchglasscheiben, die von hinten ebenfalls mit RGB-LEDs beleuchtet werden.

    Es gibt für die Pupille einen Modus in dem nicht alle 18 LEDs gleich leuchten, sondern 6 und die übrigen 12 getrennt ansteuerbar sind, und zwar bilden diese 6 einen dreizackigen Stern (so wie der Mercedes-Stern), ich hoffe ihr könnt euch das vorstellen. Es gehen vom Zentrum 3 Strahlen in Form von je 2 LEDs weg, im 120° Winkel zueinander. Die ganze Pupille ist drehbar gelagert und kann in beide Richtungen in verschiedenen Geschwindigkeiten rotieren. Das ergibt zwar keine scharfe Projektion, bringt aber ein bisschen Dynamik in den Lichtstrahl.

    Heute auf der Uni ist mir außerdem noch was eingefallen: Auf Knopfdruck kann man den Kopf um 180° kippen, sodass das "Auge" nach hinten sieht und die Rückseite nach vor kommt, und die hat ein fettes Stroboskop und fetzt alles nieder =D>

    Da das ganze steuerungstechnisch ziemlich kompliziert wird würde ich das ganze PC-basiert machen, ein Mainboard (VIA Epia, Intel Shelton) in der Base mit Windows/Linux drauf, die dann alles steuert. Dadurch ist das ganze erweiterbar falls mir mehr dumme Ideen einfallen

    Aber zuerstmal klein anfangen: Jetzt muss ich mal Wissen erlangen wie man mit dem PC (I2C?) mehrere Stränge von RGB-HighPower-LEDs dimmen kann. Wenn das getan ist gehts an die Motorensteuerung, da dachte ich an das RN-Stepper-Board vom Robotik-Shop.

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2005
    Ort
    Saarland!
    Beiträge
    19
    ich hab auch schon mal überlegt mir sowas ähnliches zubauen...

    also was ich anders machen würde:
    normalerweise haben RGB-Dioden eine niedrige ausgangsleistung, vielleicht wäre es schlauer wenn du die 3 Farben einzeln einbaust, kommt bei gleicher leistung wohl auch günstiger (und ist leichter zu steuern)

    zum drehen und schwenken würde ich stinknormaler modellbauservos verwenden, kosten bei conrad 2,95€ und reichen für diesen zweck komplett aus, vorallem sind die halt auch sehr einfach ansteuerbar und ein kleiner mikrocontroller packt das auch locker...

    Die leds würde ich dann einfach über Transistoren steuern (BUZ11 o. ä.), falls du sie noch dimmen möchtest am besten mit kühler und vorgeschaltetem Tiefpass, dann kannste die per PWM mit dem Mikrocontroller einfach steuern.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    wozu der pc ?? das ding hat doch gerade mal 2 achsen und 3 farbkanäle, das kann jeder mini uC...

    und wenn du das später per PC steuern willst kannst das ganz einfach ueber die RS232 machen..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2005
    Ort
    Saarland!
    Beiträge
    19
    ja, der pc ist echt unnötig... und elektronikkosten ohne leds schätze ich auf 10€...

    und lustig wirds meiner meinung nach erst wenn du mehrere hast und alle sich genau gleich bewegen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    stimmt die idee mit vielen die alle das gelcihe tun is gut... bau mir glaub mal 5 stueck (einfahc nur mit 3 leds vorne) und 2 Servos dran.. kost ja fast nix
    meine projekte: robotik.dyyyh

  6. #6
    naja 3 leds werden den raum aber nie ausleuchten können.
    natürlich wirds für den anfang was kleineres sein, hab ja gesagt dass das nur überlegungen sind
    vorerst schau ich mal dass ich ein 2-achsen-gestell zum bewegen bring.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2004
    Alter
    33
    Beiträge
    165

    Re: DMX Freak Moving Head mit RGB-LEDs

    Zitat Zitat von stephezapo
    Auf Knopfdruck kann man den Kopf um 180° kippen, sodass das "Auge" nach hinten sieht und die Rückseite nach vor kommt,
    Deswegen nennt man die Dinger auch Movingheads. Wenn das einer nicht koennte wuerd ich ihn in den Laden zurueckschaffen *g*
    Da das ganze steuerungstechnisch ziemlich kompliziert wird würde ich das ganze PC-basiert machen, ein Mainboard (VIA Epia, Intel Shelton) in der Base mit Windows/Linux drauf, die dann alles steuert. Dadurch ist das ganze erweiterbar falls mir mehr dumme Ideen einfallen
    Schraub mal nen richtigen Movinghead (mit Gobo, Farbrad, Zoom usw) auf, und oh wunder ueberall AVR, und PIC. Das schaffst du auch.

  8. #8
    junge, du verstehst nicht ganz

    ich meinte nicht nur dass die rückseite nach vorne kommt, das kann jeder. aber während sämtliche movingheads auf dem markt hinten außer der serviceklappe nicht viel mehr präsentieren ist auf meinem konzept ein strobe oder sowas drauf. abgesehen davon haben die meisten mh einen kippwinkel von nur 270°, logischerweise, denn mehr brauch man ja auch nicht.

    und ja, sicher geht das auch ohne pc. werd das anfangs auch ohne pc machen. wenn der movinghead aber dann auch über art-net oder wireless lan steuerbar sein soll wirds mit pic und AVR ein bissl schwer.

    und der pc muss ja kein gigahertz-monster sein, da reicht auch ein motherboard mit integrierter cpu, zb. amd geode. darauf ein schlankes linux, und das reicht. das gäbe mir auch die gelegenheit steueraufgaben mit linux zu erlernen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    den pc wuerde ich wenn dann nur zur steuerung beuntzuen... da hast dann ne gui und kannst sagen was die dinger tun sollen.. das können sie dann aber auch alleine... wenn des wireless machen willst gibts ja auch RS232 funk-chips..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Ich würde das ganze DMX gesteuert machen. Software dazu gibt es gratis. Ein PC zum die ganze Movingheadarmada zu steuern und in jedem MH ein uP. Willst du wirklich mehrere Mainboards für mehrere MHs verweneden?
    Das mit dem Stroboskop: Du braucht einfach ein grösserer Drehwinkel, als die "normalen" MHs

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •