-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Anfängerfrage Elektronik...Spannung SMC11

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269

    Anfängerfrage Elektronik...Spannung SMC11

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!
    Ja, da rächt es sich doch wenn man von Elektronik eigentlich keine Ahnung hat, sich aber dank dem Roboternetz trotzdem an die Materie rantraut....

    Ich habe ein m.M. nach eigentlich recht einfaches Problemchen....:

    Mit meinem RN-Control betreibe ich den smc-11 Mikroschrittmotortreiber von Nanotec. Und das bisher mit sehr zufriedenstellendem Erfolg. Bis heute habe ich immer das RN-Control und den smc11 mit 12V von derselben Spannungsquelle betrieben. Der smc 11 geht aber von 12V vcc (min) bis maximal 36V vcc. Da dreh ich den Hahn doch mal auf dachte ich mir und häng den smc11 an 30V.

    Auch das hat sehr gut funktioniert. Ich hatte den GND vom RN-Control mit dem GND vom smc11 verbunden. Das ist gut dachte ich mir, alles funktionierte wunderbar, aber der Spannungsregler vom RN-Control wurde nun viel wärmer als sonst. Ich vermute dass da irgendwie ein Spannungsausgleich über die Enable/Clock/Dir Pins erfolgt. Kann das überhaupt sein?! Also habe ich die beiden GND's getrennt, jedes Bauteil hing nun an seinem eigenen GND vom eigenen Netzteil.
    Ja, und nun ist mein ATmega32 kaputt. Er lässt sich noch programmieren und RS232 funktioniert auch noch, allerdings schalten die Ports nicht mehr. Der Spannungsregler wird nun auch warm wenn an dem RN-Control gar nichts dran hängt. Wenn ich den µC aus der Fassung ziehe bleibt er kalt.

    Was habe ich also falsch gemacht...? Warum wird der Spannungsregler warm wenn ich die GND's verbunden habe, warum geht der µC kaputt wenn ich sie nicht verbinde?

    Hier mal die m.M nach wichtigen Ausschnitte aus dem smc11 manual (http://de.nanotec.com/downloads/pdf/...h_SMC11_v3.pdf:


    So habe ich auch alles angeschlossen.


    Einen Ladekondensator habe ich nicht verwendet. Ist das evtl. der Grund für meine Probleme? Lief ja auch schön ohne Kondensator... :-D


    Diese Abbildung verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Soll das mir sagen dass ich diese Widerstände benutzen soll wenn ich 24V vcc benutze...??

    Wenn ihr mir (mal wieder) helfen könntet wäre ich euch sehr dankbar.
    Viele Grüße,
    William

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Eingangsbeschaltung ist nur notwendig wenn die Ansteuerung mit 24V erfolgt.
    Der Ladekondensator ist sehr wichtig, steht im Handbuch.
    Es ist ohne weiteres möglich das beim bremsen des Motors die max. Spannung überschritten wurde und dabei auch die Ports des µC beschädigt wurden.
    Warum der Spannungsregler warm wurde mit verbundenem GND ohne das die Eingangsspannung verändert wurde kann man nur durch messen eruieren.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111

    Re: Anfängerfrage Elektronik Grundlagen....

    Zitat Zitat von Willa
    Diese Abbildung verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Soll das mir sagen dass ich diese Widerstände benutzen soll wenn ich 24V vcc benutze...??
    Ne, die 24V beziehen sich auf den Pegel des "In" Signals. Solche Pegel werden zb von einer SPS bereitgestellt und der Spannungsteiler bricht sie runter auf runde 6V. Im rechten Bild scheint aber die Z-Diode zu fehlen, sonst wäre der Eingang vom Schmitttrigger ja immer auf GND.
    Warum Dein µC kaputt ist, ist von hier schwer zu sagen. Offenbar sind die Ports durchgebrannt, was darauf schließen lässt, dass der µC zu viel Strom geliefert oder bekommen hat. Das könnten Spitzenspannungen gewesen sein, die beim Abklemmen von GND unter Spannung oder beim Wiedersanstecken o ä entstanden sind und die Ports beschädigt haben. Nachdem diese dann hinüber waren haben sie den Strom gezogen, was den heißen Regler erklärt.
    Eigentlich ist es verwunderlich, dass es überhaupt für kurze Zeit funktioniert hat, da ja beide Schaltungen unterschiedliche Bezugspotentiale hatten.
    Man müsste die genaue Verschaltung der Netzteile kennen (sind die wirklich potentialfrei usw...) und wissen, welche Rückwirkungen durch den Motor möglich sind
    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Hi! Danke für eure Hilfe.
    Der Ladekondensator ist sehr wichtig, steht im Handbuch.
    Es ist ohne weiteres möglich das beim bremsen des Motors die max. Spannung überschritten wurde und dabei auch die Ports des µC beschädigt wurden.
    Ok danke, dann werde ich den mal hinzufügen. Ich dachte halt dass das nicht so unendlich wichtig ist weil ich meinen Motor ja nicht wirklich bremse.

    die beim Abklemmen von GND unter Spannung oder beim Wiedersanstecken o ä entstanden sind

    Wer macht denn sooooowas...? Iiiiiich doch nicht...
    Ehrlich gesagt hab ich die Kabel von Hand zusammen gehalten [-X
    Musste halt alles schnellschnell gehen.... Ich habe es jetzt auf meine "nicht-mehr-machen-weil-blöde" Liste gesetzt.

    Eigentlich ist es verwunderlich, dass es überhaupt für kurze Zeit funktioniert hat, da ja beide Schaltungen unterschiedliche Bezugspotentiale hatten.
    Man müsste die genaue Verschaltung der Netzteile kennen (sind die wirklich potentialfrei usw...) und wissen, welche Rückwirkungen durch den Motor möglich sind
    Da kann man keine pauschale Aussage machen? Sollte ich also lieber ein einziges Netzteil mit 30V benutzen und einen Festspannungsregler verwenden um das RN-Control zu versorgen?

    Viele Grüße,
    William

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Mit 30V wird der Spannungsregler am RN-Control sehr warm werden.
    30V am SMC11 sollten den Stromverbrauch des RN-Control nicht beeinflussen wenn nur die Steuerleitungen und GND verbunden sind.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •