-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: led matrix 50x400 leds

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    38

    led matrix 50x400 leds

    Anzeige

    hallo gentlemen =)
    ich versuche gerade ein richtig grißes ledmatrix aufzubauen.
    mit richtig groß meine ich so ca. 50 * 400 leds
    hmmm mein problem stellt vorallem, neben imenser lötarbeit die ansteuerung da, hat denn jemand ideen wie man sowas grosses evtl auch mit dem computer (vb) ansteuern kann. elektroerfahrung is massig da (auch µC). eine idee wäre z.B. mit einem der 4000 ein matrix zu machen und immer 10x10 blöcke zu machen und diese dann halt immer nacheinander anzusteuern. oder kennt jemand einen schaltplan für sowas? oder gibtz entsprechend "große" MULTIPLEXING ICS?
    ich bin über jede antwort kritik oder ähnliches dankbar

    greetz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    es kommt denke ich mal darauf an, wie schnell die Leds sein sollen.
    Ob es reicht, das sie jede Sekunde aktualisiert werden, oder jede 5ms.
    Eine Möglichkeit wäre ein Matrix Aufbau also bei 4000 Leds was mit
    den Avrs anhand der "geringen I/O" Zahl ausfällt(20*200). Desweiteren
    ist es über ein SChiebregister entweder 8 Leds direkt anzusteuern
    dann brauchst du für jedes 4000 Feld 500 SCheiberegister, oder
    du steuerst mit den SChieberegistern ne Matrix an.
    Grüße Furtion

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    Greudnitz
    Alter
    29
    Beiträge
    344
    Hi,

    ne andere Möglichkeit währe auch mehrere Latches (mit einem M16/32 kannst du ungefähr 16 x 8Bit-Latches betreiben) oder M16 (hat auch ne menge Ausgänge und ist vielleicht günstiger als ein Latch) zu verwenden und mit diesen kleinere Matrixen (Matrixes, Matrixs,...?) zu steuern.

    Wie siehts eigentlich mit dem Preis aus? Was kannst du investieren? Und was für Anforderungen brauchst du genau? Für was brauchst du das eigentlich (was ist dein Projekt)?

    Hast du schon über die Spannungsversorgung nachgedacht? Selbst wenn bloß 25% leuchten und alle low-current LEDs (2mA) sind brauchst du noch 10A Strom (wenn alle leuchten und 20mA verbrauchen musst du 400A bereit stellen ).

    Gruß

    P.S.: Wie kommt man denn preisgünstig an 20000 LEDs?
    Kollaps einer Windturbine
    (oder: Bremsen ist für Anfänger )

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    987
    maxim hat ganz nette chips dafür die per spi angesteuert werden und 64 leds können im Matrix betrieb jeder Chip hat seine eignende Stromversorgung und bis zu 256 können kaskadiert werden.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.03.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    38
    soop
    also kosten sind nicht so das problem.
    hmm ja wegs stromversorgung, ich hab zwar netzteile die 47A bereitstellen aber darum dachte ich an multiplexing weil dann ja nie alle gleichzeitig leuchten sondern nur eine illusion geschaffen wird. bei richtigem multiplexing leuchte ja eigentlich nur eine led zum zeitpunkt. darum dürfte die Stromfrage meiner meinung nach zumindest mit 2 PC netzeilen gelösst sein.
    was das ganze soll. jaaa da solle dann später die musik etwas grafisch veranschaulicht werden =)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei der Zahl der LEDs und dem entsprechenden Stromverbrauch sollte man auf die effektivität der LEDs achten. Es müssen keine Low Current LEDs sein, extra hell 20 mA LEDs sind bei 2 mA ähnlich hell und man kann dann mehr LEDs nacheinander arbeiten. Wenn man annähernd die volle Intensität der LEDs braucht gehen kaum mehr als 8 LEDs gemultiplexed zusammen. Bei den Treibern sollte man sehen das nicht zu viel Spannung verloren geht, damit man mit der minimalen Versorgungsspannung auskommt und nicht unnötig viel Abwärme erzeugt.

    Man sollte das ganze in mehrere gleiche Teile Aufteilen, das entwickeln, bestücken usw wird einfacher, bzw. billiger wenn man es machen läßt. Außerdem kann man dann erst mal einen erschwinglichen Teil testen, denn auslöten ist bei SMD teilen wenig produktiv.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    wie schaut das denn mit den Stromverbrauchskosten am Ende aus denn
    400A bei sagen wir mal 5 Volt dann sind das 2000 Watt also 2kWh. Vill.
    solltest du dir überlegen, über das ganze eine Zeranfaldscheibe zu legen
    und dann kannst du im Laufendem Betrieb oben drauf was kochen.
    *Ironie off*^^
    Grüße Furtion

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •