Hallo liebe Community,

Da ich schon seit längerem einen Roboter plane, habe ich nun einen Teil der Schaltung fertig. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob auch alles soweit in Ordnung ist...

Schaltungsbeschreibung:

Als Spannungsversorgung dienen 12V Gleichspannung die mit einem 7805 auf
5V gebracht werden.

1. Brauche ich den Kondensator zw. dem 7805 (+5V Pin) und dem GND Pin?

Die Transistoren dienen hier überall als Schalter. Der CI M2.0 Kann an/aus geschaltet werden durch den CI Micro. Das Funkmodul ER400TRS kann durch beide Prozessoren ausgeschalten werden. Der Untere Transistor dient als Schalter für das Relais.

1. Funktioniert das wirklich so? Die Widerstände an den Ports, wo Transistoren dran sind haben alle 4k7 ohm - also R2,R8,R5 und R4

AD3 dient zur Spannungsüberwachung der 12V

1. Wie was für einen Widerstand sollte R1 haben? Wie berechne ich mir das? In der Anleitung zum CC I M2.0 ist kein Innenwiderstand angegeben

Der C-Control I m2.0 und der C I Micro sind mittels RS232 mit dem ER400TRS verbunden. Das bedeutet, dass die 2 Prozessoren mit dem Funkmodul kommunizieren können, miteinander aber nicht.


1. Ist das so möglich?


So das waren mal die Fragen. Ich kann mir zwar denken, dass einiges offensichtlich ist, aber ist halt mal ein Anfang...

Ich sehe grad, dass nicht alle LEDs Vorwiderstände haben -> kommt noch

Wer sonst noch Fehler erkennt -> immer her damit!

Vielen Vielen Dank!

Hier noch die Schaltung: