-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Abstandssensor bis ca. 30 cm via Infrarot

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    10

    Abstandssensor bis ca. 30 cm via Infrarot

    Anzeige

    Auch wenn mein Thema nichts direkt mit Robotern zu tun hat denke ich, dass ich hier zum Thema Sensoren sehr gut aufgehoben bin.

    Es geht darum von einer festen Position aus die Entfernung eines darüber bewegten Gegenstandes im Bereich von etwa 2-30 cm zu erfassen.

    Möglicherweise extreme äußere Störeinflüsse, welche auch mit einer geringen Frequenz von max. 10 Hz oder kleiner auftreten können, sollten natürlich keinen Einfluss haben.

    Natürlich habe ich hier schon in der Suche umgeschaut und meist rät man ja zu den Sharp-Sensoren. Kommt aber leider nicht in Frage, da ich das kleine Projekt irgendwann der Öffentlichkeit zugänglich machen will und es einerseits darum geht, dass man die Teile über Standard-Bezugsquellen bekommt und natürlich auch den Preis.

    Jetzt aber einige Fragen:

    CNY70: Nettes Teil, sehr günstig und auch bei Reichelt zu bekommen. Im Wiki allerdings steht was von wenigen mm Messbereich. Also wohl eher nicht bis 30 cm geeignet ?

    IS471F: Leider z.B. bei Reichlt nicht gefunden. Falsch gesucht oder tatsächlich nur woanders ?
    Sieht mir auf den ersten Blick fast aus wie ein gewöhnlicher Fernbedienungsempfänger. Haben die nicht Logikausgang ? Oder kann man tatsächlich Entfernungen messen ? Liegt am Ausgang Gleichspannung oder gepulste Spannung zur Auswertung an ?
    Eignet sich dieser bis ca. 30 cm ?

    Mal an die einfachste Möglichkeit gedacht und möchte einfach mal wissen, ob das so auch funktioniert. IR-Sendediode + Fototransistor (mit IR-Filtervorsatz ?) an Mikrocontroller. Mittels Timer die Sendediode mit einer bestimmten Frequenz modulieren.
    Dann 2 Messungen über ADC pro Periode, 1x wenn IR an, 1x wenn IR aus. Differenz bilden und den von dem Umgebungslicht unabhängigen Wert erhalten. Ginge das so einfach ?

    Soweit erstmal meine Gedanken ...

    Grüße
    Chris

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Die Sharp Sensoren (mit PSD) sind die einzigen unter den genannten die zur Entfernungsmessung geeignet sind.
    Das wird auch die preiswerteste Lösung sein.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Hallo, den CVY70 kannst du wirklich nur im Bereich von wenigen mm verwenden. Bei mehr taugt der nicht. Den IS471F gibt es bei Reichelt nicht, Conrad hat den, aber da ist der extrem teuer.

    Brauchst du nur ein Siganl nach dem Motto, aha, da ist was, oder willst du auch wissen, wie weit weg der Gegenstand ist?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    10
    Hi,

    ja, möchte die Entfernung auch messen. Habe eine fast identische Anwendung, wie ich vorhatte schon einmal aus Einzelbauteilen gesehen. Da war irgend so ein Infrarot-Verstärker-IC, welches auch einen internen Filter hatte, eingebaut.

    Es müsste also schon irgendwie funtionieren - und bestimmt auch ohne diesen wahrscheinlich exotischen Schaltkreis ...

    Hätte man die Teile da, könnte man Methode 3 einfach mal testen, weiss aber gerade nicht was ich schlachten soll, wenn nicht schnell bestellen

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Ein erfahrender Elektronik-Entwickler wird sicher mit einem TSOP (der mit dem internen Filter) auch eine Entfernungsmessung "andeuten" können.
    Es muss dann eben eine konstante Umgebung existieren bei der das Strecken-Ende das Signal unter konstanten Bedingungen reflektiert.

    Auch dann wird es nicht gerade genau werden können. Ist das das Ziel?
    Oder sollte man doch ein Modul nehmen das dafür gemacht wurde?
    Ist der Unterschied zwischen der Messung der reflektierten Lichtleistung und der trigonometrischen Messung mit PSD klar?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    10
    Unglaublich genau braucht es nicht werden, da darüber bewegte Objekte auch nicht gerade die stabilste Position einnehmen.

    "Ist der Unterschied zwischen der Messung der reflektierten Lichtleistung und der trigonometrischen Mesusgn mit PSD klar?"

    Nein ist mir nicht klar bzw ich habe noch nicht so ganz mitbekommen, dass das etwas anders arbeitet. Wo finde ich den etwas darüber ?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Mit Blick auf geringe Kosten und geringe Genauigkeitsforderungen im Bereich bis etwa 30 .. 40 cm habe ich ein bisschen rumexperimentiert und hier darüber berichtet. Ob das für Deine Anforderungen reicht, wirst Du nach Deiner Anforderungsliste beurteilen. Andere haben mit ähnlichen Anordnungen ähnliches gefunden oder mit einem TSOP ähnliche oder bessere Ergebnisse gefahren, vielleicht findest Du deren Threads.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •