-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Asuro: Benötigte Werkzeuge und Zubehör

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Halb in Deutschland, halb weit weg
    Beiträge
    13

    Asuro: Benötigte Werkzeuge und Zubehör

    Anzeige

    Hallo,
    ich bin ein totaler Anfänger und habe gerade erst angefangen mich mit Robotern zu beschäftigen. Einige Berichte haben mich nun dazu gebracht mir demnächst einen Asuro zu kaufen. Leider habe ich absolut keine Ahnung vom Löten, deshalb hier einige Fragen:

    1. Ein Lötkolben mit Bleistiftspitze muss her, aber ein Bekannter meinte die
    Günstigen würden die Elektronik zerstören. Was haltet ihr vom
    MULTITIP 25W/230V230BD ERSA für 30,82 Euro bei Conrad?
    Gibt es dazu auch Ersatzspitzen?
    2. Braucht man eher eine Entlötöitze oder eine Saugpumpe?
    3. Kann man beim Lötzinn auch etwas billiges nehmen?
    Säurefrei und mit Flussmittel muss es sein oder?
    4. Reicht ein einfacher, alter Seitenschneider, oder braucht man einen
    einen Elektronik-Seitenschneider?
    5. Reicht das Digitale Multimeter VC-160?

    Beim Asuro von Reichelt soll die Odometrie nicht richtig funktionieren,
    ist der von Conrad in Ordnung?
    Lohnt es sich schon für mich die Bücher Mehr Spaß mit dem Asuro 1&2 zu
    kaufen? (Ich will den Liniensensor nicht gleich ausbauen)
    Kann ich auch einen anderen USB-Transceiver benutzen?
    Edit: Leider funktionieren alle Links nicht, egal von welcher Seite.
    Das liegt warscheinlich an meinem Standort.
    Mit freundlichen Grüßen
    Quattua

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Hallo!

    Das mit dem Lötkolben sollte schon passen. Wichtiger wäre dass du vorher vielleicht mal eine Stunde oder so an Schrott übst, also irgendwelche Widerstände zusammenlöten probieren oder ähnliches. Wenn du erst mal ein Gefühl dafür hast wirst du mit Asuro keine Probleme haben, der lässt sich recht leicht löten.

    Ein normaler Seitenschneider reicht vollkommen, ich hab ohne Seitenschneider gearbeitet, also von dem her...

    Das Multimeter reicht vollkommen. Die wichtigste Funktion beim Zusammenbau ist die Widerstandsmessung, damit kann man sich einige Fehler ersparen! Spannungsmessung ist auch noch wichtig, aber so Dinge wie Strommessung hab ich beim Asuro noch nie gebraucht.

    Ich wüsste nicht warum die Odometrie bei Reichelt nicht funktionieren soll? Sind ja schließlich vom gleichen Hersteller. Außerdem kann man die Odometrie notfalls recht einfach tauschen.

    Die Bücher würde ich anfangs noch nicht kaufen. Übers Zusammenbauen steht eh nix drinnen.
    Bau Asuro erst mal zusammen. Danach bist du eh eine Zeitlang mal mit den Einstellungen beschäftigt bis mal die Taster, die Odometrie usw. richtig läuft.
    Ein paar Tipps kannst du auf folgender Seite finden:
    http://www.henkessoft.de/Roboter/ASURO.htm
    Und wenn du dann mal soweit bist dass du mehr über Asuro wissen willst kannst du immer noch die Bücher kaufen.
    Grüße,
    Harri

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554

    Re: Asuro: Benötigte Werkzeuge und Zubehör

    Hi, Quattua,
    Zitat Zitat von Quattua
    ... Anfänger ... einige Fragen: ... Leider funktionieren alle Links nicht ...
    Trotzdem - wenn Du an Conrad kommst, dann solltest Du auch zu diesen Links kommen können:
    Hier bekommst Du das originale Handbuch für den asuro - darin ist sowohl der empfohlene Werkzeugbestand für Roboterbasteln (Seite 6) als auch das Löten (Seite 9) sehr gut beschrieben, ebenso steht dort eine sehr ausführliche Aufbauanleitung. Und viele Testprogramme und -progrämmchen gibts hier im Forum oder ein paar auch hier bei AREXX.

    "Der asuro" ist bei allen Händlern der Gleiche. Das mit der Odometrie ist hier im Forum vielfach beschrieben - es müssen einfach die Zahnräder wackelfrei montiert werden (Beilagscheibe und so, siehe auch mein posting, der link steht unten) - ansonsten such mal bitte. ICH selber bin froh, dass ich mir gleich den originalen USB-Transceiver gekauft hatte - den Standardtyp habe ich nicht ans Laufen bekommen. Das mit den Büchern - ja das musst Du selbst entscheiden - ich habe ohne die Bücher viel Spass und hier im Forum gibt es sehr viele Tips zu Ergänzungen.... Vielleicht siehst Du Dir vor dem Aufbau noch ein paar Threads an, beispielsweise waste´s Umbau der IR-Schnittstelle, das hatte ich so gelöst - ist wesentlich einfacher zu löten - und andere Threads.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    asuro-Preise von vor zwei Wochen:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=359222#359222
    (Suchbegriff jeweils "asuro")

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Halb in Deutschland, halb weit weg
    Beiträge
    13
    Hallo,
    danke für die Antworten, sie haben mir sehr geholfen,
    beim Löten habe ich zum Glück jemanden der mir hilft.
    Das Handbuch zum Asuro habe ich bereits, aber die Seiten werden nur mit Fehlern, ohne Bilder und teilweise mit volkommen unleserlichen Textstellen dargestellt. Mal kurz zu den Links, denn leider ist das nicht ganz so einfach.
    Auf manche Seiten komme ich auf andere aber nicht. Inzwischen weiß ich auch, warum es so ist. Ich befinde mich im Ausland und von Seiten mit Anti-Spamprogrammen oder ähnlichem werde ich sofort als "Bedrohung" abgestempelt. Dann bekomme ich nur Seite konnte nicht gefunden werden oder alles wird falsch angezeigt. Eine Lösung habe ich jetzt allerdings gefunden. Nur selbst verlinken kann ich noch nicht. Interessant finde ich
    radbruchs Minimallösung der Abstandsmessung, da müsste ich nicht löten.
    Nachdem ich in einer AG einige Schweißnähte ruiniert habe, bin ich, was das Löten angeht ein wenig unsicher.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Naja schweißen solltest du Asuro lieber nicht:-D
    Grüße,
    Harri

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    ein billiger lötkolben reicht völlig aus. ich habe für meinen ca 8 euro bezahlt, inklusive entlötpumpe. das ist der beste lötkolben den ich je hatte (und noch bis heute benutze). achte nur darauf, dass du die teile nicht zu lange erhitzt, sinst verbrennen sie (speziell die dreibeinigen ir-empfänger).

    ich fine eine entlötpumpe handlicher als litze, aber das muss jeder selbst entscheinden.

    wenn du bleihaltiges lötzinn bekommst, nimm dieses - es ist nicht rohs-konform und enthält giftiges blei, lässt sich aber einfacher verabreiten, wird nicht so schnell alt und man kann kalte lötstellen an ihrer matten farbe erkennen (bei dem neuen bleifreien lötzinn sind alle lötstellen matt).
    billig darf es sein, aber nimm feines (ich bin bei 0,5mm gelandet).

    der saitenschneider sollte scharf sein. ein kleiner elektronik-saitenschneider (kommt von klavier- oder gitarrensAite) ist manchmal etwas handlicher, aber auch ein alter sollte es tun.

    multimeter ist ne gute idee. kein analoges, durch schlechte innenwiderstände werden die werte verfälscht (bei digitalen natürlich auch, aber sehr viel weniger).

    die asuros sind alle gleich. die odometrie ist bei allen gleich wackelig

    die Bücher würde ich dir empfehlen wenn du etwas rumgespielt hast mit dem asuro, sie sind eher für tiefergehnde kenntnisse gedacht.

    investiere das geld lieber in den usb-transceiver, er läuft oftmals stabiler als der RS232 transceiver.

    der einzige transceiver der sonst noch bekanntermaßen funktioniert, ist der alte lego mindstorms transceiver (der mit der 9V batterie).

    bei Reichelt links: einfach die adresszeile rauskopieren und in deinen post einfügen. der text wird dann automatisch zum link.

    bei conrad links: rechts auf "link zu diesem artikel" klicken. es öffnet sich einfenster mit dem link, den du ebenso einfach hier einfügst.

    hoffe, alle fragen sind beantwortet. willkommen im forum, interessant mal wieder ein mädchen hier zu haben
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Halb in Deutschland, halb weit weg
    Beiträge
    13
    Hallo,
    ich kann jetzt Seiten verlinken \/ . Die Internetsicherheit ist zwar auf 0 und Pop-Ups werden geöffnet, aber es funktioniert.
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=830003
    Ist dieses Lötzinn mit Blei?
    Wahrscheinlich muss ich mir, dank Transciever, einen billigen Lötkolben besorgen,
    ist das: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=588099 in Ordnung?
    Kann ich diese Litze verwenden: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=811572
    oder macht es was, das der Zinn nicht Rohs-Konform ist, die Litze aber schon?
    Bringt die dritte Hand etwas? http://www.conrad.de/goto.php?artikel=803812
    Ich habe nämlich weder einen Lupe noch eine zusätzliche Hand parat.
    Gibt es den USB-Transciever auch bei Conrad? Ich habe nichts gefunden.
    Mal eine Frage, was heißt , interessant mal wieder ein Mädchen hier zu haben? Habt ihr etwa alle vertrieben ?
    Naja, das Hobby ist etwas ungewöhnlich. Mit anderen Worten, ich wurde in meiner Klasse sofort für verrückt erklärt. Smilies fonktionieren, wie man sieht, jetzt auch.
    Grüße
    Quattua

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254
    hallöchen,
    der lötkolben hat ein bisschen zu wenig watt.. d.h. er braucht lange um sich aufzuheizen und erreicht nicht gerade spitzentemperaturen aber sollte reichen, wenn du nicht danach vorhast nochmehr und komplexere sachen zu löten. und eine litze brauchst du nicht, da bei dem lötkolben eine saugpumpe dabei ist... (ich finde diese pumpen funktionieren besser als litzen.
    die dritte hand lohnt sich (würde ich sagen) nicht für den asuro, da er eine zu "große" unförmige platine besitzt... ich habe 2 asuros mit meinen 2 händen zusammengelötet, und hatte keine probleme. und ne lupe brauchst du im prinzip nur, wenn du nicht die besten augen hast... ich (16 jahre jung ohne brille) brauche sie nich mein vater mit brille und ca. 50 hat schon schwierigkeiten, die beschriftung zu erkennen.

    hoffe ich konnt ein bissl helfen.. und viel spass dann beim löten!
    gruß

    €: oh gott du magst Latein? gruselig^^

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    das lötzinn ist in ordnung, und bleihaltig. rohs-konform heist nur dass keine gesundheitsschädlichen stoffe drin sind (deshalb ist das bleihaltige lötzinn auch NICHT rohs-konform).

    den gleichen lötkkolben habe ich auch, einwandfrei für kleinere projekte. auch umfangreichere arbeiten habe ich damit schon erledigt, ohne probleme. ich empfehle dir allerdings gleich eine weitere passende lötspitze mitzubestellen.

    eine dritte hand ist nützlich, aber nicht unbedingt notwendig.
    kleinschreibung ist cool!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •