-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Phasenschieber

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    10

    Phasenschieber

    Anzeige

    Hallo Forum,

    erstmal ein Lob an das Forum hier.
    Ich habe folgendes Problem. Ich sitze an einer alten Diplomarbeit die verbessert werden soll.
    Grundproblem:

    Ich muss einen bzw. 2 Wanderwellenmotoren ansteuern.
    Jene benötigen eben zwei Phasen, jedoch mit unterschiedlicher Phasenlage.
    Der Vorgänger hat dies mit dem Phase Shift Controller (IC3875) gelöst. Das ganze hat soweit auch funktioniert, jedoch war die ganze Sache sehr sehr teperaturanfällig. Die Phasenverschiebung zwischen jeweils 2 Phasen konnte man mit anlegen einer Spannung ändern. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem IC welches auch bei Betriebstemperatur eben stabil arbeiten tut.

    Kurz gesagt:
    Ich benötige eine Schaltung/IC mit dem ich mittels einer Spannung die Phasenverschiebung zwischen 2 Phasen ändern kann.
    Hat einer eine Idee oder einen Vorschlag, denn ich weiß momentan einfach nicht weiter bzw. ich weiß nicht wo ich suchen soll.

    Im voraus schon einmal besten Dank.

    mfG
    HUX

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    134
    Mit Hochfrequenter PWM-Schaltung und zwei asyncronen Timern zwei Sinuskurven hinglätten (Wechselrichter)?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Keine Ahnung, wie viel Leistung Du brauchst, aber mit einem µController und einem LeistungsOP sowie der angesprochenen Sinuskurven, die Du als Tabellen speichern kannst sollte das funktionieren. Ein ADWandler kann dann die Spannung messen, die die Phasenverschiebung steuern soll.
    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn die Frequnz einigermaßen stabil ist, könnte man die Phasenverschiebung durch eine variabel RC Schaltung erzeugen. Dabei kann man den Widerstand z.b: über eine FET variabel machen. Diese Lösung wird wohl relativ temperaturabhängig sein.

    Die zweite Möglichkeit wäre ein Eimerketten IC. Das ergibt eine von der Frequenz eines Steursignals abhängige Verzögerung. Das Steuersignal könnte z.B. ein Controller bereitstellen. Bei sehr niedriger Frequenz könnte man notfalls die Versögerung auch per AD/DA realisieren, wenn man denn unbedingt mit einer extern vorgegebenen Frequenz abrbeiten muß.

    Eine Dritte Möglichkeit wäre es die beiden Sinussignale per DDS Generator gleich mit der richtigen Phasenverschiebung zu erzeugen. Bis etwa 20 kHz könnte man das noch in Software mit einem Controller erzeugen, sonst mit speziellen ICs.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    10
    Ok besten dank erstmal für die Info´s. Ich werde eure eure Anregungen erstmal verarbeiten -> gucken ob was für mich dabei ist -> und mich im Zweifel dann noch einmal zu Wort melden.

    Ich kann das ganze ja nochmal konkretisieren:
    Ich habe eine Analoge Spannung von -10V - +10V zur Verfügung.
    Mit dieser Spannung möchte ich ein IC oder eben vergleichbares ansprechen und somit die Phase von 0-180° oder eben noch besser 0-360° verschieben zu können. Nach neuen Recherchen kann es auch ein Rechtecksignal sein welches zu verschieben gilt.

    mfG
    HUX

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Rechtecksignale lassen sich einfach mit eine PLL (PhaseLockLoop) und einem einfachen Delay realisieren. Beides gibt es als IC und man muss nichts programmieren.
    Wenn ich mich nicht irre, gibt es in der Regelungstechnik einen sog. Allpass, der zur Phasenverschiebung herangezogen werden kann. Aber das nur am Rande
    Gruß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •