-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 8,8V / 2A aus 12V machen...

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    5

    8,8V / 2A aus 12V machen...

    Anzeige

    Ich möchte für eine Videocam die 8,8V/2A braucht diese aus 12V machen.

    Jetzt habe ich einfach ein Komplattbausatz gefunden und weiß nicht ob
    ich diese zwei einfachzusammenschalten kann, also parallel, 1A pro Stück mal 2 macht 2A... Diese Rechnung ist schulisch richtig aber funktioniert das auch? Oder gibt es da Probleme bei diesen Bauteilen?

    http://www.pollin.de/shop/detail.php...=OTk4OTY4&ts=0

    Vielen Dank
    Grüße aus München
    Sebastian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das funktioniert nicht. Die beiden Regler sind nicht genau gleich, jetzt übernimmt der mit der etwas höheren Spannung die ganze Last bis er nicht mehr kann, erst dann macht der Zweite mit.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    5
    würde es dem einen schaden?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Regler mit der höheren Spannung wird immer den maximalen Strom liefern und dabei relativ heiß werden. Gerade beim erreichen des maximalen Stromes sind die Regler nicht besonders stabil. Es kann gut gehen, aber es kann auch leicht zu Schwingungen kommen, weil sich die Regler gegenseitig beeinflussen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Diese LM317 haben zwar eine Temperatur und Überstromsicherung eingebaut, wenn sie aber immer im Grenzbereich arbeiten, neigen sie trotzden sehr rasch zum sterben.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    5
    OKAY, danke, irgendjemand eine Idee wie ich es anders hinbekomme?

  7. #7
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Hier steht wohl selber bauen auf den Programm!
    Mit einem LT1085 CT von Reichelt bist du schon gut bedient. Das ist ein einstellbarer Spannungsregler der bis zu 3A Strom bringen kann (kostet aber auch 5€).
    Dazu dann noch drei Kondensatoren, zwei Widerstände und ein guter Kühlkörper.
    Abwärme wird bei dir auch ein großes Thema sein...immerhin musst du (12V-8,8V)*2A = 6,4W Wärme abführen!
    Als Kühlkörper könnte z.B. der V PR32/50,8-MC von Reichelt in Frage kommen.

    MfG
    Basti

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Einen StepDown-Regler mit z.B. einem LM2576 aufbauen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Oder ein lm350 (80cent bei Reichelt +kondensatoren) mit kühlkörper.
    der macht laut datenblatt 3A, auf nem guten kühlkörper knappe 4A.
    Verlustleistung wären hier ja
    12V-8,8V= 3,2V
    3,2V * 2A = 6,4Watt..

    Ich hab den auf nem alten Southbridge Kühler in Verwendung.
    Sehr gut gerade für to220 sind CPU Kühler,
    die gibts ab 6euro (reichelt) mit klasse Kühlleistung.
    Wegen Bohren und Gewinden empfiehlt sich was ohne Heatpipe.

    Ist ne einfache Lösung.
    Denk aber daran, dass auch die 12V die 2A (besser mehr) bringen müssen.
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •