-         

Seite 1 von 445 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 4447

Thema: CNC Fräse

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2007
    Alter
    29
    Beiträge
    137

    CNC Fräse

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    dieser Thread richtet sich an all die, die auch eine CNC Fräse nach dem Vorbild von BlaueLed bauen wollen.

    Link zum Thread von BlaueLed: link

    Wir hatten uns bereits verschiedene Gedanken zu den verschiedenen Themen gemacht:

    Steuerung
    Als Spannungsquelle benutzen wir ein 200W Computernetzteil von Pollin für 6,95€
    Technische Daten:
    - Eingang 115/230 V~
    - Ausgang +3,3 V/20 A, +5 V/20 A, +12 V/8 A, +5 VSB/2 A, -12 V/0,4 A
    Artikelnr: 350 507

    Zum Einschalten benutze ich 2 Schütze. Das Hauptschütz -Q1 wird über einen Drucktaster (mit Meldeleuchte) in Selbsthaltung versetzt und schaltet dabei das NT ein. Über einen roten Drucktaster unterbricht man die Selbsthaltung und die Anlage schaltet sich ab. Dazu liegt auch noch der Öffner des Not-Aus.
    Das andere Schütz -Q2 wird auf die gleiche Weise verschaltet, nur das diese den Dremel einschaltet bzw. ausschaltet.
    Ein weiterer Drehschalter schaltet bei uns eine USB-Leuchte ein, die sich am Dremel befindet.

    Die Schrittmotoren werden über die Pollinkarte angesteuert. Über einen Kippschalter auf einer weiteren Platine kann man die Endschalter überbrücken.
    Als Motor verwenden wir entweder:
    93.500 Minebea 17PM-K031 9,90€ 1,8° 8Ncm
    oder:
    93.450 TECO X1004 7,90€ 1,8° 20Ncm
    von MIR ELEKTRONIK link
    Aber wahrscheinnlich wird es der Minebea.


    Zur Mechanik:
    Wir werden es so aufbauen, wie BlaueLed. Jedoch wollen wir damit DIN A3 Werkstücke fräsen, da sich der Aufwand unserer Meinung nach sonst nicht lohnt.

    Das war es erstmal zu unserem jetztigen Stand. Wie schauts bei euch aus???

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Guten morgen MezzoMix,

    hast Du auch schon Bilder gemacht?

    Gruß Eddie
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.600
    Schau Dir beim Pollin mal das Netzteil 350 596 an, das ist zwar teurer als das von Euch ausgesuchte, hat aber den Vorteil, dass es Leerlauffest ist.
    Bei dem anderen Netzteil ist die 3,3V Schiene die Regelschiene, d.h. die benötigt eine sinnvolle Grundlast um an den anderen Ausgängen eine stabile Spannung zu haben.
    Das 350 596 habe ich in zwei Projekten verbaut, absolut top.
    An meiner Fräse, zu Hause, arbeite ich mit zwei, in Reihe geschalteten Halogentrafos 60VA für die Motoren und einem 30VA für die Elektronik.
    Die Isel, hier in der Firma, hat einen 500VA Ringkerntrafo.
    Die zu Hause wird aber jetzt umgebaut, neues Netzteil ( Trafo habe ich wickeln lassen ), neue Elektronik von SMC und neue (andere) Motoren.
    Die Mechanik ist von Proxxon BFB2000, KT150, BFW40/E. Prinzipiell ganz gut, aber das Spindelspiel beim Richtungswechsel nervt. Die Vorspannung zwischen den Trapezmuttern ist im Laufe der Jahre immer schlechter geworden und lässt sich nur umständlich neu einstellen. Die Antriebe von der Fräse wandern jetzt zur Drehmaschine rüber.
    Gruß

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    Hi,

    ich hab bei ebay mal ein bisschen gesucht und folgende ganz interressante Angebote gefunden:

    http://cgi.ebay.de/Schrittmotor-Inte...QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/3-Stueck-Schrittm...QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/Schrittmotor-KP54...ayphotohosting



    Was haltet ihr davon?

    ich besorg mir warscheinlich alle und bau auch ne CNC, um z.B. zu versuchen, Carbonchassis fräsen zu lassen...

    Hat da jemand Erfahrung damit? (kann man das gut Fräsen?)


    Ich such dann noch so nen Fräskopf, wo kriegt man sowas her bzw. wie viel kostet der?

    wenn bei ebay, nach was soll man dann da suchen?


    MfG Pr0gm4n

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Beim Carbonfräsen aber unbedingt eine gute Absaugung einplanen. Carbonstaub ist soweit mir bekannt karzinogen.

    MfG
    Manu

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Hallo Pr0gm4n

    Zitat Zitat von Pr0gm4n
    Hi,

    ich hab bei ebay mal ein bisschen gesucht und folgende ganz interressante Angebote gefunden:

    http://cgi.ebay.de/Schrittmotor-Inte...QQcmdZViewItem
    also die Schrittmotorplatine von Pollin kostet 12,95 pro Stück.


    Ich such dann noch so nen Fräskopf, wo kriegt man sowas her bzw. wie viel kostet der?

    wenn bei ebay, nach was soll man dann da suchen?
    hattest Du im anderen Beitrag schon gefragt .

    Such mal bei ebay nach CNC Fräser. Da wirst Du schnell fündig:

    z.B.: Artikelnummer 130209443608

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    DANKE!!!


    MfG Pr0gm4n

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wie fit müsst ihr bitte in Mechanik sein, wenn eure anscheinend größte Sorge der Preis von eigentlich ungeeigneten Netzteilen von Pollin ist?
    Nicht böse sein, so war's nicht gemeint, aber selbst unsere kleine Fräse bis knapp über A4 wird seit Jahren nicht fertig, weil wir einfach nicht die Zeit haben, die ganzen kleinen Probleme rauszubasteln. Schwingung hier, unsaubere Endabschaltung dort, Formatprobleme der Motorsteuersoftware usw usf. Wir wollten auch nie einen Fulltime-Job draus machen, sonst wären wir verrmutlich auch fertig. Trotzdem, ich lese hier mal gespannt weiter, vielleicht kann man die Lösung einiger Problemchen hier ja abgreifen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    Also ich würde am Anfang gleich darauf achten, einfach alles möglichst perfekt zu bauen, damit man im Nachhinein nichmehr dran rumbasteln muss, so wie es auch blaueLED gemacht hat

    dafür steht mir als Schüler viel Zeit und als Sohn eines Schreinermeisters eine gute Werkstatt zur Verfügung

    Als Schüler in der 9. Klasse fehlt mir allerdings eher das Geld, was denke ich recht verständlich ist, oder?


    MfG Pr0gm4n

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Nicht böse sein aber der Unterschied ist, dass die Fräse mit dem "ungeeigneten" Netzteil funktioniert und was die Genauigkeit der Fräse anbetrifft liegt glaube ich auf der Hand. Wie der BlaueLED schon geschrieben hat, liegen die Ksoten für die Fräse ca 100 Euro. Und für 100 Euro nehme ich die ungenauigkeit in Kauf. Und wenn die Fräse mit der gleichen "ungenauigkeit" bohrt wie ich es bohren würde, dann bin ich wahnsinnig froh dass die Fräse die 150 Löcher für mich bohrt. Und werde auch nicht weiter meckern.

    gruß eddie
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

Seite 1 von 445 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •