-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Dämmerungsschalter an IN-PORT

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Liestal
    Alter
    33
    Beiträge
    17

    Dämmerungsschalter an IN-PORT

    Anzeige

    Hallo zusammen.

    Ich habe folgende Dämmerungsschalter-Schaltung nachgebaut und erfolgreich getestet:


    Quelle: http://www.elektronik-kurs.de/online...gen_index.html

    Nun möchte ich die Schaltung so umbauen, dass ich nicht eine LED zum leuchten bringe, sondern dass ich das Signal zu einem Mikrocontroller (ATmega32) bringe (Input PORT).
    Sprich: wenn es dunkel ist, ist PIN HIGH und wenn es hell ist, ist PIN LOW (oder umgekehrt).

    Als Eingangsspannung habe ich +5V.

    Irgendwie bin ich noch nicht auf die richtige Überlegung gekommen.

    Danke für eure Hilfe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Das ist doch sehr einfach, du gehst vom Kollektor T3 auf den Eingang des µC. Wenn du die LED nicht brauchst, dann lässt du sie weg und machst den Widerstand größer.
    Voraussetzung ist das du den µC auch mit 5V betreibst.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Also ich würde lieber den Kollektor von T3 als Signalquelle nehmen. Dann hast du immer einen schönen definierten Pegel anliegen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Liestal
    Alter
    33
    Beiträge
    17
    Das war eigentlich auch meine Idee. Etwas verwirrt mich aber:

    Ich habe eine veränderte Version der Schaltung mit Multisim gemacht. Auf der Seite des uC bin ich nicht direkt zum PIN gegangen, sondern habe eine LED dazwischengeschaltet (parallel). Wenn ich das so mache, beträgt die Spannung vom Kollektorsignal +2.5V und nicht +5V.



    Das verstehe ich nicht.

    EDIT: wenn ich keine LED dazwischen habe, geht es prima.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Du hast dir da einen Spannungsteiler gebaut.
    I=(5V-Uled)/2000Ohm
    Und die Spannung ist dann somit U=5V-I*1000Ohm
    Klar dass da keine 5V rauskommen können. Also weg mit dem Parallelzweig.
    Wenn du wirklich die Diode brauchst dann kannst du sie ja, getrennt über einen zweiten Transistor, dranhängen.
    Grüße,
    Harri

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Liestal
    Alter
    33
    Beiträge
    17
    Oh Mann. Manchmal muss man wirklich nicht viel weitersuchen als das Ohmsche Gesetz...

    Danke an alle nochmals!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •