-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: C-Control für Schießstandsteuerung

  1. #1

    C-Control für Schießstandsteuerung

    Anzeige

    Hallo!
    Bin neu hier, und möchte mal eine Frage stellen, hoffe ich bin hier richtig.
    Ein Bekannter hat bei mir nach einer Schaltung gefragt, die für den Bogenschießstand seines Vereins sein soll. Sie soll folgendes können.
    1. Eine Ampel ist angeschlossen, also 3 220 Volt Birnen.
    Wird ein Taster gedrückt springt die Ampel von vorher rot auf grün um.
    Dabei läuft nun eine Zeit ab, die nach möglichkeit eingegeben werden kann, zum Beispiel an einem Drehschalter mit mehreren positionen, so z.B. 1 min, 2 Min, 3 Min, 4, Min, 5 Min.
    Diese Zeit läuft also ab.
    1 Minute bevor die Zeit abgelaufen ist soll die Ampel auf orange springen, und ein Piepton ausgegeben werden, z.b. 200 Hz für 1 Sek. oder so.
    Wenn die Zeit ganz abgelaufen ist springt die Ampel auf rot und es ertönt ein anderes Signal, z.b. 3 Signaletöne mit jeweils 1 Sek.
    Schön, muss aber nicht sein wäre wenn noch ein Display vorhanden Wäre was die eingestellte Zeit nochmal Digital anzeigt, und dann auch mit runterläuft.... wie gesagt muss aber nicht.

    Sinn der Sache ist das die Schützen für 3 Schuss eine bestimmte Zeit zur Verfügung haben, und dies soll halt etwas bequemer bewerstelligt werden.
    Bis jetzt kein ich nur C-Control, mit der ich sowas vielleicht machen könnte.
    ist das der passende Microcontroler?
    Kann vielleicht jemand sagen was ich dafür alles brauche, also ob mir vielleicht die M-Unit reicht, oder ob ich ein ganzes Application Board benötige etc....
    Das ganze wird einmal programmiert, in ein Gehäuse verbaut und mehr oder weniger fest installiert.
    Danke
    Gruß
    Christoph

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    Ich denke, da es hier nicht so auf die größe ankommt, reicht ein CC leicht.
    Die CC-MUnit ist identisch mit der CC nur ICs ohne Sockel und Taster fehlen, reicht also im Prinzip.
    Außer für das Display, wird eigentlich kein Application Board benötigt, ist aber durchaus oft sinnvoll, man muss dann nicht löten, aber da du die CC sowiso fest einbaust, nicht nötig.
    Vergiss aber nicht ein RS232 Programmier Adapter dazuzubestellen, sonst tust du dich beim Progen schwer. ^^

  3. #3
    Hi!
    Also wenn ich das Display weglassen würde würde ich mit einer M-Unit hinkommen?
    Was brauch ich denn da noch als zusätzliche Hardware.
    Also mir fällt dann ein:
    Netzteil
    Folien Tastatur (kann ich die so an die M Unit anschließen)?
    Taster
    Gehäuse
    brauche ich noch Relais?

    Gruß
    Christoph

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also warum denn nicht das Application-Board, da ist alles schön aufgebaut, und zur Zeiteingabe dient die Tastatur. Du hast dann noch 8 freie I/Os und 8 D/A-Wandler. Display ist auch dran, wo die Zeit abläuft, und man eine andere Einstellung vornehmen kann.
    3 I/Os für die Lampen, da muss du dann aber noch Relais schalten.
    1 Für eine Tröte. Da würde ich vielleicht was fertiges nettes nehmen, z.B. einen Türgong, der vielleicht 2 Töne hat. dann brauchst du vielleicht 2 I/Os und nochmla 2 RElais Transisotren etc. aber dafür klingt so ein Gong 1000 mal besser als ein einfacher 200 Hz Ton.
    Ein Netzteil brauchst du auch, das ist Richtig!

    Wenn du um einiges günstiger wegkommen willst, kannst du für das ganze einen AVR verwenden, der kostet für deine Anforderungen 2 Euro Display Tastatur und Programmieradapter. Aber in das Thema kommt man auf jeden fall nicht so schnell rein, wie C-control.

    Wenn du fragen hast, frag ruhig, ich versuche zu helfen

    MFG moritz

  5. #5

    Ampelsteuerung für bogenschützen

    Hallo!

    Ich habe für einen verein gerade genau so ein Projekt laufen. Eine Ampelsteuerung die flexibel Programmierbar ist. Es werden 3 Lampen für die Ampel, 2 Gruppenlampen, und ein Ausgang für eine Hupe angesteuert. Man kann das Programm recht gut anpassen würde ich sagen. Ich hab es mit viel mühe mit diesem ,Plus' zusammen geklickt.
    Es beruht auf Applicationboard I mit CControl I + Folientastatur und LCD Anzeige. Es darf kein DCFModul eingebaut werden, da sich sonst die Uhr nicht auf Null setzen lässt, was für das Programm wichtig ist. Ausgabe über 6 Digitalports die dann noch mit einer Transistor schaltung zur Relaisansteuerung erweitert werden müssen. Ich hänge es einfach mal dran.

    Ich hoffe geholfen zu haben. Wenn Du es realisiert hast schreib mir doch bitte mal unter robotic1975@web.de !

    Gruß Tobias
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •