-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Drehstrommotor schalten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Alter
    27
    Beiträge
    240

    Drehstrommotor schalten

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    eine kurze frage an die experten in sachen Sicherheitsbestimmungen Kann ich einen 2A Drehstrommotor mit einem handelsüblichen Relais schalten?

    Ich hab die dinger hier: http://www.dold.co.uk/downloads/data...b/oa566872.pdf

    Die sind nur bis 230V angegeben. Drehstrom ist ja bekanntlicherweise 380V... Kann man das machen? Ich wollte die beiden Kontakte im Ralais miteinander Verbinden. Für den ganzen Motor dann einfach 3 dieser Relais zusammenschalten.

    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    134
    Och geh für Drehstrommotoren nimmt man sowas hier:

    Am besten noch mit Motorschutzschalter dazu, falls der einen braucht.
    Phasen einzeln mit Relais schalten ist nie so gut..

    Grüsse, Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Wenn am Relais 230V steht, kann man selbstverständlich KEINE 380V damit schalten...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    ...und schon garkeinen Drehstrommotor!!!
    Die Anzugsstöme können das 10fache leicht übersteigen.
    D h Du schaltest einmal ein und nie wieder aus.
    Du brauchst einen Schütz, der AC-2, AC-3 oder AC-4 zertifiziert ist, je nach Motorart.
    Steht übrigens in VDE0660 Teil 100
    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    137
    Hallo Felix,

    du musst dir erst einmal ein paar Gedanken darüber machen, welche Schaltungsarten es gibt.

    Wie Gock schon gesagt hat, kannst du einen Motor der einen Bemenssungsstrom von 5A hat nicht einfach mit normalen Sicherungen starten. Denn du hast einen Anlaufstrom der das 8-10 fache beträgt. Das wären dann also 50A!
    Erstmal fliegen dir da die "normalen" Sicherungen raus (wenn du pech hast auch noch die Vorsicherung (meistens 63A) und zweitens brauchst du dafür kein Relais. Da werden dir die meisten Relais einfach so dahin schmilzen.

    Wie viel kW hat der Motor denn?
    Wird er in Stern oder in Dreieck verschaltet?

    Du kannst am einfachsten mal das Motortypenschild abschreiben oder fotografieren. Meistens befindet sich das am Klemmkasten!

    grüße
    Jojo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Da ich mal annehme, dass es kein Schleifringläufer ist, bleibt nur AC3 oder AC4. Willst Du Richtungsumkehr im Lauf, Gegenstrombremsung oder andere Sauereien? Dann AC4.
    Den Anlaufstrom würde ich was die Sicherungen angeht nicht allzu sehr dramatisieren, einen 3kW-Motor bekommt man relativ zuverlässig an einem B16-LSS angefahren, auch wiederholt. Allerdings ist da auch keine große Schwungmasse dran, der "dicke" Motor, dem ich heute gerade einen neuen Stern-/Dreieckschalter verpasst habe schreit da schon nach C-Charakteristik.
    Aber so oder so halten diese Sicherungen ein zigfaches des Bemessungsstromes an Einschaltstrom, sonst würde die ja ständig fallen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Wenn du eine wirklich zuverläsige Lösung haben willst -auch in Sachen Sicherheit- kann man am besten einen Frequenzumrichter nehmen.
    Mit so einem Teil ist auch der Einschaltstrom begrenzt, die Drehrichtung
    lässt sich einfach umkehren und wenn man den Motor ausschaltet dann steht der auch sofort und trudelt nicht langsam aus.
    Umrichter gibt es auch bei E-Bay günstig zu kaufen.

    MfG

    Neutro

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    137
    Ich würde eigentlich sogar als Motorabsicherung gar keine Sicherung nehmen. Motorschutzschalter ist da die sicherste und einfachste Methode.

    @Neutron:
    Es kommt ja immer auf den Anwendungszweck an. Ich würde keinen Lüftermotor mit einem FU versehen. Da reicht auch ein einfacher Ein bzw. Stern/Dreieck Schalter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •