-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: wiefviel programm verträgt der asuro?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    16

    wiefviel programm verträgt der asuro?

    Anzeige

    hi Wieder einmal eine frage

    habe da ein 300 zeilen (Sending Page 065 of 065 --> flashed !) langes programm geschrieben.ist das zuviel? mein problem ist er starten die letzte funktion nicht. habe eine weggelassen und dan ging es...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Die Programmgröße hängt nicht von den Programmzeilen ab, sondern was man programmiert.
    Mann kann in nur einer Zeile im main Programm die 8kb Speicher verbraten, wenn man irgendwleche sinnlos großen Felder anlegt.

    Ich tippe eher dass da ein anderer Fehler in deinem Programm vorliegt.
    Wie groß ist denn das hex File?
    Grüße,
    Harri

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    16
    satte 11.1 kb??

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    OK, das ist bei 8k Speicher natürlich ein bisschen viel.

    Hast du irgendwelche großen Funktionen eingebunden von der Standardbibliothek. Verwendest du Kommazahlen, also float/double?
    Hast du große Arrays im Programm welche du mit Werten initialisierst?
    Grüße,
    Harri

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    16
    ok ich denke du wilst mir sagen ich sollte unsignet int etc benutzten um den speicher möglichst klein zu halten?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    16
    bringt ein unsignet int überhaupt speciher redukt?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    das kommt drauf an mit welchem datentyp du unsigned int vergleichen willst.

    aber bei 3kb zu großen programm wirst du damit auch nicht weit kommen, du hast da anscheinend ein paar ziemlich dicke dinger in dein programm gepackt, denn, 300zeilen code ist nun wirklich nicht viel.

    mehr kann ich dazu nicht sagen, da ich dein programm nicht kenne.
    Grüße,
    Harri

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    16
    Nun da ich kein profi programmierer bin wird es sehr wohl dicke dinger haben für die es wahrscheinlich auch einfacher geht doch leider fehlt mir die zeit noch diese mehr zu verändern weil ich in 2 tagen eine arbeit bezüglich dem abgeben muss
    doch konnte ich einige werte noch als char abspeichern und habe immerhin 2 kb weniger

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    nagut und das eine kb lässt sich auch noch machen.
    ich weiß ja nicht wie "geheim" deine arbeit ist aber wenn du die codestellen die dir verdächtig vorkommen hier postest könnte ichs mir mal anschauen.
    Grüße,
    Harri

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    16
    Nun ich will dir das ja nicht aufzwingen zu tun aber wenn du mir die chance scho bietes nehme ich sie selbstverständlich gerne an

    Code:
    #include "asuro.h"
    
    #define TRIGGERLEVEL 640
    #define HYSTERESIS 5
    #define LOW 0
    #define HIGH 1
    #define durchlauf 200
    void linien_verfolgen ( int *wert3,int z);
    int main(void)
    {
        unsigned int data[2];
        signed int status[2]={0,0};
        signed char difference=0;
    	
    	unsigned int data2[2]; 
    	int hell;
    	
    	unsigned char wert1[5];
    	unsigned char wert[200];
    	unsigned char d,e,f,g,i,t,h;
    	unsigned char a=0;
    	char b=1;
    	unsigned char resultat=0;
    	unsigned char count1=0;
    	unsigned char count2=0;
    	char zeichen1[16]={'H','V','F','Ü','L','Ä','P','J','B','X','C','Y','Z','Q','Ö','\0'};
    	char zeichen2[9]={'S','U','R','W','D','K','G','O','\0'};
    	char zeichen3[6]={'I','A','N','M','\0'};
    	char zeichen4[4]={'T','E','\0'};
    	char w;
    	
    
    
    	unsigned char wert2[10];
    	unsigned char count3=0;
    	
    	unsigned char eingabe[] = "0123"; 
    	
    	Init();
    	
        MotorDir(FWD, FWD);
    	
    	while(PollSwitch()==0)													//start helligkeitswert einstellung
    	{
    	}
    	SerWrite (" hellgkeitswert speichern ",26); 							//speichert den Wert für weisse Fläche
    	FrontLED(ON);  															//schaltet das Licht für Lichtsensoren ein
    	LineData(data2);  														//Ausführ befehl für einlesen von Lichtsensoren
    	SerWrite ("\n",2); 
    	
    	hell = data2[0]-14; 													//stellt tolleranz für den weiss abgleich her
    	PrintInt(hell);
    	
    		for (i = 0; i < 100; i++) 											//Pause
    		    Sleep (255);
    			
    		FrontLED(OFF);  														//schaltet das Licht für Lichtsensoren aus
    		SerWrite (" hellgkeitswert gespeichern ",28);	
    	
    		 for (i = 0; i < 100; i++) 
    			Sleep (72); 
    
    		SerRead (eingabe, 3, 0); 
    
    		for (i = 0; i < 100; i++) 
    			Sleep (72); 
    
    		SerWrite (" Los gehts! ",12);
    		FrontLED(ON);														//schaltet das Licht für Lichtsensoren ein
    	  
    		for (i = 1; i < durchlauf; i++)
    		{
    		OdometrieData(data);												// Helligkeitswerte der Lichtschranken auslesen
            
            if ((status[0]==0) && (data[0]>TRIGGERLEVEL+HYSTERESIS)) 
    		{ 																	// Wechsel linker Sensor von niedrig auf hoch?
                status[0]=1;
                difference++;
            }
            if ((status[0]==1) && (data[0]<TRIGGERLEVEL-HYSTERESIS)) 
    		{	 																// Wechsel linker Sensor von hoch auf niedrig?
                status[0]=0;
                difference++;
            }
    		if ((status[1]==0) && (data[1]>TRIGGERLEVEL+HYSTERESIS)) 
    		{																	// Wechsel rechter Sensor von niedrig auf hoch?
                status[1]=1;
                difference--;
            }
            if ((status[1]==1) && (data[1]<TRIGGERLEVEL-HYSTERESIS)) 
    		{																	// Wechsel rechter Sensor von hoch auf niedrig?
                status[1]=0;
                difference--;
            }
            
            if (difference>0) MotorSpeed(155-difference,155);					// Zähldifferenz passend auf die Motoren verteilen
            else MotorSpeed(155,155+difference);
    		
    		LineData(data2); 													//Ausführ befehl für einlesen von Lichtsensoren
    		wert[i] = data2[0];													// Helligkeitswerte der Lichtschranken in ein array speichern
    		PrintInt(data2[0]);
    	}
    	MotorDir(BREAK,BREAK);													//Haalt!
    	FrontLED(OFF);															//schaltet das Licht für Lichtsensoren aus
    	BackLED(ON,ON);	
    	
    	while(PollSwitch()==0)													//start auswertung
    	{
    	}
    	SerWrite(" Auswerten ",11); 
    
    	for (i=1;i<durchlauf;i++)												//schleife für das auswerten der hell dunkel unterschiede
    	{
    		if (wert[i]<hell)													//wenn wert im Arry kleiner als der Hell Wert array neu mit 1 belegen
    			{ 
    			wert[i]=1;
    			PrintInt(wert[i]);
    			SerWrite("\n",2); 
    			}
    		else if(wert[i]>=hell)
    			{
    			wert[i]=0;														//wenn wert im Arry grösser als der Hell Wert array neu mit 0 belegen
    			PrintInt(wert[i]);
    			SerWrite("\n",2);
    			}
    			}
    
    	SerWrite(" Auswertung:\n ",15);
    
    	
    for(h=0,e=0;e<12;e++,h++)
    	{
    	for (;b<durchlauf;b++,h++)												//schleife für vereinfachung der Lichtsensor daten in eins und null
    		{
    		if ( wert[a] == 0 )													
    			{
    			for ( ; a<durchlauf;a++)										//0 auswertung
    				{
    				if (wert[a]==0)												//die nullen in Alphabet Array speichern
    					count1++;												
    				else if (count1>9&&b>1)										//wert für buchstaben wechsel
    						{
    						b=durchlauf;
    						count1=0;
    						wert2[h]=2;
    						count3++;
    						break;
    						}
    				else if (count1>9 && b==1)									//wert für anfangs toleranz
    						{
    						b--;
    						count1=0;
    						break;
    						}
    				else if (count1<=7 && count1>2)								//wert für zeichen wechsel
    						{
    						b--;
    						count1=0;
    						break;
    						}
    				}
    			}
    		else 
    			{
    			for ( ;a<durchlauf;a++)											// 1 auswertung
    				{
    				if (wert[a] == 1)
    					count1++;
    				else if (count1>=5)											//wert für strich
    						{
    						wert1[b]=1;
    						count2++;
    						count1=0;
    						wert2[h]=1;
    						count3++;
    						break;
    						}
    				else if (count1<5 && count1>=1)								//wert für punkt
    						{
    						wert1[b]=0;
    						count2++;
    						count1=0;
    						wert2[h]=0;
    						count3++;
    						break;
    						}
    				}
    			}
    		}
    			t=count2;							//count für anzahl punkt und strich
    			t--;								//für auswertung wichtig count zahl minus eins
     
    		for (d=t,g=2;d>0;d--,g*=g)				//schleife für die beschränkung der anzahl von zeichen in einem buchstaben
    				{
    				f=d+1;							//wird der wert des letzten zeichens ermittelt von letzter stelle des arrays gerechnet wird
    				wert1[d]*=g;					//array wird bei drei zeichen von rechts nach links gerechnet mal 1 mal 2 mal 4 mal 8
    				wert1[d]+=wert1[f];				//zusammen ergibt sich für die zeichen einen wert den man dan bei buchstaben array abfragen kann
    				resultat=wert1[d];				//speichern des arry wertes in eine variabel
    				}
    				if 		( count2==4){			//den buchstaben für das zeichen die vierten array reihe ausgeben 
    						w=zeichen1[resultat];
    						SerWrite (" ",1);
    						SerWrite (&w,1);
    						count2=0;
    						b=1;
    						}
    				else if ( count2==3){			//den buchstaben für das zeichen die dritte array reihe ausgeben 
    						w=zeichen2[resultat];
    						SerWrite (" ",1);
    						SerWrite (&w,1);
    						count2=0;
    						b=1;
    						}
    				else if ( count2==2){			//den buchstaben für das zeichen die zweite array reihe ausgeben 
    						w=zeichen3[resultat];
    						SerWrite (" ",1);
    						SerWrite (&w,1);
    						count2=0;
    						b=1;
    						}
    				else if( count2==1){			//den buchstaben für das zeichen die erste array reihe ausgeben 
    						w=zeichen4[resultat];
    						SerWrite (" ",1);
    						SerWrite (&w,1);				
    						count2=0;				//um für das nächste zeichen weiter zu rechnen müssen diese variablen zurückgestellt werden
    						b=1;
    						}
    				else
    						b=1;
    						
    	}
    	 linien_verfolgen(wert2,count3);
    	 
    	 
    	 
    return 0;
    }
    void linien_verfolgen ( int *wert3,int z)
    	   {
    	   	unsigned int data4[2]; 
    			unsigned int i; 
    
    		Init();
    			SerWrite (" Ready? ",8);
    			while(PollSwitch()==0)													
    	{
    	}
    		
    		SerWrite (" Los gehts! ",12);
    		FrontLED(ON); 
    		MotorDir(FWD,FWD);
    		
    			while(1)
    			{
    
    			 
    			    LineData(data4);
    				for (i=0;i<z;i++)
    				{
    					if (wert3[i] == 2)
    						{
    						StatusLED(OFF);
    						for (i = 0; i < 100; i++) 
    							Sleep (200); 
    						}
    					if (wert3[i] == 0);
    						{
    						StatusLED(RED);
    						for (i = 0; i < 100; i++) 
    							Sleep (75); 
    						StatusLED(OFF);
    						}
    					if (wert3[i] == 1);
    						{
    						StatusLED(RED);
    						for (i = 0; i < 100; i++) 
    							Sleep (200); 
    							StatusLED(OFF);
    						}
    
    						}
    				if(data4[0]>data4[1])
    				{ 
    					MotorSpeed(160,0); 
    					BackLED(ON,OFF); 
    				} 
    				else if (data4 [0] < data4 [1] ) 
    				{ 
    					MotorSpeed(0,160); 
    					BackLED(OFF,ON); 
    				} 
    				else 
    					{ 
    					MotorSpeed(160,160); 
    					BackLED(ON,ON); 
    				} 
    				}
    				 	
    
    
    }
    Das ganze bewirkt eine MOrse übersetzung sprich er fährt mir über morse striche die natürlich genug breit sind das der ASURO sie nicht bei der fahrt verliert und gibt mir am schluss die bedeutung der Morse zeichen aus. ZU guter letzt fährt er eine kleine gezeicnete strecke ab und gibt mir während der fahrt den morse code via LED immer wieder aus.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •