-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: leicht demontage der robbyplatine

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941

    leicht demontage der robbyplatine

    hallo, um die robbyplatine leichter abzubauen habe ich die 4 blechschrauben
    durch 4x16 3mm gewindeschrauben ersetzt. die 4 löcher auf 3mm aufgebohrt,
    die schrauben von unten durchgesteckt und von innen mit siliconkleber verklebt um
    ein mitdrehen zu verhindern. 4 kurze messinghülsen zugesägt. platine aufgesteckt,
    1 kunststoffscheibe 3mm , 1 normale scheibe 3mm , hülse, scheibe und mutter.
    man kann auch flügelmuttern nehmen.
    wie ich gestern beschrieben habe, ist mein robby umgebaut. um andere versuche
    durchzuführen habe ich innen die kabel von der platine auf stecker umgebaut.
    ich werde jetzt ein roboter bauen mit rb35 motoren und rädern.
    ich kann dann innerhalb von 2 minuten die platine vom robby lösen und auf den anderen
    roboter setzten und die versuche mit dem räderroboter weiterführen.
    mfg pebisoft
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken robby.jpg  

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Ktn
    Alter
    28
    Beiträge
    37
    an sowas hab ich auch schon einmal gedacht.
    ich lade nämlich meine akkus mit einer Akku-Ladestation und da ist es sehr vom Vorteil, wenn man die Platine sehr einfach demontieren kann.

    mfG stefan

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •