-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Shut-Down Pin mit dem Umgebungslicht schalten?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Kohlenpott
    Alter
    30
    Beiträge
    263

    Shut-Down Pin mit dem Umgebungslicht schalten?

    Anzeige

    Hallo,
    Habe mir den MAX1724
    bestellt und wollte den Baustein nur in Betrieb nehmen wenn es dunkel wird.
    Das Problem beim SHDN Pin ist dass er extrem eimpfindlich ist. Lässt man ihn in der Luft hängen arbeitet die Schaltung schon, ein hauch von GND (z.b Kabel anfassen und mit der Pinzette in der anderen Hand den Pin berühren) reicht aus und die Schaltung schaltet sich ab. Ein bisschen High-Potential und sie läuft wieder. Nun wollte ich über einen Spannungsteiler am Pin und einem Lichtwiderstand arbeiten. Das Klappt jedoch nicht, obwohl der Widerstand auf ca 20mOhm hochgeht bei völliger Dunkelheit.
    Der Pin muss auf High liegen damit sie läuft.

    Hat Jemand eine Idee?

    Gruss

    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Nur mit Spannungsteiler wirst du Probleme mit der Hysterese bekommen.
    Sonst 100k nach +V und den LDR nach GND, das könnte schon klappen.
    Schaltet es bei dir nicht ein oder nicht aus.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Das Klappt jedoch nicht, obwohl der Widerstand auf ca 20mOhm hochgeht bei völliger Dunkelheit.
    Ich denke du meinst 20MOhm (Groß-/Kleinschreibung bei Einheiten ist wichtig. M=Mega=Million m=Milli=Tausendstel).

    Wie Hubert schon andeutete den spannuhngsteiler umdrehen.
    Was die Hysterese angeht so ist der MAX1724 unkritisch.
    Im Gegenteil, die eigene Hysterese und der recht hohe Eingangswiderstand des Shutdown-Pins verhindern ein unkontrolliertes und lastabhängiges "Flattern".


    Wenn du als energiequelle zufällig eine Solarzelle in der Schaltung nutzt kannnst du sie hier prima anstatt des Photowiderstandes nutzen (Spannungsbegrenzung nicht vergessen)
    Gruß
    Ratber

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Kohlenpott
    Alter
    30
    Beiträge
    263
    Hallo!
    Nur aus Interesse: Was ist eine Hysterese?
    Ich habs mal mit der vorgeschlagenen Beschaltung getestet, aber mit einem 100Kohm Poti.
    Ich kann die Schaltung momentan nicht richtig testen weil ich keine Rolladen hier habe und die Sonne meinen Raum taghell erleuchtet. Scheint aber glaube ich zu klappen. Mit dem Poti kann ich das zwar einstellbar machen, es fließt aber unter umständen auch zuviel Strom über den Poti und dann über den Widerstand nach GND.

    Gruss

    Alex

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Brantiko
    Hallo!
    Nur aus Interesse: Was ist eine Hysterese?
    In diesem Fall vereinfacht gesagt der Unterschied zwischen den Punkten ab wann ein signal am Eingang als "Eins" und "Null" erkannt wird.

    Weitere Infos hier
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •