-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kondensatoren Werte bestimmen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    341

    Kondensatoren Werte bestimmen ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    ich habe hier folgende Kondensatoren liegen:

    151JIKV72
    P68J
    P56J
    56 1NSM
    681
    4,50GV

    Kann mir jemand sagen welche Werte die Kondensatoren haben und wie man sie bestimmt ?

    Bei P68J vermute ich 68pF und beu P56J vermute ich P56pF richtig ?

    mfg Blamaster

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo, ich hatte auch das Problem des Rätselratens der Aufschriften auf Kondensatoren. Vor einiger Zeit habe ich mir ein Multimeter zum Preis von 25,- EURO gekauft, welches auch Kapazitäten misst. Die ganze Bastelei macht noch mal so viel Spaß. Das hätte ein Osterwunsch von dir sein können.
    Zu deinen obigen Angaben kann ich dir nichts sagen.
    Elu

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    150p
    68p
    56p
    560p
    680p
    Zum letzten kann ich nichts sagen, den müsste man sehen.
    Die Nennspannung sollte auch noch ersichtlich sein.
    Das mit dem Multimeter ist ein guter Tipp, erspart vielfach das raten.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    In der Regel werden die Werte in Picofarad angegeben, wobei die ersten 2 Stellen den Zahlenwert angeben, und die letzte Stelle die Anzahler der Nuller.
    681 wäre somit 680pF.
    Grüße,
    Harri

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    341
    Vielen Dank schonmal. Werden mir dann wohl doch nochmal ein neues Messgerät kaufen. Jetztiges scheint sowieso einen weg zu haben im A Messbereich.

    mfg blamaster

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Mach das!
    Die einzige wirkliche Unklarheit sind 100,120, usw. Das könnten 100pF bzw 120pF in der einen, oder aber 10pF bzw 12pF in der anderen Nomenklatur sein. Folien-Cs mit ",22" als Aufdruck sind dann in µF zu lesen, und Philips+Nachfahren haben auf Keramik-Cs gerne so Sachen wie n18 für 180pF (0,18nF), so wie R22 bzw 0R22 0,22 Ohm bedeutet, gestempelt.
    Spätestens wenn man SMD-Cs auseinanderhalten muss ist ein Messgerät Pflicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •