-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Frage zu Flip Flop Datenblatt

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    8

    Frage zu Flip Flop Datenblatt

    Anzeige

    Ich moechte einen Flip Flop ansteuern und habe eine allgemeine Frage.

    Als Flip FLop z.B. dieser 7476
    http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=DM7476N
    (zum ansehen, unten auf das PDF Symbol klicken und im darauf erscheinden Fenster auf das linke Fenster klicken)

    Meine Verstaendnisprobleme beziehen sich auf S.2 des pdf:


    High Level Output Current: -0.4mA
    Was bedeutet das Minus? Kann ich den Ausgang wirklich nur mit 0.4mA belasten, also noch nicht mal mit einer LED (20mA) den Zustand anzeigen lassen?

    High Level Input Current: max.40 mikroA
    Bedeutet das, dass ich den Strom vorher begrenzen muss auf 40mikroAmpere oder heisst das, dass der Innenwiderstand so gross ist, dass beim direkten Anschliessen des Eingangs ohne Widerstand dieser angegebene Strom fliesst?

    Supply Current: typ. 18mA
    selbe Frage

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2004
    Ort
    Unterschleissheim
    Beiträge
    218
    Hallo

    die 74xx Serie ist alter Adel. Damals - da sieht man auch an dem Datenblatt (von 1986) hatten die TTL-Bausteine solche Werte. Also, ja, gegen high liefert das IC nur 0,4mA.

    High Level Input Current heisst nur, dass hier ein Strom bei high von 40uA in den Eingang fliesst. Das musst du nicht begrenzen. Da brauchst du auch keinen Widerstand.

    Supply Current von 18,A ist der typische Wert, den das IC bei 5 Volt "konsumiert". Da brauchst du auch keine Vorwiderstand oder eine Strombegrenzung.

    gerhard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ horatius

    Das Minus zeigt nur die Richtung in der der Strom fliesst und bedeuted aus dem IC zum GND. Das IC kann zur GND 0,4 mA liefern (was der gunzelg schon geschrieben hat) und kann zur GND 16 mA senken (Low Level Output Current = 16 mA).

    Das kann man zur Ansteuerung einer LED mit bis zum 16 mA nutzen, wenn dieser Ausgang sonst nicht belastet wird. Die LED mit seriellen Vorwiderstand wird zwischen Ausgang und Vcc angeschlossen.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wohl eher aus dem IC nach GND...
    Also: ein high am TTL-Ausgang bedeutet dort eine Spannung >=2,4V, wobei hierbei maximal 0,4mA aus dem IC herausfliessen dürfen.
    Ein low hingegen bedeutet, dass der Ausgang <=0,8V aufweist und maximal 16mA in das IC hineinfliessen dürfen. Ansonsten stimmt das, was Picture schon schrieb natürlich: eine LED gehört bei TTL grundsätzlich zwischen Vcc und den Ausgang; TTL-Ausgänge sind hochgrading unsymmetrisch und nie dafür gedacht gewesen, Strom zu liefern. Vielmehr sind TTL-Eingänge offen auch high und lassen bei low sogar einen Strom in die vorgeschaltete Stufe hineinfliessen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ schaun

    Genau, das habe ich falsch geschrieben, Bezug ist immer GND. Vielen Dank für die Berechtigung!

    Ich habe meinen letzten Beitrag schon korriegiert.

    MfG

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    8
    das scheint ja alles kompliziert zu sein
    ich habe in mehrere Buecher zur digitalen Elektronik geschaut und da steht sowas ueberhaupt nicht drin; es werden immer nur die boolschen Zusammenhaenge beschrieben aber nie wie man das nun in der Praxis beschaltet
    kennt nicht jemand eine gute Einfuehrungsseite im Netz?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Hi,
    wie wärs denn einfach erstmal hiermit:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transis...ansistor-Logik

    Gruß
    pctoaster
    Gruß
    pctoaster

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    8
    dieser Link ist doch etwas zu allgemein gehalten
    dort steht, dass unbeschaltete Eingänge auf high gelegt werden müssen. Gilt das auch für Doppelgatter wie der 7476 und wenn ich nur ein Gatter benutze?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Tokyo
    Alter
    59
    Beiträge
    242
    Ja. Das soll verhindern daß unbenutze Eingänge das Ganze zum Schwingen bringen und dadurch u.A. auch der Stromverbrauch erhöht wird.
    Für mehr Infos konsultierst Du am besten die Datenblätter der entsprechenden Hersteller.

    Datenblätter sind die Bibel des Elektronikers
    Gruß
    pctoaster

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ horatius

    Bei standard TTL 74XXX (ohne HC, HCT) dürfen unbenutzte Eingänge unbeschaltet bleiben.

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •