-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Ringmagnet zum Schwimmen bringen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Titisee - Neustadt
    Alter
    39
    Beiträge
    264

    Ringmagnet zum Schwimmen bringen

    Anzeige

    Hallo,
    Ich muß es irgendwie schaffen meinen Magnet für ein Reed Array zum schwimmen zu bringen.
    Dachte das ich den in Epoxydharz eingieße.
    Aber das ist ja zu schwer und wird so wohl nicht schwimmen.

    Magnet 1:
    Außendurchmesser: 40 mm
    Innendurchmesser: 23 mm
    Höhe: 6 mm
    Gewicht 37g

    Magnet 2:
    Außendurchmesser: 27 mm
    Innendurchmesser: 21 mm
    Höhe: 3 mm
    Gewicht 5,1g

    Denke mal das bei dem Magnet 2 das Feld das erzeugt wird zu gering sein wird um die Reed zu schallten. Da die entfernung schon etwas weiter ist.
    Danke für eure Hilfe.
    MfG & THX
    Lordcyber
    Alias Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.410
    ich weis ja nicht wie dein magnet entlang dem reed-array geführt wird, aber kleb doch styropor dran ?!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    ein ein kleines Stück Luftpolsterfolie (bei Magnet 2)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Titisee - Neustadt
    Alter
    39
    Beiträge
    264
    Die Reeds werden in ein Plexirohr mit 15mm Durchmesser vergossen.
    Daher muß das Loch in der Mitte frei bleiben. Hab den InnenDurchmesser Extra größer gewählt zum Vergießen beider Komponenten.
    MfG & THX
    Lordcyber
    Alias Michael

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Dann gieß' doch einefach eine Luftblase ein.
    Mit entsprechender Größe wird es leicht genug.
    Gruß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.410
    ahja so hab cih mir das auch vorgestellt, versuchs mal mit styropor, aber vorher ein weiteres rohr nehmen der länge nach aufschneiden und etwas weiten, sodass es mit ein ganz klein wenig luft übers reed rohr passt, dann den styropor an das rohr, am besten ganz unten und da drauf den ringmagneten legen und befestigen, dann müsste der magnet ziemlich genau auf höhe der wasserlienie sein und das geweitete rohr dient als führung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Titisee - Neustadt
    Alter
    39
    Beiträge
    264
    Hallo,
    Styropor habe ich nicht aber Schaumstoff das bei meinem Notebook dabei war zur Stoßdämpfung. Ist etwa 1cm Stark.
    Das sollte doch auch gehen????
    Überlege gerade wie ich die Gussform mache da der Magnet ja kein Kontakt mit dem Wasser haben soll.
    Idee ist aus so einem Block aus der Florisitik Die Form auszuschneiden.
    Der nimmt zwar Wasser auf aber das Polyesterharz ist ja Zähflüssig.
    Was meint Ihr dazu??
    Ach ja schirmt das vergießen das Magnetfeld irgendwie ab??
    Also unvergossen würde der kleine Magnet reichen aber das Reed Array und der Magnet werden ja noch vergossen.
    Danke.
    MfG & THX
    Lordcyber
    Alias Michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    202
    Hallo Michael,

    gieß doch die Sensoren erst mal ein und probier dann aus, ob dein kleiner Magnet noch ausreicht. Für die Bohrung des Magneten reicht es aus, wenn man nach dem Vergießen ganz dünn etwas von dem Harz mit einem Pinsel aufträgt. Als Schwimmkörper würde ich ein Stück Styrodur nehmen. Das findest du als Isolierplatten im Baumarkt. Das Material ist wesentlich besser zu bearbeiten als Styropor. Komplett eingießen brauchst du das Teil auch nicht. Auch da reicht es eigentlich aus, wenn man das Harz außen mit einem Pinsel aufträgt.

    Edit: Diese Blumensteckblocks haben eine ähnliche Stuktur wie Styrodur. Aber die saugen Wasser auf, Styrodur nicht.
    Gruß, Stefan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Titisee - Neustadt
    Alter
    39
    Beiträge
    264
    Morgen Stefan
    Kann die erst vergiesen wenn ich den Schwimmer habe.
    Das Problem liegt darin das ich so nicht weiß Wie weit vom Unteren Ende ich den ersten Reed machen muß, also der der 0 und Notaus anzeigt.
    MfG & THX
    Lordcyber
    Alias Michael

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.410
    schaumstoff oder dieses steckblumen uzeug sind unbrauchbar eben WEIL es wasser aufnimmt ... ausserdem hast du dann den idealen nährboden für algenwuchs ... styropor zu bekommen ist nun wahrlich nicht das problem ... nein das harz beeinflusst den magneten nicht im geringsten, nur metall vermag magnetische felder zu dämpfen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •