-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Controller wird (sehr) heiß!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384

    Controller wird (sehr) heiß!

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe ein Problem bei meinem selbstgebauten Board. Immer wenn ich die Spannung anschließe wird der Controller verdammt heiß, sodass man ihn nicht mal mehr anfassen kann. Das Board basiert auf der RN Schaltung aus dem Wiki hier. Den genauen Schaltplan meinen Boardes ist hier: http://www.roboternetz.de/phpBB2/download.php?id=12722 .Allerdings sind die H-Brücken zur Motorsteuerung und die IS471 IR-Sensoren im Moment nicht angeschlossen. Woran könnte das liegen, dass der Controller so heiß wird? Ich konnnte bisher auch keine Kurzschlüsse und so weiter entdecken. Gibt es vielleicht nen Standardfehler der diese Symptome auslöst? Danke schonmal im vorraus

    mfg
    Erik

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wenn ein Kontroller sehr heiss wird, dann ist es meist ein HW-Fehler. Hast du den Kontroller in einem Sockel, dann mal entfernen, die Spannung messen, wenn es sich machen lässt auch den Strom. Wird der Spannungsregler auch heiss.
    Alle Pin gegen VCC und GND messen und auch die nebeneinanderliegenden Pin gegeneinander messen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    also wenn du ihn SO angeschlossen hast wie auf dem bild ohne die sensoren, ohre brücke, ohne irgendwas an den anschlüssen unten im bild, kommt nur n defekt ind frage oder du machst eventuell mit dem ADC was falsch ... benutzt du ihn in deinem programm, wenn ja wie hast du ihn eingestellt ?

    EDIT: deine reset-leitung verursacht einen kurzschluss!!!!!!!!!

    lege die resetleitung bitte zwischen 10k widerstand und prozessor an!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    384
    Moin,

    ich hab gerade den Fehler gefunden ich hab nämlich die Anschlüsse falsch angelötet so hab ich den GND PIN vom prozessor mit dem VCC pin verbunden ohne dass ich es wusste ich hab gedacht das wäre AREF und AVCC die ich mit VCC verbunden hätte. Nun bin ich gerade am umlöten. Den 100 ohm widerstand am Reset pin kann ich ja einfach gegen einen 10k widerstand austauschen.

    mfg
    Erik

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    ich meine nur auf dem schaltplan ist der RESET von der programmierleitung UNTEN im bild DIREKT mit VCC verbunden ... das nimmt dir dein programmer/serielle schnittstelle sehr übel wenn du sie anschliesst .... die verbindung muss zwischen resetpin vom µC und dem widerstand liegen ... 100Ohm sind zu wenig da fliesst auch noch n haufen strom, nimm bessr 1k-10k

    EDIT: du solltest trotzdem lieber AREF über einen kondensator nach VCC verbinden statt direkt ... das kann auch ne kurzschlussQuelle sein wenn du die interne VCC als referenz verwendest! bitte die hinweise im datenblatt lesen kann ich hier nur sagen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 10 nF hinter dem Spannungsregler sind etwas knapp. Im Datenblatt nachlesen was gebraucht wird. Ein schwingender Regler sind eine möglichkeit den Controller zu verheitzen.
    Direkt an den Controller sollten auch noch Abblockkondensatoren. Der Kondensator an Aref sollte nach AGND, nicht nach AVcc. Ein Kurzschluß an Aref sollte aber eher ungefährlich sein, denn der Ausgang ist relativ hochohmig.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    das datenblatt warnt aber ausdrücklich weil bei interner referenz eben kein widerstand dazwischen ist

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Im Datenblatt steht das, das ARef eine Quelle mit hoher Impedanz ist. Bei einem Kurzschluß wird also wenig Strom fließen. Wenn zu viel Last an Aref hängt stimmt nur die Referenz nicht mehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •