-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Lineargeber selbstbauen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    29

    Lineargeber selbstbauen

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte auf einer Länge von ca 5cm Schritte mit einer Genauigkeit von 10-100µm messen.

    Habt ihr eine Idee wie ich sowas möglichst günstig realisieren könnte?

    MfG Frank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wie wäre es mit elektronischer Schublehre, nur ob die so genau sind weiss ich nicht.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Hvalstad, Norwegen
    Beiträge
    140
    Ein Barcodescanner.
    Es wird ein Reflexpunkt vor dem Scanner bewegt oder eine Lichtquelle (die des Scanners dann deaktivieren), durch die Helligkeitsverteilung auf dem Scanner kannst du sehr genau die Position ermitteln.

    Gruß Lorcan

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    18
    Ich weiß zwar nicht, wie genau die Teile sind, aber vielleicht kannst du einen optischen Linargeber aus einem alten Tintenstrahldrucker ausbauen. Die Teilung ist zwar nicht die feinste, aber zwischen den Teilstrichen kann man sicher durch Auswertung der Sensorspannung die Auflösung erhöhen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    Zitat Zitat von FlatBeat
    Ich weiß zwar nicht, wie genau die Teile sind, aber vielleicht kannst du einen optischen Linargeber aus einem alten Tintenstrahldrucker ausbauen. Die Teilung ist zwar nicht die feinste, aber zwischen den Teilstrichen kann man sicher durch Auswertung der Sensorspannung die Auflösung erhöhen.
    das funktioniert nur bedingt, da manche nur ttl ausgeben und zudem sind diese teilungen nur relativ aber, nicht absolut genau, da es ja keinem auffällt wenn ein bild das über die halbe seite geht um 1/10mm schmäler ist.

    100µm sind mit schublehren eigentlich kein problem, 10µm hingegen sind kaum zu erreichen, sie werden zwar angezeigt sind aber nicht mehr als ein frommer wunsch (zumindest bei den billigen)
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    29
    Danke für die Antworten.

    Die Idee mit dem Drucker gefällt mir ganz gut, bracht wenig Platz, keine Kraft fürs Bewegen und günstig zu besorgen.

    also schönen Tag noch

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    113
    Auf
    http://<br /> <a href="http://www.m...net</a> <br />
    läuft unter "Codesammlung" gerade eine Diskussion über ein Interface zu einem 10-Euro Digitalmessschieber, wie sie z.B. bei Aldi oder Tchibo verkauft werden/wurden. Ein ATMega8 sollte genügen.
    Der geschätzte Gesamtaufwand dürfte so bei 20 Euro liegen und ein Optimum aus Preis und Genauigkeit darstellen.

    Frank

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Schau mal beim Oliver auf

    http://www.klein-mess.com/

    rein. Digitale Anbaumessschieber mit 10µm Auflösung ( Katalog Seite 7-13 )

    Gruß

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •