-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Genauigkeit der internen 2,56V Referenz

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    36

    Genauigkeit der internen 2,56V Referenz

    Anzeige

    Hallo zusammen !

    Wer hat sich schon einmal mit der Genauigkeit der internen 2,56V
    Referenz befasst? Ich habe so meine Probleme mit einem ATTiny25.
    Leider beschreibt das Datenblatt nur die 1,1V Referenz.

    Mein Problem ist, das die 2,56V Referenz stark mit der Betriebsspannung
    schwankt und bestenfalls auf 2,47V kommt. Ist diese Referenz so schlecht
    oder habe ich irgend etwas übersehen??

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    beim Tiny25 sehe ich jetzt auch nix,
    aber beim Tiny24 und Co steht 2,4 -2,9V obwohl der hat garkeine 2,56V
    Da hat sich wohl wieder der Fehlerteufel bei Atmel eingeschlichen

    Also beim Mega644, der hat auch 2 interne, steht 2,4 - 2,8V !

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    36
    Hallöle

    Ich habe was ganz komisches:
    Habe die Ref. auf "ext.cap" programmiert so das ich sie an
    Pin 5 messen kann. Dann habe ich mal die Vcc verändert und
    die Ref. gemessen.
    Bei 3V liegt sie bei 2,475V
    Bei 5V liegt sie bei 2,2V

    Mich wundern 2 Sachen:
    Das sie so stark mit Vcc schwankt
    Und das die Ref. mit steigender Vcc sinkt

    Besonders der 2'te Punkt gibt mir zu denken.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    36
    Hi

    Also, die interne Referenz ist so schlecht!!!
    Habe gerade die Bestätigung in einem anderen Forum erhalten.
    Werde wohl eine extere Referenz nutzen müssen

    http://www.mcselec.com/index2.php?op...&p=25393#25393

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •