-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: asuro ir empfang

  1. #1

    asuro ir empfang

    Anzeige

    Hallo allerseits
    ja ich habe vorher gesucht aber noch nicht so recht schlau geworden.

    also der asuro test läuft komplett ohne probleme außer dass er beim seriellen test nix empfängt, oder nur gaaaanz selten. (mit der seriellen bekomme ich es abundzu hin für einzelzeichen, mit USB gar nicht)

    ich habe die lötstellen am IC1 schonmal nachgelötet um eine kalte lötstelle hier zu vermeiden.
    ich habe r11 durch eine spule ersetzt (in meinem fall 150µH, da keine 100er mehr vorhandenwar) und den wiederstand r17 durch 100Ohm ersetzt.
    das IC1 soll ja zwischen pin1 und pin3 einen wiederstand von ungefähr 23-24kOhm haben.. ich habe hier 24,7kOhm. also sollte dies doch eigentlich passen.
    die IR-Diode zum senden am asuro leuchtet, an meinen Seriellen und USB adaptern auch.
    könnte es sein, dass ich noch eine kalte lötstelle am prozessor habe? welche pins wären dies?
    oder ist das IC einfach tot?

    habe neuesten USB treiber (2.2.4 oder so) und flash version 1.4 und 1.51.

    würde mich auf jede antwort freuen die mich in die richtige richtung schubst.

    danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254
    da gibt es sicher ien problem mit der einstellung von dem poti am empfänger (pc)
    hat dein IR-Sender (vom PC) der weiß-blatt-test bestanden? also richtig gut? wenn ja dann liegt es am asuro wenn nein dann am pc-ir-sender/empfänger...

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    ics sterben nicht so einfach. die chance dass ein ic kaputt ist, wenn man es nicht mit dem lötkolben verbrannt hat, ist vernachlässigbar klein.

    es könnte evtl sein, dass ein empfängerchip kaputt ist (klein, schwarz, viereckig, 3 beine, knubbel), diese sind sehr hitzeemofindlich. teste doch mal den weisses-blatt-test.
    kleinschreibung ist cool!

  4. #4
    Zitat Zitat von JensK
    da gibt es sicher ien problem mit der einstellung von dem poti am empfänger (pc)
    hat dein IR-Sender (vom PC) der weiß-blatt-test bestanden? also richtig gut? wenn ja dann liegt es am asuro wenn nein dann am pc-ir-sender/empfänger...
    ich besitze den seriellen empfänger und den USB empfänger. der USB empfänger hat den test sehr gut bestanden. der serielle hat entweder ein dauerübersprechen oder falsche bis keine zeichen. deshalb habe ich auch den ir-empfängermod vom asuro-wiki ausprobiert (10gang präzisionspoti und kondensator am ic). brachte beim seriellen aber keine besserung.
    aber die testdaten die der asuro beim testprogramm schickt empfange ich ohne fehler (außer etwas steht dazwischen.. )

    Zitat Zitat von damaltor
    ... es könnte evtl sein, dass ein empfängerchip kaputt ist (klein, schwarz, viereckig, 3 beine, knubbel), diese sind sehr hitzeemofindlich. teste doch mal den weisses-blatt-test.
    und genau diesen vermute ich als defekt vom asuro, da ja bei dem seriellen als auch beim usb-adapter daten problemlos ankommen. nur der asuro scheint taub zu sein.
    von der spannung her müsste er eigentlich laufen (4.8V liegen zwischen pin2 und pin3)
    wie einfach stirbt der empfängerchip den hitzetot? habe den asuro mit "nur" 330°C gelötet.

    ich gehe jetzt mal davon aus, der chip ist tot. wie bekomme ich den da am besten wieder raus, damit ich problemlos einen neuen verlöten kann? schätze mal dass hier dann doch mal eine entlötspritze notwendig sein wird.

    danke für die antworten

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    der empfänger chip ist hitzeempfindlich, auch 330 grad sind zu viel. es gibt zwei ansätze, solche teile zu löten:
    - mit möglichst wenig hitze, um den baustein zu schonen
    - mit möglchst starker hitze, um die zeit kurz zu halten, damit die hitze nicht bis in den chip vordringt

    beide sind etwa gleich erfolgreich.

    um ihn rauszubekommen: wenn du hast, such eine breite lötspitze, mit der du zwei pins gleichzeitig erwärmen kannst (besser wären drei, aber sowas haben wenige zu hause).

    zuerst biege den chip nach oben, so dass er senkrecht auf der platine steht. erhitze zwei pins, und kippe den chip dabei so dass diese beiden pins aus der platine nach oben gezogen werden (nur ein wenig, wenn sie 1-2 mm rauskommen reicht das erstmal). dann erhitze die beiden pins auf der anderen seite (bzw den mittelpin wieder und den pin auf der anderen seite, und kippe den chip wieder zurück - und immer so weiter, stück für stück rauswackeln. dabei wenig kraft, und viel geduld, sonst reisst du schnell ein lötpad aus der paltine (was zwar nicht extrem schlimm, aber recht ärgerlich ist).

    problematischer, als den chip rauszukriegen, ist oftmals das freimachen der löcher - da musst du dir was einfallen lassen. eine entlötpumpe(spritze) ist hier nützlich, aber nicht unbedingt notwendig. wenn du eine hast (gibt auch billige, auch die reichen für den anfang), dann erhitze das zinn im loch von einer seite, lade die spritze, setz von der anderen seite an und drück ab.
    wenn du keine hast, dann kannst du entweder versuchen, das loch mit feiner litze leerzusaugen (also heissmachen, litze drauf, hoffen dass das zinn in die litze geht), oder die spitze des lötkolbens abwischen dass kein zinn mehr dran ist, und dann das zinn aus dem loch damit aufnehmen (funktioniert ganz gut, ist aber nicht sonderlich gut für die spitze), oder nill ein stück draht was durch das loch passt, mach das zinn heiss, und dann stecke den draht schnell und weit durch das loch, damit er möglichst viel lötzinn mitnimmt (nicht ganz einfach das loch schnell zu treffen. wenn du pech hast, bleibt der draht im loch kleben, ist nicht schlimm, einfach abkneifen (!) und wieder rausziehen durch erhitzen).
    kleinschreibung ist cool!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2007
    Ort
    Hallwang
    Alter
    25
    Beiträge
    25
    hallo

    hab genau das selbe problem nur mit dem unterschied dass bei mir die am asuro nicht geht und das schon die 2. is (gerade ausgetauscht)
    schon beim selbsttest funktioniert das mit dem buchstaben nicht

    hab R17 und C2 schon überprüft

    !!biiiiiiiitte helft mir!!
    Never be afraid to try something new.
    Remember, amateurs built the ark.
    Professionals built the Titanic.

    Robert

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    eigentlich hat du dir selbst schon geholfen...
    - du weisst was der fehler ist
    - du weisst was du machen musst

    wenn du weisst das der empfänger am asuro hin ist, dann ersetze ihn.
    sei vorsichtig... mach die löcher ganz frei von altem lötzinn, stecke den neuen chip durch, und löte ihn nur ganz kurz und schnell mit einem kleinen klecks lötzinn fest. warte ein wenig zwischen dem löten der beinchen.
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    heute sind die ersatzteile angekommen, gleich verlötet, und nun kann der asuro endlich geflashed werden.
    habe beim einlöten des empfängerchips extra darauf geachtet zwischen den pins ein bisschen pause zu machen und auf einen sehr kurzen kolbenkontakt wert gelegt.

    jetzt kanns endlich losgehen! XD

    danke!

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    kein problem, hoffentlich funktioniert jetzt alles.viel erfolg!
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •