-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schon den "Robokeeper" gesehen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    Schon den "Robokeeper" gesehen ?

    Anzeige

    ...habe den Gestern Abend bei Stefan Raab gesehen :
    http://www.robokeeper.com/index.php?id=16

    "Der RoboKeeper ist eine Entwicklung des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund. Mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland stellte sich damals ein Team von Institutsleiter Prof. Dr. Michael ten Hompel der Herausforderung, mit dem vorhandenen Know-how einen roboterähnlichen Torwart zu entwickeln."

    (Quelle : Website Robokeeper)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi AndreeHB,

    der Tag wird kommen, an dem unser Nationaltorwart aus Blechen, Schrauben und Elektronik besteht.

    Zum Essen geht er an die Steckdose.

    Hat alles Vor- und Nachteile.


    Was mich ein wenig erstaunt:

    Ich möchte nicht wissen, was die Entwicklung des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik an Kosten verursacht hat.

    Das ginge mit dem KnowHow dieses Forums sehr viel günstiger.
    Ist die Anwendung nun so innovativ, daß man dazu die gebündelte Manpower eines Frauenhofer Institut benötigt?

    Liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...nun ja, sie sprachen von einer kompletten Neuentwicklung des Antriebes (und Ansteuerung), weil der um ein Vielfaches schneller reagiert als bisherige Elektromotoren und muss zudem unglaubliche Beschleunigungsräfte aushalten.

    Die Software ist´s wohl weniger...
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    ich sag nur 2050!

    (Wers nicht weis, aber die Fussballrobotiker wollen 2050 den amtierenden Weltmeister herausfordern und besiegen mit einem Roboterteam. Wenn die Mechanik und Energieversorgung bis dahin ausreicht um eine 45 Minuten Partie zu überstehen dann bin ich mir auch ziemlich sicher, dass die Roboter gewinnen)

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Hier ist auch ein ausführlicher Test.
    http://tvtotal.prosieben.de/componen...-05-index.html
    Die Erkennung des Ballposition im Flug durch Kameras ist sicher noch schneller als die bei den Tischtennisbällen in der Frühzeit der Mikrocontroller, die Bewegung der Schranke mit der Torwartfigur ist sicher auch präziser und schneller als man es als Laie annehmen würde und das Zusammenspiel der Systemteile läuft durch den Einsatz von Controllern vollautomatisch ab.
    (ein System also, das man vor weniger als 40 Jahren sicher noch als ein Wunderwerk angesehen hätte.)

    Es wird wohl eine Art Zwischenstudie zur Demonstration der Ballerkennung und Bahnberechnung sein wie sie auch beim Golfsimulator eingesetzt wird. http://images.google.de/images?um=1&...ulator&spell=1
    http://www.otepaagolf.ee/?id=345

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    ihr habt mich überzeugt.

    Da steckt wohl doch weit mehr dahinter, als ich laienhaft vermutete.

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Kann die Seite nicht aufrufen, mein Browser bricht zusammen
    * Da geht noch was *

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •