-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Erste ideen....

  1. #1

    Erste ideen....

    Anzeige

    Guten tag,
    ich mach zur zeit ne ausbildung im IT-Bereich und hatte mir überlegt auch mal nen kleinen roboter oder etwas in der art zu baun, unter anderem um damit vllt elektrotechnik im allgemeinen was besser nach vollziehen zu können......... dabei bin ich auf dieses forum gestoßen..... ich hoffe ihr könnt mir bei der umsetzung meiner ideen helfen, da ich nicht wirklich erfahrung mit dem konstroieren von schaltungen hab(also schaltpläne umsetzen und arbeit mit CAD-software ist kein problem)......

    also, meine idee: ich will einen "arm" bauen, mit 2 gelenken, eins für links und rechts, eins für oben und unten. das ganz grundliegend.
    das ganze würde ich dann gerne mit hilfe von microcontroller und PC steuern können..... ist sowas rein theoritsch umsetzbar?

    wäre dankbar für ein paar tipps wie und was für bauteile dafür benötigt werden....

    mfg gott

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    wäre dankbar für ein paar tipps wie und was für bauteile dafür benötigt werden....

    mfg gott
    Gott ist allwissend !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Gott (sehr plasphemischer Name)

    Vom Prinzip her ist es nicht kompliziert einen Roboterarm zu bauen. Entscheident dabei ist nur, welche Kräfte man bewegen möchte und wie hoch die Genauigkeit sein soll.
    Am einfachsten lässt sich sowas mit etwas Holz, ein paar Servos und einem Handelsüblichen µC Board realisieren. Die Kräfte würden dann ausreichen um Legosteine von A nach B zu stellen.
    Soll die Nutzlast deutlich schwerer werden, dann wird man nicht umhin kommen vernünftige Getriebemotoren einzusetzten o.ä. Für diese wird dann ein Motortreiber notwendig und die Elektronik geringfügig aufwendiger.
    Statt Holz lassen sich Materialien wie Lexan, Dibond, CFK , Alu oder auch Stahl verwenden (aufsteigend in Bearbeitungsschwirigkeit und Gewicht).
    Ab etwa 1kg Nutzlast müsste man sich über Kugellager Gedanken machen usw.

    Versuch doch einfach mal deine etwas verschwommene Idee konkreter werden zu lassen, spezifiziere die Anforderungen genauer (Gewicht, Abmessungen, Preis (!), Material, Nutzlast, usw...) und poste dann deine Pläne.
    Wir schauen dann gerne drauf und geben Tipps oder warnen vor Problemen bei Konstruktion und Elektronik.

  4. #4
    ein bisschen plasphemie muss halt sein....


    also der arm soll wirklich einfach nur legosteine oder ähnlich kleinst-gegenstände bewegen sollen und "ausgestreckt" so 20 bis 30 cm ca. lang sein.... werd mich dann erstmal in punkto Servos informieren..... und danke für die schnelle antwort

    mfg gott

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    für Legosteine könnten fast schon die 5€ Servos vom Conrad reichen (zuminderst für die weiter hinten) ich würde dir 4-6 Achsen empfehlen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •