-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Funksignal durch zwei Wände mit min. Versorgungsspannung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    9

    Funksignal durch zwei Wände mit min. Versorgungsspannung

    Anzeige

    Ich hätte da ne kleine frage:

    Ich würde gerne 2 Akkus (je 1,5V) aufladen. Zut verfügung hätte ich aber nur eine Solarzelle mit der Nennspannung von 0,47 V.

    1. Geht das überhaupt?

    2. Wenn ja wie? Kann ich einfach in Reihe schalten?

    Danke im Vorraus

    *siehe unten Themawechsel*

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    olargues
    Beiträge
    776
    hi..
    so jet dat nit...
    wenn du einen kleinen akku hast (sagen wir mal ne mignon mit 1000ma/h)
    dann hat die ja ne normalspannung von 1,2 volt und nicht 1,5, wie du schreibst.. zudem will man die so irgenwie in richtung 1,3 bis 1,4 aufladen.

    du brauchst zum effektiven laden also schonmal ne solarzelle (oder mehrere in reihe) damit du so 2,1 volt solarzellenspannung hast.

    dann muss der strom aus den zellen auch noch so hoch sein, dass die dinger in sinnvoller zeit mal voll werden.

    eigentlich wären mignonzellen aus dem lidl oder so billiger, als sich die solarzellen zu kaufen.

    wenn du jedoch in der wüste oder sonstwo wohnst, wo kein lidl gibt.. dann könnte das durchaus sinn machen.
    man nennt das dann "insellösung"

    was meinst du dazu ?

    gruss klaus

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    9

    ...

    na ja ich hatte eigendlich vor ein Mikroprozessor (Atiny12) nur auf Solar zu betreiben. Es ist dringend Notwendig das ich einen sensor habe der unabhängig Strom bekommt (also ohne baterie etc) und das den irgendwie per funk einem Hauptprozessor sendet ders verarbeitet.

    Weisst du einen Rat?

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Der "Funk" benötigt vermutlich mehr Power als der tiny mit seinem Sensor. Wie weit soll denn die Reichweite sein? Besteht Sichtkontakt um um die Daten eventuell per IR zu senden?

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    9
    nein leider nicht. Es sind durch die Wände ca 15-18 meter. Sind 2 Wände dazwischen. Es muss aber auch nur ein 1/0 Singnal alle 5 min abgefragt werden.

  6. #6
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Oje, dass ist schwierig, womöglich noch eisenarmierter Beton. Ich würde mal den Threadtitel ändern und nach einer Lösung für dieses Funk-Problem fragen: "Funksignal durch zwei Wände mit minimaler Versorgungsspannung". Wenn das gelöst ist dürfte der tiny kein Problem mehr sein. Welcher Sensor soll denn eingesetzt werden? Warum muss das solarbetrieben werden, kann man keine Akkus/Lithiumzellen einsetzen?

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    9
    Es soll eine möglichst umweltfreundliche Anlage werden. Sie soll verschiedenen Messungen machen und z.b. warnen wenn die Heizung an ist und das Fenster auf. Die anlage selber soll aber seehr wenig Strom fressen, und wenn man Jeden Sensor Verkabeln muss ist das auch nicht soo toll. Da müssten massig Kabel her und die Effektivität geht flöten. Ma davon abgesehend as dies Hier eine Mietwohnung ist

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    165
    mhm, die solarzellen sterben dir aber auch spätestens inner nacht. du müsstest aus deinen solarzellen ja so viel saft herausbekommen, dass die den akku so stark laden können, das er in max. 12 stunden wieder voll ist (damit er wirklich auch die nächste nacht übersteht) und nebenbei auch noch die gesamte schaltung versorgen...

    zumal's da eine schaltung braucht, die doch über 3 bauteile hinaus geht. und solarzellen, die schon ne menge kosten (da du nen nicht zu verachtenden dauerstrom benötigst)... ich würd spontan jetzt ebenfalls mal für batterien plädieren. oder statt des akkus auf jeden fall für nen goldcap... macht die schaltung seeehr viel einfacher.

    so long

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    9
    goldcap is was?

    man könnte ja n kleines akku nur über tag laden, den mikroprozessor in der langsamsten takrate laufen lassen. ich kann ja nciht überall ne batterie reinstecken

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    also das funkmodule kann man ja nach bedarf ein und ausschalten, ausserdem (wenns easy radio iss) kann man es so einstellen das die sendeleistung minimal aber ausreichend ist ... dann noch die stromsparmodi des attiny ausnutzen und du könntest mit nen paar knopfakkus auskommen ... die ladeschaltung wäre aber n problem....

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •