-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sind US-Sensoren verpolungsempfindlich ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315

    Sind US-Sensoren verpolungsempfindlich ?

    Anzeige

    Hallo, ich habe einen Roboter mit dem Bausatz "US-Abstandswarner" von Conrad ausgerüstet. Dieser hat einwandfrei funktioniert. Nachdem ich aber Erweiterungsarbeiten am Roboter mit Leitungsänderungen durchgeführt hatte, funktionierte die US-Platine nicht mehr. Inzwischen habe ich eine neue bestückte Platine gleichen Typs eingebaut, die funktioniert. Alle Prüfungen des ausgebauten Bausatzes ergaben keine Hinweise auf einen Fehler. Allerdings weiß ich nicht, wie man die US-Sensoren prüfen kann.
    Jetz habe ich gelesen, dass jemand durch Falschpolung einen US-Sensor "geschrottet" hat. Ich vermute. dass es mir bei den Änderungsarbeiten auch passiert ist.
    Meine Fragen:
    1. Hat jemand schon eine diesbezügliche Erfahrung gemacht ?
    2. Kann man US-Sensoren mit "Hausmitteln" prüfen ?
    Elu

  2. #2
    tzlo
    Gast
    einfach mal messen, ob spannung anliegtund ob er strom im µA oder mA bereich zieht

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Ultraschall kapseln selber sind eigentlich verpolungssicher und relativ robust. Wenn in der Sensorschaltung Ics verbaut sind, wird wohl wenigstens eines von denen defekt sein. Einfach man schreiben welche ICs daruf sind. Man wird den Fehler sicher finden können, ohne Schaltplan ist es aber schwierig. Einfacher sicher mit Oszilloskop, zu not aber auch mit einem Multimeter.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Spannungsmäßig vertragen die Kapsel einges. Bei 20V in jeder Richtung sollten sie auch noch nicht kaputt gehen. Das System ist symmetrisch, der Unterschied ist nur, welcher Pol am Gehäuse ist, beim Empfänger sollte es GND sein.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo, nach Eurer Meinung sind US-Kapseln verpolungssicher und wenn es bei mir passiert sein sollte, dann waren es 9 Volt. Augenblicklich komme ich nicht dazu, die Platine intensiv zu prüfen. Ich werde mich aber auf jedem Fall nochmals melden. Besten Dank erstmal.
    Elu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •