-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Frei konfigurierbarer lichtabhängiger Widerstand benötigt

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2006
    Alter
    43
    Beiträge
    23

    Frei konfigurierbarer lichtabhängiger Widerstand benötigt

    Anzeige

    Hallo liebe Roboternetz-Gemeinde

    Edit:
    Bevor ihr weiter lest. Ich habe gerade festgestellt, dass es sinnvoller ist die LEDs per PWM über den OE Eingang zu dimmen, als über den Strom. Ich brauche also keinen frei konfigurierbaren widerstand, da ich es so über den µC konfigurieren kann.

    Ich denke, dass ich es so versuchen werde. Das ist deutlich einfacher.

    Was würde sich denn eurer Meinung nach als Helligkeitssensor am Besten eignen und wie sollte ich ihn an den Atmega32 anschließen? Eine Fotodiode oder -transistor wäre mir am liebsten, da ein LDR vom Aussehen her nicht so gut aussieht.



    Ich bin lange nicht mehr hier gewesen, aber nun bräuchte ich mal wieder eure Hilfe.
    Und zwar benötige ich einen lichtempfindlichen Widerstand, dessen Wert allerdings vom Benutzer frei bestimmbar sein soll.

    In meinem Fall soll der Widerstandswert zwischen 1 kOhm bei Tageslicht und 2 kOhm bei Dunkelheit schwanken. Allerdings muss auch unbedingt sichergestellt werden, dass der Widerstand niemals unter die 1 kOhm Marke sinkt, selbst wenn ich mit einer sehr hellen Lichtquelle darauf leuchte.

    Optimalerweise hätte ich also zwei Potis oder Trimmer, mit denen ich bei beliebigen Lichtintensivitäten einen beliebigen Widerstandswert einstellen kann.

    Ist sowas mit einfachen Bauteilen zu realisieren?

    Bisher habe ich es nur mit einem Fotowiderstand versucht, dem ich ein Poti in Reihe und eins parallel geschaltet habe. Siehe Anhang.

    Dies hat allerdings zwei Nachteile. Sobald ich die Einstellungen für die Dunkelheit vornehme beeinflusse ich auch den Wert für das Tageslicht und umgekehrt. Des Weiteren habe ich einige Probleme mit der Dimensionierung der Widerstände, da sich Fotowiderständen vom einstelligen kOhm Bereich bis hin zum mehrstelligen MOhm Bereich verändern können.
    Damit ist es mir mit dieser Methode praktisch unmöglich einen gesamten Wertebereich zwischen 1 und 2 kOhm zu erreichen.


    Gibt es nicht irgend eine vernünftige Lösung, wie man so etwas realisieren kann? Besonders lieb wäre es mir, wenn man dafür sogar Fototransistoren oder -dioden verwenden könnte. So wäre es mir mögllich den Sensor unauffällig in einem Array von 3mm LEDs zu "verstecken".



    Nochwas zum Hintergrund, wofür ich das Ganze brauche.
    Der 16C596 LED Treiber bietet die Möglichkeit an einem Eingang einen Widerstand anzuschließen, mit dem man die Stromstärke an den Ausgängen und damit die Helligkeit der LEDs beeinflussen kann.
    Ein 1 kOhm Widerstand würde die maximalen 20 mA für meine LEDs liefern, während ein 2 kOhm Widerstand dafür sorgen würde, dass nur 10 mA geliefert werden, wodurch die LEDs dunkler werden.

    Der Ganze Sinn und Zweck der Sache ist also der, die Helligkeit der LEDs in Abhängigkeit vom Tageslicht zu ändern ohne das man sich auf feste Werte festlegen muss.


    Ich hoffe, dass ihr mit ein paar Tipps geben könnt, in welche Richtung ich jetzt weiter überlegen soll.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fotowiderstand.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    guck mal hier...

    http://www.taosinc.com/

    musste halt mal fragen wer die deutschen distributoren sind...sind lichtsensoren die man u auch per I2C auslesen kann,...bequemer gehts bald nicht oder?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Ich würde einen ganz normalen Fototransistor nehmen. Zb. Typ BPW 40 (Conrad Art. Nr. 484055-15)

    mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •