-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Visual Basic / Visual C++

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283

    Visual Basic / Visual C++

    Anzeige

    Hi leute, was sind eigendlich die Vorteile von C++ gegenüber Visual Basic????

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    z.b.:
    - es ist nicht von microsoft
    - es hat schon im namen zwei plus
    - nach 100 jahren programmieren kennst du immer noch nicht alle möglichkeiten von C++

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    hmm naja das mit dem 100 jahren is auch in vb so...

    die 2 plus im namen haben nix zu sagen

    und c++ gibts auch von microsoft...


    soviel zu deinen aussagen...die ihm nicht wirklich weiterhelfen werden...

    ich selbst programmiere in vb ....das is für den anfang recht einfach und man kann ne menge mit machen..(es gab bis jetz noch nix was ich brauchte und vb konnte es nicht iwie...)

    allerdings ist vb nicht so schnell.....allen anschein nach werden zb zur soundveränderung etc c++ bzw nur c programe eingesetzt weil vb zu langsam ist....

    musst du als entscheiden was du überhaupt damit machen willst.....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    41462 Neuss
    Alter
    49
    Beiträge
    375
    na so richtig weiterhelfen wird ihm deine antwort aber vermutlich auch nicht
    was wohl aber eher an der sehr vage gehaltenen frage liegen dürfte!
    was soll man auf so ne frage schon sinnvolles antworten.

    ürbigens sagte ich nicht, dass es c++ nicht von microsoft gibt, sondern, dass es nicht von microsoft (entwickelt/erfunden) ist. im gegnsatz zu basic (der basic-interpreter von bill war wohl einer der ersten richtig guten, wenngleich er natürlich auch basic nicht erfunden hat - eigenlich hält mans bei microsoft eher mit dem kopieren und vermarkten von ideen) mit der bei microsoft eigentlich alles angefangen hat

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    29
    Oh je, bei solchen Threads muss man immer aufpassen, dass es nicht in "Sprachbaching" endet.

    Visual Basic:
    Pro:
    + .net Anbindung
    + gut dokumentiert
    + einfache Erlernbarkeit
    + MS-Office-Anbindung

    Kontra:
    - Anbieterabhängigkeit
    - Unterschiede der Versionen (z.t. nicht kompatibel)
    - Plattformabhängigkeit
    - geringe "Mächtigkeit"
    - Langsam

    Ich führe gesondert noch die (An-)Bindung an die Windowsapi an, da kann man sich streiten. Ebenso über die Syntax.
    Ich hab mit der Sprache nicht viel zu tun. Es fehlen Sprachellemente. Außerdem mag ich die Microsoft Entwicklungsumgebungen nicht

    C++
    Pro:
    + es geht ALLES
    + Plattformunabhängig sehr gut möglich
    + Masssen an Bibliotheken und Beispielen
    + "Esperanto" = Es versteht fast jeder
    + sehr schnell
    + effizient
    + zumindest C läuft auf fast jedem Microcontroller
    + Mengen an kostenloser Software zum Programmieren
    + sehr guter Standard (offen, dokumentiert, diskutiert)
    + Standard wächst langsam aber sehr Bedacht
    Kontra:
    - Komlexität
    - kryptische Syntax
    C++ ist meiner meinung nach nichts für den Einstieg. Für einen "schwarzen Gürtel" in C++ braucht man 10 Jahre Vollzeitbeschäftigung mit dem Thema (Templates sind Touringkomplett ;p). Wenn man es kann, dann stehen einem aber wirklich alle Türen offen.

    Wie gesagt, ein heikles Thema, es kommt immer auf die Situation an...

    mfg
    Scoby

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    79
    hi scoby
    da hast du mal einen guten vergleich gegeben.
    Ich programmiere seit einem dreiviertel Jahr C, dann auch c++. Das ist meine erste Sprache. Jetzt sage ich einfach mal, dass ich mich ganz gut auskenne. Der Einstieg in C fiel mir nicht sehr schwer. Und die Sachen die dann oben drauf kamen sind auch "logisch". Ich finde davor sollte man nicht zurückschrecken.
    Ich stimme in dir in allen punkten voll zu. C++ ist wirklich gut und ich habe bisher noch keine grenzen gefunden. Was ich immer wieder gerne sage: In C++ hat man auch die Möglichkeit z.b. Assembler in den Code einzubinden. Das macht bestimtme Aufgaben einfacher und Programme schneller.
    Mit OpenGl (Grafik) kann man tolle Sachen machen. Natürlich ist das jetzt auf Pc nicht Roboter bezogen.
    Kürzlich habe ich für die Schule ein Projekt abgeschlossen. Alles in C++ und OpenGl, es hat super geklappt.
    mfg rob

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    29
    Meine Einstellung zum C-Lernen kann daran liegen, dass ich mit Pascall angefangen hab. Das ist nunmal wirklich als akademische Lehrsprache gedacht und entwickelt worden. Das merkt man (sowohl Positiv als auch negativ ;p)!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    nun hab ich noch mal eine frage..... was zeichnet die unterschiedlichen versionen von C voneinander ab?

    also

    C
    C++
    C#

    vor bzw nachteile.....bzw dinge, für die die programmiersprachen besonders "gemacht" sind...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Naja, C ist die älteste der 3 Programmiersprachen, und heutzutage besonders bei der Programmierung von Mikrocontrollern und Betriebssystemen (für den PC) verbreitet.

    C ist verglichen mit den anderen beiden Sprachen am leichtesten zu erlernen, da es eine rein prozedurale Programmiersprache ist (d.h. das Programm läuft mehr oder weniger linear, schön eine Anweisung nach der anderen, so wie es im Quelltext steht).


    C++ ist der Nachfolger von C, und teilt dessen Syntax. Allerdings ist C++ eine objektorientierte Programmiersprache, und damit wesentlich mächtiger als C. Das Prinzip der objektorientierten Programmierung ist gerade für Anfänger oft nicht ganz leicht zu verstehen, daher ist C++ schwerer zu erlernen als C.


    C# ist sozusagen Microsofts Antwort auf die beliebte objektorientierte Programmiersprache Java. Und das merkt man auch, denn im Prinzip wirkt es wie eine Mischung aus Java und C++. Es ist die zentrale Programmiersprache des sogenannten .net Frameworks. Wenn man den Dreh erstmal raus hat (was eine Weile dauern kann, denn die Unterschiede zu C++ sind ziemlich groß), lässt es sich in C# aber sehr angenehm programmieren (was auch an den mehr als umfangreichen Bibliotheken liegt, wodurch sich die meisten gängigen Probleme recht elegant mit wenigen Zeilen Code lösen lassen).



    Zur Programmierung von Mikrocontrollern kann man eigentlich nur C empfehlen, oder bei den leistungsfähigeren Exemplaren auch C++. C# hingegen schleppt etwas zu viel Ballast mit sich herum, den man bei Mikrocontrollern nie braucht.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    29
    Noch so ein Thema
    radikal kuzer Geschichtsabriss:
    c ist (von B inspiriert) entstanden als AT&T / Bell eine Programmiersprache entwickeln wollte die hardwarenahe und performnant auf Unixen läuft. C++ ist enstanden als bei gerade genannten eine Sprache mit den Eigenschaften von Simula (übrigens hatte Simula schon in den 60ern einen Garbigecollector, Objekte und wurde Interpretiert!) mit der Performance von C gesucht wurde. Daraus wurde erstmal eine Erweiterung von C (heute auch, auch wenn da echte C++ler mich jetzt gen Erdmittelpunkt wünschen). C++ beinhaltet wie gesagt nicht den gesamten Sprachumfang von C und es gibt auch im vergleichbar interpretierten Bereich unterschiede (<1% Sprachumfang). Beides sind ISO-Standards die von mehreren Namenhaften Firmen getragen werden.
    Nun zu C# (gesprochen "C Scharp", wie der Elektronikkonzern) hat entgegen erster vermutungen nichts mit einem erweitertem Taschenrechnerbauer aus Japan zu tun. Es ist die plattformabhängige (kein "un") reinkarnation von Java aus Redmond. Es ist der Versuch endlich die elend langen Kompatiblitätszöpfe der alten Windowsversionen in den Griff zu bekommen, bzw. eher sie in Zukunft zu vermeiden, da man auf seiner eigenen Plattform "Plattformunabhängig" ist. Durch den Druck der immer besser werdenden Implementierung von Mono und sicherlich etwas Nachhilfe des EU-Gerichtshofs-Urteils hat M$ mittlerweile einiges an Spezifikation verraten, Hoffnung besteht. C# will, wie Java, eine Eierlegendewollmilchsau sein; ich halte nichts von Programmen die nicht nativ laufen. Wer nicht sauber programmieren kann, solls lassen! Für schnelle Entwicklung und wenn man Programmcode von anderen ausführen muss (z.B. Hosting, Scripting in Anwendungen) gibt's Scriptsprachen. Man kann eigentlich alle Eigenschaften die ich zu VB oben aufgeführt habe auch zu C# schreiben. Gut man kanns auch als ASP durch den IIS jagen, da kann ich aber mangels Erfahrung nichts zu sagen...

    Ich glaub ich schaff das heut nicht viel sachlicher, aber:
    Wenn man keine Objektorientheit für ein Projekt braucht (bzw. C++ Libarys), ist C super. Wenn mann modernen objektorientierten Code haben will ist C++ super. Wie gesagt, unternander hochkompatibel (C++/C-Evangelisten verzeiht mir).
    C# ist gar nicht so schlecht wie es oben weg gekommen ist. Der Ansatz ist gut, aber das man in Redmond immer das Rad neu erfinden muss und es dann nicht mal 100% rund wird ist traurig! Ist eben genau in der selben Ecke wie Java zu sehen. Es ist für Leute die einfach was für einen X86/64 PC schreiben wollen was schnell zusammengeklickt ist und läuft. Jeder kann selber drüber denken was er will.

    einen schönen Abend, mfg
    Scoby

    Edit:
    tschuldigung für den fast gleichen Post wie Felix, habe was länger getippt und mir zwischendurch noch nen Kaffee gekocht (es lebe Senseo)!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •