-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: RGB LED Schaltung +Stroboskop

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    77

    RGB LED Schaltung +Stroboskop

    Anzeige

    Hi

    gleich vorweg ich bin neu hier habe bis jetzt nur ein wenig in C mit einem PIC Controller geschrieben und habe noch nie nen Schaltplan entworfen

    Projekt:

    Also es geht Darum das ich mir eine LED's Leiste bauen will mit Normalen LED's. Die LED's sind jeweils 4 Verschiedene Rot Grün Blau und Weiß.

    Nu gehts darum die zu Dimmen / Steuern. Ich habe mich ein Wenig hier im Wiki und unsgesamt durch gelesen aber is doch recht viel in Elektronik und da wollte ich euch ma um Hilfe Fragen.

    So nu zum Gerät was es machen/werden soll:
    Also die LED's werden mittels einem 12 V Stabilisiertem Netzteil betrieben. Da wollte ich dann über einen Spannungregler für den µC und Platine 5V rauholen und damit den betreiben. Über 4 Schiebe Potentiometer werden dann die einzelnen Helligkeiten der LED's eingestellt. Die müssen somit an den ADC anschluss, da ich ja damit Messen kann wie viel Volt ankommen. Richtig ? Die Vollen 5 Volt müssen natürlich auch an VRef hängen, da das ja der Vergleichswert is, oder?

    An Port B hängen die 4 Transistoren, die den Strom dann durchschalten, da kommt das PWM Signal raus. Und Dadruch das an dem Transistor in der Mitte eine Spannung anliegt müsste er leiten? und Somit die LED's in der Helligkeit wie der µC angibt leuchten. Nach den LED's kommt natürlich auch der wiederstand der dafür Notwendig ist. Das soll später allerdings über Schraub klemmen geschehen oder Stecker.

    Unten hängen 2 Schalter um einmal Zwischen Normalem Weißen Licht und Stroboskop hin und her zu schalten, wobei bei Stroboskop aus dem einem Schiebepotentiometer der wird um die Geschwindigkeit des Blitzens einzustellen.

    Der 2 Schalter ist für die RGB LED's um zwischen Fading und Normal umzuschalten. Normal kann man halt mit den einzelnen Schiebepotis die einzelnen Helligkeit der Farbe steuern und somit ein großen Farbspektrum abdecken. Wenn man auf Fading stellt kann man mit einem regler die geschwindigkeit einstellen, also wie schnell er die Farben wechseln soll und die anderen 2 hätten somit keine Funktion.

    Die anderen Pins an Port D sind noch Frei für einen Infrarot Diode damit ich das auch über eine Infrarot FB steuern kann und weitere Schalter. Und vill den Port C für ein LCD Display Womit man noch vill ne art Wecker einstellen kann oder Status oder ähnliches für Uhrzeit und Timer für An und Aus.


    Ich weiß es ist recht Umfangreich und recht viel was ich damit machen will. Aber momentan bin ich erstmal noch bei der Platine das Programmieren kommt dann erst wenn die Platine fertig is Logischer weise

    MFG

    p.s. ich weiß der Schaltplan is total unübersichtlich unProfessionell und unvollständig denn ich wusste nen paar Sachen einfach nicht wie man das Lösen kann bzw macht! Auch nen Vorschlag mit Welchen Teilen man verwenden sollte wäre hilfreich



    JETZT Dürft ihr mich in der Luft zerreißen

    ~UPDATE~
    Hab den Schaltplan nochmal überarbeitet:

    Dazu gekommen ist ein Lautsprecher und DCF 77, sodass ich die Platine bzw Licht Steuerung mit Display auch Später noch als Wecker usw usf verwenden kann. Auch ist noch eine RS232 Schnittstelle für den Computer hinzugekommen zum Debugging.

    Ansonsten halt die Allgemeine Überarbeitung
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken test2_106.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Da ist noch einiges verbesserungsbedürftig:

    Die Potis werden am besten mit dem Schleifer zum AD und GND/AVCC an den Enden angeschlossen.

    Es fehlen Abblockkondensatoren.

    Ein Mega324 ist für das Projekt deutlich überdimensioniert, selbst wenn man eher uneffektiv programmiert. Ein Mega48 würde vollkommen reichen, zur Not auch ein Tiny26.

    Die Taster könnten gegen GND schalten, aber nicht so wie gezeichnet.

    Die Tansistoren geben maximal 4,5 V für die LEDs. Wenn jeweils nur eine LED dran ist kann das gerade noch reichen. Dann wären die Transitoren aber auch (fast) überfüssig, denn 20 mA kann der AVR auch selber liefern.
    Wenn mehrere LEDs dran sollen sollten die Transitoren als Emitterschaltung arbeiten, dann hat man fast die ganzen 12 V zur Verfügung.

    Die Vorwiderstände der LEDs sind als Spulen eingezeichnet, das ist wohl auch nur ein Versehen.

    Am Spannungsregler sind keine Kondensatoren.

    ...?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Sehr viel ist an dem Schaltplan nicht richtig.
    Es fehlen die Kondensatoren vor und nach dem Spannungsregler.
    AREF gehört über einen Kondensator 100n nach GND.
    AVCC und AGND nach dem Datenblatt beschalten.
    Reset 10k nach +5V, 100n nach GND.
    Die Poti eine Seite nach +5V die andere nach GND der Schleifer auf ADC.
    Die Leuchtdioden werden so nicht oder kaum leuchten, sie gehören mit den Widerständen zwischen Kollektor und +5V.
    Was die Tasten zwischen Led und Widerstand sollen musst du selbst wissen.
    Das so mal auf die Schnelle, ich kann nicht für Vollständigkeit garanieren.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    77
    Also bin grade schon am Verbessern und Ausbessern so nun meine Frage wie muss ich das mit den Transistoren machen, ich meine Wenn in der Mitte, basis eine Spannung Anliegt kannd er Strom normal fließen ? oder habe ich Physik nicht aufgepasst ?

    Und zu den Abblockkondensatoren ? wofür sind die was sollen die Bewirken.


    Zu den LED's es sind 100 LED's an jedem Dran also Rot Grün Blau Weiß ca.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Die Abblockkondensatoren filtern Störungen aus der Leitung, das macht sowohl die ICs/Controller sicherer, als auch andere Teile der Schaltung, da diese selbst Störungen verursachen können. Ein Symptom fehlender Kondensatoren wäre z.B. regelmäßiges reseten, z.B. immer wenn starke Lasten geschaltet werden (Laden eines großen Kondensators, schalten von Power-LEDs).
    Zu den Transistoren kann ich dir www.elektronik-kompendium.de empfehlen.
    Es kommt darauf an, ob du NPN oder PNP Typen benutzt. Genau gesagt kommt es auf den Strom an, der in/aus der Basis fließt. Aber wenn du z.B. einen NPN Transistor, z.B. BC818 oder BC547 einfach als Schalter nehmen möchtest, dann musst du die Basis über einen Schutzwiderstand auf 5V anheben, während der Emitter auf Masse liegt. Wenn das Niveau an der Basis 0V ist, dann sperrt der NPN.

    Uiuiui, hab gerade nochmal deinen Schaltplan angesehen, ja da muss noch einiges rein, neben den Kondensatoren:
    Die LEDs sind verpolt, bist du dir sicher, dass hinter die LEDs Spulen/Induktivitäten sollen? Denn die sind da eingebaut. Basiswiderstände für die Transistoren fehlen.
    Der Spannungswandler braucht auch einen Massebezug, wenn das ein 7805 oder so sein soll, muss ADJ auf GND.
    ...

  6. #6
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo pchero

    JETZT Dürft ihr mich in der Luft zerreißen
    Willkommen im RN-Forum. Ich bin sehr beeindruckt von deinem offensichtlich supergut geplanten Projekt. Viel Erfolg.

    Gruß

    mic

    [Edit]Dass hier mitten in der Nacht noch Verrückte rumsitzen und Schaltpläne analysieren läßt auch tief blicken... *lol*

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    77
    So also oben ist jetzt ein Neuer Plan drinne!

    Ich hoffe ich habe alles von euch richtig verstanden Umgesetzt. Ich hoffe ich habe auch den richtigen µController rausgesucht (gibt da soo viele)

    So weiter fehler ? Ausbesserungsvorschläge ?

    Das mit dem Transistor versteh ich noch nicht Soo ganz was ich da anders machen muss aber mit dem Kondensator habe ich nun verstanden

    MFG

  8. #8
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Oje, C1...


    Ist wohl doch schon spät...

    Edit: Bitte in Zukunft keine riesen Bilder mehr reinstellen sondern darauf verlinken!
    BASTIUniversal

    Sorry, aber ich wußte nicht, dass das Pic so riesig ist..

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    AVCC und AGND nach dem Datenblatt beschalten.
    Die LED gehören am Transistor auf die Seite mit den Widerständen.
    C1 gehört zwischen VCC und GND.
    Die Poti eine Seite nach +5V die andere nach GND der Schleifer auf ADC.
    Die Beschaltung des Spannungsregler wird den Mega8 nicht lange leben lassen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ja, und noch vergessen zu erwähnen das du mit "net" und nicht mit "wire" zeichnen sollst. Du kannst sonst im Layout nichts mit deiner Schaltung anfangen und die Verbindungspunkte an denen Leitungen zusammen stossen und verbunden werden sollen, kommen automatisch.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •