-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Sinnvolle Anpassungen / Erweiterungen beim Erstaufbau?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119

    Sinnvolle Anpassungen / Erweiterungen beim Erstaufbau?

    Anzeige

    Hallo,

    mein ASURO und ein Haufen Teile von Reichelt für meine Diplomarbeit sind auf dem Weg zu mir. Nachdem ich einige Stunden das Forum und das Wiki durchsurft habe, bin ich auf viele interessante Erweiterungen, Änderungen etc. aufmerksam geworden. Bevor ich jetzt den ASURO 1:1 nach Anleitung aufbaue und im nachhinein dann wieder vieles auslöten und ändern werde, würde ich jetzt gerne wissen, welche Änderungen beim Zusammenbau man schon direkt zu Beginn machen sollte? Es geht mir dabei nicht um komplexe Dinge, sondern eher Informationen, dass bspw. Bauteil X lieber gegen Bauteil Z getauscht werden sollte etc.

    Der Umbau mit den Buchsenleisten für Erweiterungskarten scheint ja bspw. von Anfang an sehr sinnvoll zu sein - was für Empfehlungen habt ihr noch?

    Danke für Tipps!

    Florian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    Hi trapperjohn,

    sinnvoll ist, die Odometriescheiben mit einer Unterlagscheibe zu sichern, dass sie seitlich nicht wandern können. Außerdem die Batteriekabel mit einem Kabelbinder sichern dass die Kabel bei den Lötstellen nicht abbrechen. Ich habe meinen Batteriehalter mit einem Klettverschluss am ASURO befestigt, der Kabelbinder war mir zu lästig. Achte beim Einlöten der Achsen darauf dass dies genau erfolgt, je besser du dies machst, desto besser fährt dein ASURO geradeaus. Ein Gehäuse macht auch Sinn, z.B. aus einer umgebauten 50er CD-Spindel.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo,

    ein paar Modifikationen, die man besser schon beim Zusammenbau vornimmt, habe ich hier zusammengefasst:
    http://www.asurowiki.de/pmwiki/pmwik...in/Zusammenbau

    u.a. Steckverbinder für Motoren und Batteriefach, WireWrap Stifte für die Erweiterungen usw.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Super, danke für die Hinweise!

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    die widerstände der taster sind nicht besonders glücklich gewählt. man kann sie durch:
    r25 - 2k 1%
    r23 - 2k 1%
    r26 - 2k 1%
    r27 - 8k 1%
    r28 - 16k 1%
    r29 - 32k 1%
    r30 - 64k 1%
    ersetzen.

    vor allem die 1% sind wichtig und besser als die 5% der beigegebenen widerstände. ob die wertverdoppelungen, die im original eher grob eingehalten werden, wirklich helfen ist anzunehmen, aber soweit noch nicht getestet.
    kleinschreibung ist cool!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Apropos Widerstände -- dieses Word-Dokument zum Sortieren der Widerstände von hier:
    http://home.planet.nl/~winko001/Asur...uAsmPagFrm.htm

    Bin ich blöd und da fehlen welche oder hat OpenOffice einfach welche verschluckt? Bspw. R25 kann ich nirgends entdecken?

    @damaltor: Hast du mal einen Link, wo man das mit den anderen Werten der Widerstände detaillierter nachlesen kann? Dass sie aufgrund der Messung des A/D-Wandlers genau sein sollen, hab ich schon rausgefunden.

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    das worddokument habe ich noch nicht groß benutzt, ich empfehle dir ohnehin dringend alle widerstände vor dem aufbau einzeln durchzumessen da die ringe sehr schlecht zu erkennen sind.

    der tastersatz ist ein spannungsteiler (schau mal in die anleitung, www.arexx.com , da ist ein schaltplan am ende). theoretisch (!) wird der von der tasterabfrage PollSwitch ausgegebene wert so gesetzt, dass jeder taster einem bit entspricht, also 00001100 wäre taster 3 und 4 gedrückt. dazu sollten die widerstände immer genau doppelt so groß sein wie der vorherige, leiderwerden jedoch nur ungefähr doppelt so große verwendet. ich meine mich an 2kΩ, 2x2kΩ, 8.1kΩ, 16kΩ, 33kΩ, 60kΩ zu erinnern anstatt 2,4,8,16,32,64k.

    aus jeden fall kannst du besere ergebnisse erzielen wenn du sehr genaue widerstände mit niedriger toleranz verwendest.
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Okay, ich war grad beim Conrad - bspw. 32K und 64K gibts in der Reihe nicht, da müsste man sich was aus parallelen Widerständen basteln ... aber auf jeden Fall hab ich jetzt einige weitere mit 1%. und werd dann alle messen und die beste Auswahl davon benutzen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Apropos - Conrad hatte diese WireWrap Leisten nicht da, gibt es Alternativen?

    Oder hat jemand noch eine halbe o.ä. da und kann sie mir im Briefumschlag (gegen Entgelt natürlich) zuschicken?

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Nierstein
    Alter
    66
    Beiträge
    8
    Hallo Trapperjohn, versuch es mal hier http://www.csd-electronics.de/de/index.htm
    dort habe ich meine Steckapapter vor ca. 2 Wochen bestellt und geliefert bekommen.
    Gruss dmassow

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •