-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Suche Infos über "induktive stromversorgung"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435

    Suche Infos über "induktive stromversorgung"

    Anzeige

    Hallo Leute

    Ich plane eine kleine Mini-Platine mit einem ATTiny45 und 3 LED´s mittels induktiver Stromversorgung zum Leben zu erwecken.

    Die Platine soll in einem Abstand von maximal 5cm vom Untergrund (Sendereinheit) liegen und sozusagen "freistehend" zB auf einer Glasplatte oder in einer Vase eingebaut sein.

    Das Beispiel mit der Vase sagt wohl alles... Ich kann kein Loch am Boden der Vase gebrauchen um Kabel für die Stromversorgung durch zu ziehen.

    Also eben die Idee mit der Induktion.

    Gibt es Bauanleitungen oder sowas in der Richtung? Oder hat jemand sowas schon gemacht?

    Vom Prinzip her, weiß ich ja, wie ich es machen sollte.
    Wechselstrom regt Spule 1 an, Magnetfeld regt Spule 2 an, die dadurch Strom erzeugt. Durch einen Gleichrichter durchschieben und schon sind ein paar Volt übertragen.
    Die dann mit einem 78L05 gerade gerichtet und schwups, sollte der ATTiny laufen.

    Aber !!. Welche Spulen muss ich bauen? Welcher Drahtdurchmesser, welche Wicklungszahl, welcher Durchmesser? Welche Frequenz sollte ich nehmen mit welcher Schaltung?

    Hab schon dran gedacht einem Trafo den Eisenkern zu klauen und die Sekundärwicklung am Empfangsteil anzuhängen.
    Aber ich hasse 230Volt in der Nähe meiner Finger. (Böses Jugenderlebniss) daher frag ich lieber, wie man sowas macht, ohne sich die Griffel weg zu brennen.

    Danke im Vorraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Hallo,

    für so etwas braucht man wesentlich höhere Frequenzen als 50 Hz. Mit dem Netztrafo wird es also nicht funktionieren. Du brauchst also eine Schaltung, die dir eine Wechselspannung mit einer Frequenz von ca. 100 kHz erzeugt. Schaue dir auch mal den folgenden Faden an. Da stehen schon ein paar gute Anregungen, wie man so etwas machen kann.


    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=29287

    Gruss
    Jakob

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Hi Pmaler,
    such mal nach den "propeller clock". Die verwenden teilweise auch eine induktive Übertragung. Prinzip ist imho zwei abgestimmte Schwingkreis zu verwenden.

    Das Beispiel mit der Vase sagt wohl alles... Ich kann kein Loch am Boden der Vase gebrauchen um Kabel für die Stromversorgung durch zu ziehen.
    Naja, das geht teilweise überraschend einfach. einen bindfaden mit spritus tränken, um die stelle binden und anbrennen. Wenn er ausgebrannt ist das Glasgefäß in kaltes Wasser stellen. An der Stelle springt das Glas dann ab. Aber Vorher mit Weinflaschen üben

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Danke für die Hinweise.
    Naja, das geht teilweise überraschend einfach. einen bindfaden mit spritus tränken, um die stelle binden und anbrennen. Wenn er ausgebrannt ist das Glasgefäß in kaltes Wasser stellen. An der Stelle springt das Glas dann ab. Aber Vorher mit Weinflaschen üben
    Ich kann nicht einfach eine fremde Vase ... Meine Freundin bringt mich um !!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •