-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Programmierboard

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    55

    Programmierboard

    Anzeige

    Hallo zusammen....

    Ich hab mir überlegt, dass man doch eigentlich ein programmierboard selber herstellen könnte. das hätte dann den vorteil, dass ich nicht bei jedem gerät eine isp-schnittstelle oder so einbauen müsste.

    aber die frage.....geht sowas überhaupt, dass man den mc außerhalb seines einsatzgebietes programmiert? bin mir da nicht ganz sicher, darum wollte ich nur mal fragen
    Weit besser ist es, stets ein festes Herz zu haben und seinen Teil am Schaden zu erleiden, als stets zu fürchten, was geschehen würde......Zitat nach Herodot

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    klar geht das!musst halt nur nen Sockel so verkabeln, dass er MOSI, MISO, SCK, Reset und natürlich VCC und GND hat.

    Ich habe mir einfach auf ner kleinen Lochraster Platine verschiedene Sockel gelötet und eine ISP Schnittstelle...
    Alles entsprechend verkabelt fertig!

    Könnte man natürlich auch direkt in seinem Programmiergerät mit einbauen!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    55
    ok...dankeschön....aber....
    wie sieht das denn mit dem quarz aus? muss da dann einer vorhanden sein?
    und müssen z.B. beim atmega32 auch AREF und AVCC verbunden sein?
    Weit besser ist es, stets ein festes Herz zu haben und seinen Teil am Schaden zu erleiden, als stets zu fürchten, was geschehen würde......Zitat nach Herodot

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    ah das ist gut dass du es ansprichst!
    Also sobald du natürlich die Fuses auf Quarz oder externen Takt stellst, brauchst du eine Taktquelle. Ich habe bei mir einfach einen Quarzoszillator mit drauf gepackt...

    AREF und AVCC brauchst du nur für den ADC... ist zum Programmieren also nicht notwendig.

    edit:
    wie auch auf dem Bild zu sehen, sind die 100nF Kondensatoren zwischen VCC und GND zu empfehlen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00669.jpg  

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    55
    ok...danke für die antwort.....dann werd ich jetzt mal ein bisschen basteln

    PS: gut zu sehen ist das mit den Kondensatoren aber nicht
    Weit besser ist es, stets ein festes Herz zu haben und seinen Teil am Schaden zu erleiden, als stets zu fürchten, was geschehen würde......Zitat nach Herodot

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •