-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: BAscom und Pololu Micro-Servo-Controller

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.01.2007
    Alter
    54
    Beiträge
    7

    BAscom und Pololu Micro-Servo-Controller

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Zusammen,

    was muss eingestellt werden wenn ich den ServoController mit Bascom direkt vom PC bedienen / füttern möchte?

    Geht das überhaupt?

    Gruß Markus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, wenn der Terminal-Emulator in Bascom echte Signale an die physische RS232-Schnittstelle des PCs schicken kann (noch nie getestet/gebraucht), dann gehts schon.
    Was genau soll denn gemacht werden?
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.01.2007
    Alter
    54
    Beiträge
    7

    Servos steuern

    Hallo,

    Ziel soll eine Steuerung für zunächst 4 Strahler sein. Je ein Strahler in einer Raumecke und alle Lichtkegel treffen in einem Brennpunkt. Dieser Brennpunkt soll dann mit einem Joystick einer sich im Raum bewegenden Person / eines Gegenstandes nachgefahren werden.

    Zum testen liegen dem Pololu Micro-Servo-Controller verschieden Programme bei. Nur leider bekomme ich diese irgend wie nicht so richtig ans laufen und vermute die Ursache darin, dass ich einen zusätzlichen Controller benötige in dem dann die Befehle an den Servo-Controller entsprechend aufbereitet werden.


    Mit pololu_controller.exe kann ich mit den Schieberegler die Servos direkt von PC aus verfahren.

    Gruß Markus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    naja das mit dem extra Controller stimmt.
    Die exe benutzt schätzungsweise den PC als "Controller"; soll das ganze ohne PC laufen, bräuchtest du z.B. nen AVR (ATMega8 z.B.).

    Da könntest dann dein Programm reinbauen, dass den/die Joystick(s) ausliest und die Daten entsprechend per RS232 an das Servoboard sendet (TTL-Pegel, also 5V, wird von dem Board ja auch verstanden)

    Ich hab nen ATMega8 als I2C-Umsetzer hingesetzt, d.h. ich kann das Board über den I2C-Bus von mehreren Controllern aus benutzen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.01.2007
    Alter
    54
    Beiträge
    7
    Hallo Jaecko,

    danke für die schnelle Antwort.

    Eigentlich möchte alles vom PC aus steuern.
    Wie du auf deine HP geschrieben hast lassen sich bis zu 7680 Servos ansteuern. Langfristig möchte ich viele Strahler nach festen Programmabläufen (Lightshow´s) steuern und schalten. Auch soll es dann noch möglich sein ein deffinierte Anzahl von Strahlern manuel zu zu bedienen. Und damit bin ich ein wenig skeptisch ob das z.B. ein AVR dann noch schaft.

    Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren

    Gruß Markus

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    naja, kommt drauf an, wenns wirklich über 7000 sein sollen, dann wird einer allein sicher nicht mehr reichen.

    Aber wenns eh vom PC aus steuerbar sein soll, isses kein Problem mit bis zu 8 Boards (= 64 Servos). Mit ner evtl vorhandenen 2. Seriellen Schnittstelle (Onboard oder USB-Adapter) sinds halt dann nochmal 64.

    Wenns für Scheinwerfer/Strahler/Lightshows ist, würd ich dass sowieso mitm PC machen.
    Da gibts dann auch den Vorteil, dass man ja bestimmte Abfolgen "einfacher" abspeichern kann als in nem AVR (begrenzter Speicherplatz). V.a. dürfte auch die Bedienung billiger kommen. 64 Software-Schieber für gleichzeitige Steuerung kosten ja nicht wirklich was im Gegensatz zu 64 mechanischen Schiebepotis + Auswertung.

    Ne kleine Testsoftware, die einzelne Positionen speichern und abrufen kann, hab ich mal angefangen; ist aber bisher nur für 1 Board ausgelegt (Servonummern 0-7 bzw. 8-15) und gehört noch getestet.
    Bei Interesse einfach mal per PM, eMail, ICQ etc. melden, kann ja die bisherige Version mal schicken

    EDIT: Screenshots des Programms hab ich grad auf die Homepage gesetzt.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.01.2007
    Alter
    54
    Beiträge
    7

    Testsoftware

    Hi,

    das ist schon mal ein super Einstieg für die feste Programmierung und das Testen von Stellungen / Bewegungsabläufen.

    Für die Strahler stelle ich mir noch eine Funktion vor, die bei erreichen einer deffinierten Position den Strahler abgeschaltet / dimmt und beim Verlasser der Position wieder zuschaltet.

    Ansonsten sind der Spielerei ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

    Gruß Markus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •