-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: licht ins dunkel...

  1. #1
    mr.g.
    Gast

    licht ins dunkel...

    high da draußen...

    mein problem is folgendes:

    es gibt da bei "*onrad" diese mehrfarben Light Emmiting Diodes - ich werd sie im restlichen text der einfachheit halber "L.E.D."
    nennen - die wechseln ja selbstständig die farben.
    da dacht ich mir,die könnte man ja super verwenden,um eine plexiglasscheibe von der seite zu beleuchten.
    ich benötige 8 dieser L.E.D.´s um genügend helligkeit zu erreichen.
    dafür hab ich keine exakte stromquelle.
    sagen wir mal so von etwa 11 bis 14V gleich.

    da dacht` ich mir,bin ja nicht dumm(oder doch?),nehm ich einen einstellbaren spannungsregler,schraub runter auf die benötigten 3V für meine L.E.D.(´s) und...

    ...ja und NIX!

    (manche wissen sicher schon mehr als ich.)

    das gibt einen interessanten effekt.

    manchmal gehen alle L.E.D. so wie sie sollten.

    dann geht mal die eine oder andere nicht.

    jetzt is es aber so,daß die 3V stabil bleiben...

    also da schwankt nix.
    weiß mich da bitte mal jemand erleuchten?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hi Mr.G.

    also LED benötigen je nach Farbe eine unterschiedliche Versorgungsspannung d.h. eine rote ca. 1,7 V eine weiße 3,5 V usw. das steht aber üblicherweise in der Artikelbeschreibung (Datenblatt) der wichtigste Parameter ist jedoch der Imax den man nicht -auch nicht kurzzeitig- überschreiten sollte. Üblicherweise schaltet man gleichfarbige LED in Reihe und versorgt diese über eine Konstantstromquelle was den angenehmen Nebeneffekt hat das alle in etwa gleich hell leuchten.

    Gruß Hartmut

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Wie ist das denn geplant mit den mehreren Farben.
    Soll jede LED mehrere Farben haben oder eine Farbe pro LED.
    Wie ist es mit der Änderung geplant sollen die Farben und die LEDs an und aus gehen, schnell oder im gleitenden Übergang.

    Möglich ist einiges, das meiste muß man selber machen.
    Blinkene LEDs gibt es, die sind direkt in der Beschreibung als solche ausgewiesen.
    Mehrere Farben pro LED gibt es auch dann sind mehrere im Gehäuse und es gibt auch mehrere Anschlüsse am Gehäuse.
    Manfred

  4. #4
    Gast
    ich verwende leds Von conrad (15 07 00-12) die arbeiten laut katalog mit 3v. tun sie ja auch ganz gut. nur gelegentlich eben nicht. diese leds "faden" selbstständig die einzelnen farben.
    um auf konstante 3v zu kommen verwende ich einen lm317.
    geschalten hab ich das ganze parallel. aufgeteilt auf 2 packen. also 2 x 4 leds über 1 spannungsregler. der heizt auch gut.
    ich hatte vorher für jede led einen eigenen vorwiderstand von 680 ohm.
    da hat das auch nicht richtig funktioniert.

    ich möcht aber irgendwie aus kosten und platzgründen nicht für jede led einen eigenen spannungsregler verwenden.
    das muß sich ja mit einem ausgehen,oder?
    es sei denn, der LM317 is überfordert mit 8 leds?
    die müßen ja gar nicht gleichzeitig die farben wechseln.(die dauer hängt unter anderem von der angelegten spannung ab)
    es genügt mir schon,wenn alle zuverlässig leuchten.


    das ganze soll dann in eine gehäuseöffnung um einen einblick ins innenleben zu ermöglichen.
    sieht gut aus...wenn grad mal alle funktionieren.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •