-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: LED in Reihe

  1. #1
    ThomasLie
    Gast

    LED in Reihe

    Hallo,

    Als Laie hätte ich da mal eine Frage an die Fachleute:

    Ich möchte in meine Rückspiegel meines Motorrades auf der Gehäusevorderseite gelbe LED´s flächenbündig einbauen.

    Ich habe bei Conrad folgenden Artikel gefunden:
    Nr: 154244-55 (Superhelle DR-LED Gelb)

    Nun meine Frage:
    Wenn ich 6 solche LED in Reihe einlöte, brauche ich dann einen
    Vorwiederstand oder nicht ?

    Mein Motorrad (BMW C1) hat eine 12 V (13,8V) Batterie.

    Oder sollte ich die LED´s parallel einbauen ?
    Was für Vorwiederstände brauche ich dann ?

    Gruß Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    du brauchst am besten für ne parallelschaltung der leds vor jede led nen 100 - 150 Ohm Widerstand...

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2004
    Ort
    N Stück rechts von Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    166
    An jeder LED fallen 2,2 V ab, das heisst an der ganzen 6er-Kette 13,2V.
    Das ist etwas zu nah an der Betriebsspannung, mach lieber 2 Dreierglieder mit eigenen Vorwiderständen. An den LED-3er-Ketten liegen jeweils 6,6V, d.h. an den Vorwiderständen liegen die restlichen 5,4 V. Wenn die Autobatterie etwas drüber ist gehen wir mal von 6V aus.
    Der Strom durch das Dreierglied (also auch durch den Vorwiderstand) soll 20 mA betragen, also ergibt sich für den Widerstand
    R = U/I = 6V/0,02A = 300 Ohm.
    Der nächste Widerstand den Conrad da hat beträgt 330 Ohm, das ist Nr. 403199-13 und kostet 10 ct/Stück.

    PS: LEDs bitte nicht direkt parallel schalten, jede Kette muss einen eigenen VorW haben.

    mfG

    cht

  4. #4
    Gast
    Hallo,

    Vorerst vielen Dank für Eure Info.

    Ich habe gerade in meinem Bastellschrank eine Packung Metallwiderstände (Conrad - ArtNr. 409219 - WIDERSTAND METALL 0,25W 1% 430R) gefunden.

    Die von Euch angegebene Artikelnummer ist: WIDERSTAND KOHLE 0,25 W 5% 330R. Wo liegt der Unterschied zwischen einen Widerstand METALL und KOHLE ?

    Wenn ich nach eurem Rechenbeispiel immer nur 2 LEDs zusammenhänge könnte ich doch auch den 430R Widerstand verwenden.

    R = U/I = 13,2V - 2*2,2V / 0,02A = 440 Ohm

    Stimmt das so ?

    Noch eine Frage hätte ich zum Einbau:

    Da die LED´s und Widerstände nicht auf einer Platte aufgelötet werden können, muss ich das ganze irgendwie befestigen. Ich habe mir gedacht, dass ich einfach Bohrungen in das Rückspiegelgehäuse mache, die LEDs mit einem Durchmesser von 8,5 mm flächenbündig einlege und das ganze dann von hinten mit Silicon oder besser Heizkleber auffüllen werde. Kann dadurch ein Kurzschluss entstehen ? Ist Silicon oder Heißklebemasse leitfähig ?

    Wenn ich die 2er LED-Kette mit Vorwiderstand zusammenlöte, wie erkenne ich an einer LED den plus und minus Pol oder ist das grundsätzlich egal ob rechts oder links. In Reihe verstehe ich so: vom +12V auf den Widerstand von dort zur ersten LED dann beide LEDs mit je einem Anschluss verbinden und dann von der 2ten LED zur Masse des Fahrzeugs.

    Danke für eure Antworten
    Gruß Thomas

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Hi,

    also ich mache das bei allen LEDs grundsätzlich so:
    Im Auslieferungszustand haben die einen längeren und einen kürzen Anschluss. Der längere ist bekanntlich der Pluspol.
    Ich schneide den kürzen (Minuspol) bis 3mm an die LED ab, den Vorwiderstand ebenso und löte dann die kurzen Enden zusammen, dann schneide ich den anderen Anschluss des Widerstandes auf die selbe Länge wie den Pluspol.
    Da mache ich 10 mal, dann habe ich 10 LEDs mit Vorwiderstand für zukünftigen Bedarf in der Kiste und der Widerstand ist immer der Minuspol.

    Grüße,
    thewulf00

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2004
    Ort
    N Stück rechts von Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    166
    Zwischen Metall- und Kohlewiderständen gibts nur zwei wesentliche Unterschiede: Kohle ist bei Conrad 1 cent günstiger (bei Reichelt ist seltsamerweise Metall günstiger), und Metall ist normalerweise enger toleriert.
    Die Rechnung mit den 2er-Schaltungen ist richtig, die Widerstände kannst du nehmen.
    LEDs sind LeuchtDIODEN, funzen also nur in einer Richtung. Sie haben normalerweise auch bei gekürzten Drähten noch eine Anschlussmarkierung, bei den runden Standard-LEDs ist die Kathodenseite (Minus) etwas abgeflacht. Bei deinen Spezial-LEDs musst du mal gucken, notfalls prüf mit nem Ohmmeter nach und mal dann mit nem CD-Stift nen Punkt auf eine Seite.
    mfG

    cht

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    Anmerkung am Rande...

    Diese LEDs können andere Verkehrsteilnehmer blenden, sprich sind
    im Straßenverkehr verboten.

    Mit solchen Modifikationen muss man sehr Vorsichtig sein.

    Grüße, nux.
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  8. #8
    Gast
    Hallo,

    Ich bedanke mich bei allen für die Informationen.

    @nux: Ich habe vergessen zu sagen, dass ich diese LED´s natürlich nur parallel zum Original Blinker meines Motorrades einsetzen werde. Ich habe nie daran gedacht, auf meinem Motorrad eine Christbaumbeleuchtung zu installieren.

    Mein Vorhaben soll ausschließlich der besseren Sichtbarkeit bei Abzweigmanöver im Straßenverkehr dienen. Es gibt ja dafür auch fertige aufklebbare Dinger, doch diese gefallen mir nicht.

    In weiterer Folge denke ich auch daran im Heckbereich ganz dezent irgendwo ein paar rote LEDs zur Unterstützung der Bremsleuchte anzubringen. Ziel ist dabei immer, das ganze so einzubauen, dass wenn die LEDs nicht in Betrieb sind möglichst wenig an Änderungen an meiner BMW C1 sichtbar sind.

    Hier noch ein Bild wie das ganze dann auch aussehen soll.

    Grüße aus Österreich
    Thomas

  9. #9
    Gast
    OK ich versuchs noch mal mit dem Bild:


  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Hä? Warum willst du nur links abbiegen? Ich glaub das bringt dich nicht sehr weit

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •