-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: 12Volt eines Akkus stabilisieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    36
    Beiträge
    108

    12Volt eines Akkus stabilisieren

    Anzeige

    Hi,

    ganz kurz: Ich hab einen 12V NiMH Akku mit 10 Zellen und 3Ah. Der Roboter zieht um die 0.7A. Jedoch singt die Spannung des Akkus recht schnell und ich benötige 12V für den Antrieb.

    Gibts irgend einen Regler der die 12V des Akkus auf 12V hält?? Hab schon einiges über Aufwärtsregler, SChaltregler gelesen. Werd aber ned richtig schlau draus... Auch die Suche hier blieb unerwarteter weise erfolglos...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Geislingen a. d. Steige
    Alter
    26
    Beiträge
    344
    Hi Peach303,
    ich würde es so machen das ich noch 2-4 zelen mit dazu hänge und dann einen 12V regler (7812 je nach strom bedarf) davor schalte!

    MfG Martin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Nein, gibt es nicht, zumindest nicht so wie du es dir vorstellst.

    Versuch einfach, die Akkus auf zu laden.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.368
    Es gibt schon buck-boost converter die aufwärts und abwärts regeln können, ich bin mir aber nicht sicher, ob das die beste Lösung des Problems ist.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Buck-boost_converter

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,

    Antriebe brauchen Strom. Wenn der Akku nicht in der Lage ist genügend Strom zu treiben, dann ist der Akku zu schwach. Es sei denn der mögliche Strom reicht aus und es geht um die Steuerspannung für einen Treiber des Antriebs.
    Ich fürchte Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum.
    Gruß

    Jens

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    36
    Beiträge
    108
    @MartinFunk: Das wär ne Idee!

    Ok. Boost Converter also keine gute Idee.

    Es könnte auch sein das der Akku garnicht voll geladen war. Ich bin einfach davon ausgegangen. Aber nun nach ca. 20 min Betriebszeit ist der Roboter am Ende...

    Kann das sein, dass schon nach 20 Minuten die Spannung so arg einbricht?

    Ich kauf mir morgen ein Ladegerät...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    ist ev. eine Zelle defekt? Bei der Kapazität und dem Strom sollte das meiner Meinung nach länger halten als 20 min.
    Am besten ein Ladegerät mit Akkupflege nehmen z.B. einen guten Modellbaulader. die sind eigendlcih gar nicht soo teuer bieten aber hohe Ladeströme bei sanfter Ladung und halt Akkupflege z.B. zum Auffrischen.

    MfG
    Manu

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Denke auch das eine Zelle defekt ist. Der Akku mueste deutlich laenger halten.
    Mess doch mal alle Zellen nach deinem Spannungseinbruch von 20 min aus.
    Deine defekte Zelle wirst du dann schon finden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Bloß weil eine Zelle schwächer ist, ist sie noch lange nicht defekt. Wenn man das macht, was Nikolaus vorgeschlagen hat, wird man immer eine zelle finden die tiefentladen ist. Die nimmt man dann raus, lade-entladezyklus und wieder eine raus... das Spiel kann man weitertreiben, bis man nur noch eine Zelle hat.

    @Peach
    wieso bist du davon ausgegangen, dass der Akku vollgeladen war? Und warum kaufst du dir (jetzt erst) ein Ladegerät?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Also 20min mit 0,7A für einen 3 Ah Pack find ich schon nicht mehr schwach sondern richtig Mist. Bislang war bei solchen Sachen die ich hatte (z.B. Akkuschrauber) meistens eine Zelle von der Spannungslage her signifikant schlechter. Das die Reihenschaltung von Zellen beim Laden nicht das ideale ist ist schon klar, aber nach 20 min sollte noch keine Zelle in dem Pack, wenn er ordentlich geladen ist und die Zellen in Ordnung, tiefentladen sein.

    MfG
    Manu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •