-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: OP verstärkt nur im Takt :(

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630

    OP verstärkt nur im Takt :(

    Anzeige

    Hi,

    ich habe eine OP Schaltung um einen Strom zu messen (ca. 5mA mit 1Ohm Messwiderstand) Der OP läuft als Inverter und single Supply, die Spannung am Messwiderstand ist negativ. Soweit so gut. Aber nun habe ich das problem, dass mein Signal von diversen Controllern gestört wird (CAN controller mit 16MHz, ATmega8, Schaltregler)

    Die Verstärkung erfolgt nur im Takt (wie auf dem Bild zu sehen) und die Spannung die es zu messen gilt ist die an des Spitzen. Das lässt sich mit dem ADC verdammt schlecht machen so...
    Es handelt sich um IC1a. R4 ist mittlerweile 240k und die Messwiderstände am Eingang 1Ohm.

    Das grüne Signal ist das was ich messen will und wie es wirklich aussieht. Das gelbe Signal ist das wie es eigentlich aussehen sollte. Kann man da was machen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken hauptschaltplan_2a_856.jpg   output_op_solar.jpeg  
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Signal sieht ziehmlich gestört aus. Erstmal sollte man die störungen entfernen. Da scheint kein 2ter Entkoppelkondensator für AVCC da zu sein. Ausßerdem ist AVCC direkt mit 5 V verbunden. Wenn man starke Störungen hat und den ADC braucht sollte man da eine Entkopplung vorsehen. Die VErstärkung der OPS sollte in der Bandbreite begrenzt werden. Mehr als ca. 50 kHz kann man mit dem AD Wandler nicht gebrauchen, mehr macht da der Eingang nicht mit. Je nach Signal sollte die Grenze noch niedriger liegen. Ein Widerstand (z.B. 1K) zwischen OP und AD Eingang kann die Rückwirkungen des ADs auf den OP reduzieren.

    Mir ist noch nicht klar was eigentlich gemessen werden soll, und wo die beiden Kurven herkommen. Mit dem Timing des AD Wndlers kann man einiges machen und auch relativ kurze Pulse messen, schleißlich kann die sampling Zeit bis auf 1-5 us reduziert werden. Dann bracht man aber ein gutes triggersignal, z.B. vom Komperator-Eingang.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Hi, schonmal danke für deine Antwort. Es fließt ein Strom über die Messwiderstände am OP Eingang (im Plan noch 0,05Ohm mal 2). Die Spannung will ich für den ADC verstärken (um den Strom zu messen)
    Das grüne Signal ist am Ausgang des OP gemessen, das gelbe hat keine Bedeutung und sollte nur zeigen was ich erwartet hätte.

    So, nun will ich mal versuchen das zu machen was du schreibst
    - wie sollte ich den Entkoppelkondensator einfügen?
    - welchen Wert sollte er haben?
    - wie meinst du das mit Bandbreite begrenzen?
    - den 1K werde ich dann einfügen

    Was ich selbst gemacht habe: 100nF parallel zur Versorgung des OP, 100nF Parallel zum Eingang und Masse, 100nF Parallel zwischen ADC Eingang und Masse. Ich hoffe das war nicht falsch
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •