-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Bewegter Kamerakrankopf mit Schrittmotoren - Realisierung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    17

    Bewegter Kamerakrankopf mit Schrittmotoren - Realisierung

    Anzeige

    Hallo Forum!

    Ich habe mich jetzt über mehrere Tage in das Thema eingelesen.
    Echt toll wie hilfsbereit hier manche User sind.
    Darauf muss ich jetzt auch zurückgreifen.

    Ich bin selbst im TV Produktionsgewerbe Tätig und arbeite seit einigen Jahren als MAZ- und Bildtechniker.

    Da ich privat jedoch fleissig am Drehen und Schneiden bin habe ich mit glück einen alten MAT Kran aus der Firma in der ich arbeite herauskaufen können.
    Es "war" ein MAT Barber Boom mit 2,50m Ausleger und (jetzt kommts) Seilzugesteuertem Remote Head.
    Die Seilzugmechanik ist jedoch sehr unpraktisch und 2,50 waren mir sowieso zu kurz.
    Der Kran wird nun auf 5,50 Meter verlängert und der Remotekopf soll per Joystick fernseteuerbar sein.

    Leider sind die Bilder schon etwas älter aber damit ihr euch vorstelle könnt um was es hier geht:

    Hier mal ein Bild als ich ihn angefangen habe zu demontirern/ neu aufzubauen:


    Hier ist der hintere Teil auf dem der "gegenkopf" zum vorderen Teil war mit dem man die Seilzüge bedienen konnte. Ist mittlerweile vollständig demontiert und für Gewichte, elektronik und monitorhalterung umgebaut.


    Alles recht amtliche technik und überall kugelgelagert. Musste alle neu eingefettet werden da der Kran 4 jahre in nem Dekolager stand.


    Der Remotehead ist momentan abgebaut und liegt bei mir in der Werkstatt.
    Die Seilzugrollen wurden davon bereits entfernt und durch Zahnriemenscheiben ersetzt. Durch die Zahnriemen erreiche ich eine Übersetzung von 1:6 vom Motor um weichere bewegungen zu machen.
    Er ist leider noch nicht vollständig fertig, wozu ich auch eure Hilfe benötige.

    Hier zwei (ältere) Fotos vom Remotehead:



    An den Achsen befinden sich mittlerweile schon auf dem ersten Bild zu sehenden Zahnriemenscheiben...



    Jetzt kommt ihr ins Spiel (insofern ihr mir helfen wollt).

    Ich weiss nicht welche Schrittmotoren ich verbauen soll.
    Sie benötigen schon ausreichend Kraft da der Kopf doch einiges an Gewicht hat. Also nicht zu schwach.
    Da der Kran nur Stationär bei Innenproduktionen verwendet werden wird kann alles mit Netzteilen betrieben werden also braucht man auf den Stromverbrauch nicht zu achten.
    Welche Schrittotoren sind also hier die richtige Wahl für Präzision (sehr langsame Geschwindigkeiten) und Kraft (da hohes Gewicht).

    Am Rande: Ich wollt ursprünglich mit Getriebemotoren arbeiten und diese per PWM ansteuern. Leider hat ein Versuchsaufbau aus dem Modellbau nicht die gewünschten Ergebnisse geliefert wodurch ich dazu gekommen bin es "gescheit" zu machen, also per Schrittmotoren.

    Also Steuerelemente habe ich nach Lesen vieler Threads an folgende Elemente gedacht (natürlcih bitte Berichtigen falls es da besseres gibt):

    RN-Schrittmotor


    RN MiniControl


    Gesteuert werden soll per Joystick mit Potis (daher das MiniControl)

    Mit zunehmender Auslenkung des Joysticks in eine Richtung soll die Motorgeschwindigkeit steigen. Ich glaube Biohazard hat das genausogemacht, nur eben mit den für mich zu schwachen getriebemotoren.Auf eine Steuerung mit Schrittmotoren habe ich mich festgelegt.

    Ist diese Auswahl an Komponenten in Ordnungfür mein Einsatzgebiet?


    Ich freue mich auf eure Antworten! Falls ihr mich direkt erreichen wollt pflege ich noch meine ICQ nummer ins Profil ein und aus Anfrage kann ich euch gerne meine Handy nummer geben
    Leider stehe ich bereits unter Zeitdruck mit dem Projekt

    Viele Grüße aus München

    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    Ganz schön groß...
    Bez. der Auswahl der Schrittmotoren hier ein erster Ansatz:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...gemacht_werden
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    ich würde die Telefonnummer und den Realnamen entfernen....
    Was für eine Kamera soll den drauf ?


    Gruß
    Christopher

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    17
    Ja hab ich mir durchgelesen .. nur hab ich keine ahnung was für ein Haltedrehmoment ich benötige.
    Ich hab jetzt mal folgenden Motor ausgesucht weil der vom selben Shop kommt wie die vermeindliche Steuerung.

    Schrittmotor 3,6V/1,4A 1,8 Grad
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=171

    Sind 62 Ncm genug Kraft?
    Sind 1,8 Grad Schritt fein genug? Ich hab ausgerechnet das würde 600 Schritte für eine 180 Grad Drehung ergeben. Ist das in Ordnung für sowas. Ich habe gehört es gibt Motoren mit 400 Schritten pro Umdrehung....

    Grüße Michi

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    17
    Kamera soll im größten Fall eine Sony Z1 werden. Also 5 kg max.
    Wird aber ausbalanciert, der Motor muss also nur die Trägheit schaffen.

    Ausgelegt war der Kran ursprünglich für große EFP Kameras im Studio.
    Aufgrund der Verlängerung will ich das dem Kran allerdings nicht mehr zumuten, ist ja auch gar nicht nötig.

    Grüße Michael

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    Ich habe mit diesem hier ganz gute Erfahrung gemacht;
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...rtnr;OFFSET=16
    (siehe auch Datenblatt)

    Gleicher Preis, aber über 300 Ncm - wenn ich das Datenblatt richtig deute.
    Bezüglich der Berechnung wieviel Nm Kraft du benötigtst, bin ich nicht der Fachmann. Mal im RN Wiki nachgelesen?
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    17
    Alles klar der ist stärker!
    Bleibt noch die 1.8 Grad Frage....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Naja gut, die Z1 ist ja schon recht leicht.
    Was die Modellbaumotoren angeht, sollte das eigentlich funktionieren,
    mit entsprechender Untersetzung und zwei Vorwärts/Rückwärts Reglern für Pan und Tilt.
    Gerade bei Zeitdruck scheint mir das erst einmal einfacher machbar zu sein.
    Woran bist du denn da gescheitert ?

    Gruß
    Christopher

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    Na, ich würde sagen: "Das kommt darauf an".
    Probiere es mit der Kamera aus; wie sich das Bild (also der Ausschnitt) bei nahen und bei entfernten Objekten verändert, wenn du sie um 1,8° drehtst. Also, ob dir diese Aufteilung fein genug ist. Das kannst wohl nur du entscheiden...
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Ich kann mir die 1,8 Grad jetzt nicht direkt vorstellen, kommt mir aber etwas grob vor.
    Du willst schon auch zoomen, oder willst du nur weitwinklig schwenken ?

    Gruß
    Christopher

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •