-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Programmierung über RS232?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    St. Valentin
    Alter
    26
    Beiträge
    3

    Programmierung über RS232?

    Anzeige

    Hallo!
    Da bei mir das Programmieren über IR nicht so recht funktionieren will habe ich mich gefragt, ob man Asuro nicht auch über RS232 programmieren könnte.
    Wäre das mit dem vorhandenen Bootloader und der unten angezeigten Schaltung möglich? bzw. wie könnte man das realisieren?
    Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rs232_230.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    17
    hallo,

    habe mir auch eine feste serielle schnittstelle selbergelötet habe adzu folgende schaltung verwendet funktioniert einwandfrei[/img]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken asuro_rs232_wandler.gif  

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    St. Valentin
    Alter
    26
    Beiträge
    3
    und kannst du deinen Asuro über diese Schnittstelle programmieren?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    17
    hab ich doch geschrieben funktioniert einwandfrei

    es liegt außerdem am Chip ob man den asuro mit dem Bootloader programmieren kann oder nicht

    da dieser beim Asuro schon für den Bootloader vorprogrammiert ist

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    der asuro lässt sich per RS232 programmieren, sowie das flash tool über eine serielle schnittstelle beliebiger art (infrarot, kabel, bluetooth, zigbee-tunnel,...) mit dem UART des atmega8 kommunizieren kann. die einfachste lösung ist wohl tatsächlich die schaltung von cardhu, ein MAX232wandelt die pegel zwischen denen am pc und denen am atmega8 und schon kanns losgehen. achste darauf, dass du im datenblatt des MAX232 nachsiehst welche kondensatoren er benötigt - es gibt viele verschiedene von 100nF bis zu 100µF, sogar einige die ganz ohne äussere kondensatoren auskommen (teuer) oder welche die nur einen oder 2 brauchen (selten).
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •