-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Inbetriebnahme Pollin Evaluationboard mit WINAVR

  1. #1

    Inbetriebnahme Pollin Evaluationboard mit WINAVR

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe WINAVR installiert und möchte nun das Testprogramm von Pollin über die Serielle "ISP" - Schnittstelle übertragen.
    Mir stehen nun folgende Programme zur Verfügung: AVR Insight, MFile, etc. Welches Programmteil muss ich nun aufrufen und wie ist dabei vorzugehn?
    Gruß Werner

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich kenne die von dir genannten Programme nicht, ich verwende PonyProg. www.lancos.com
    Das installieren, serielle Schnittstelle einrichten, hex-file laden, programmieren.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Hallo Hubert,

    anbei die Informationen die ich zusammen getragen habe und für mich letztendlich zur Umsetzung dieses Konzeptes veranlassen.

    WINAVR ist eine Sammlung von vielen wichtigen Softwarepaketen für die AVR-Entwicklung und Windows. Eie Sammlung enthält unter anderem den C/C++ Compiler avr-gcc, die Standarbibliothek avr-libc. Die „binutils“ und die Programmiersloftware AVRDUDE.

    • Compilers
    • Assembler
    • Linker
    • Librarian
    • File converter
    • Other file utilities
    • C Library
    Programmer software
    • Debugger
    • In-Circuit Emulator software
    • Editor / IDE
    • Many support utilities

    Die aktuelle WinAVR Version ist derzeit (12/2007) WinAVR-20071221.
    Die aktuellste Version bekommt man auf http://sourceforge.net/projects/winavr/. (ca. 24 MB).
    Der Compiler soll sehr leistungsfähig sein und den Vergleich zu den käuflichen Compilern nicht zu scheuen.

    Für ein Projekt-orientiertes Programmieren wird empfohlen das Atmel AVR Studio einzusetzen. Dieses kostenlose Tool kann man sowohl für die Assembler- als auch in Verbindung mit AVR-GCC für die C-Programmierung einsetzen.

    Man installiert WinAVR und anschließend das Atmel AVR Studio. Das AVR Studio verfügt über ein PlugIn für Win-AVR, so dass man sich um dessen Pfade nicht selbst kümmern muss. Als Device wählt man z.B. den atmega8, die Frequenz beträgt 8000000 Hz (= 8000 kHz = 8 MHz). Wichtig ist der Eintrag für die Optimierung mit "-Os", ansonsten gibt es Probleme mit dem Zeitverhalten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Das ist schon richtig, verwende ich auch, es ist mir allerdings noch nicht gelungen direkt aus dem AVR-Studio über die serielle Schnittstelle und den am Pollinboard vorhandenen Programmer etwas zu übertragen. Mit meinem USB-AVRISP ist das kein Problem.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Meiner Meinung nach muss man für die Variante des Pollinboards (die paar Widerstände da) Ponyprog verwenden.
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •