-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Lageübermittlung

  1. #1
    WM66
    Gast

    Lageübermittlung

    Anzeige

    Hi all,

    ich benötige einen Lagesensor (Winkelangaben), der mir die Lage (in xyz-Richtung) eines Bauteils, das sich unter Wasser befindet, anzeigt.
    Wenn möglich:
    - absolute Lage anzeigen
    - 360° Meßbereich je Achse
    - preiswert
    - 0,1...0,25° Genauigkeit
    - komplett aufgebautes Modul
    - von Haus aus wasserdicht (2m)
    - Meßwertdarstellung und -speicherung auf Laptop (WIN2000)

    Danke!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Ich nehme an, du meinst mit Lage den Winkel zur Gravitationsachse.
    Deine Anforderungen klingen irgendwie unvereinbar:
    - absolute Lage: Irgendein Bezugssystem brauchst du für eine Lageangebe(gibt es Ortungsbaken oder sowas?). Vielleicht GPS?
    - 0,1...0,25° Genauigkeit: Unter was für Wasser befindet sich das Teil denn? Bei bewegten Teilen ist so eine genaue Messung anhand der Schwerkraft schwierig(schließlich ist sie Prinzipiell nicht von Trägheit zu unterscheiden.).
    - Meßwertdarstellung und -speicherung auf Laptop (WIN2000): Denkst du an ein Kabel(das ändert bei kleinen Teilen die Lage sicherlich deutlich, was der geforderten Genauigkeit zuwiderläuft.), eine Funkübertragung oder einfach Speichern und nachher auslesen? Und meinst du mit "Darstellung und Speicherung", dass es schon ein fertiges Programm dafür geben soll?

    Und jetzt das Ganze in preiswert, wasserdicht und schon fertig aufgebaut...
    Was genau heisst "preiswert" an dieser Stelle?
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    He, nette Vorstellung.
    Ich glaub nicht, dass es sowas mit 360 Grad gibt.
    Also du könntest schonmal nen kompass nehmen.
    Für das andere brauchst du dann schon einen Neigungssensor.
    Am besten würde sich natürlich ein Kreisel anbieten, der könnte vielleicht sogar 2 Achsen erledigen, aber du bräuchtest dann noch mindestens einen weiteren. Und dazu eine so hohe genauigkeit...
    Ich glaub nicht dran.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Für die Lageerkennung würden sich(wenn die Anforderungen an die Genauigkeit nicht so extrem wären) vielleicht zwei ADXL202 anbieten(je ein Dualsensor für 360° um eine Achse).
    Die Ausrichtung in der Ebene lässt sich rein passiv(also ohne von einem bekannten Ort aus sendende Baken) eigentlich nur mit einem Kompass messen(da ist an den meisten Orten eine solche Genauigkeit nicht zu erreichen.).
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    11
    Hallo Gottfreak,

    ich Suche eine ähnliche Lösung, allerdings auf dem trockenen

    Ich dachte dabei auch an den ADXL202 und an den KMZ52.
    Jetzt bin ich aber am grübeln. Meinst Du eine Genauigkeit von 0,1° ist mit den heutigen Möglichkeiten generell unrealistisch?
    Ich bräuchte in horizontaler Ebene eine 360° Messung und in vertikaler Ebene würden mir 90° reichen. Beides aber sehr genau.
    Für die horizontale Ebene wollte ich den KMZ52 von Phillips einsetzen, wobei mir auch noch schleierhaft ist, wo ich den her bekomme
    Die vertikale Ebene wollte ich mit dem ADXL202 (leider genauso schwer zu bekommen) messen.
    Wenn eine Genauigkeit von <=0,1° aber unrealistisch ist, kann ich das Projekt wohl gleich wieder vergessen, oder?

    Liebe Grüße
    Rajiva

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Den ADXL gab's lange Zeit ziemlich regelmäßig bei Ebay.
    Direkt bei analog-devices kann man die auch ordern aber die sind in kleiner Zahl furchtbar teuer.
    Wenn du beide Achsen in eine Ebene legst, kannst du die Drehung um eine Achse ziemlich genau messen(<1° jedenfalls. Die genauen Toleranzen stehen im Datenblatt.). Die Genauigkeit hängt auch von der gewünschten Bandbreite ab: Je langsamer es sein darf, desto genauer.

    Den KMZ52 kenn' ich nicht. Ist das ein Kompass?
    Wenn ja, werden <0,1° schon deshalb schwer, weil das Erdmagnetfeld in Innenräumen und auch sonst vielerorts einfach nicht so gleichmäßig auftritt. Da müsstest du dir irgendwie 'ne eigene Bake bauen, die dann so genau angepeilt werden kann.

    Wenn eine Genauigkeit von <=0,1° aber unrealistisch ist, kann ich das Projekt wohl gleich wieder vergessen, oder?
    Bei der vertikalen Lage ist die Genauigkeit im Prinzip sicher möglich(wenn das System völlig unbeschleunigend ist.).
    Das hängt natürlich auch alles von deinem Budget ab. Varrätst du, was für ein Projekt du planst?
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    11
    Hallo,

    erst mal danke für die Antwort!

    Zitat Zitat von Gottfreak
    Das hängt natürlich auch alles von deinem Budget ab
    Ich will natürlich kein Vermögen ausgeben, aber mir ist schon klar, dass Genauigkeit nicht für nen Appel und nen Ei zu bekommen ist.

    Zitat Zitat von Gottfreak
    Varrätst du, was für ein Projekt du planst?
    Ja, ich hab hier schon etwas beschrieben um was es geht. Bei meiner weiteren Suche bin ich jetzt auch noch auf dieses Teil gestoßen. Ist natürlich die gleiche Problematik, denn habe auch hier nicht den geringsten schimmer wie man an das Teil ran kommt.

    Grüße und danke!
    Rajiva

  8. #8
    Martin028
    Gast

    Wo bekomme ich den KMZ-52 her ?

    Hallo Rajiva,

    ich habe ein ähnliches Problem wie Du : Ich möchte mit dem KMZ-52 einen elektronischen Kompass realisieren. Hast Du schon eine Bezugsquelle gefunden ? Meine Suche im Internet war bisher erfolglos.

    Grüße,
    Martin

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    11
    Hallo Martin,

    leider bin ich auch noch nicht weiter gekommen. Hab jetzt auch erst mal andere Sorgen
    Am Samstag hat mein PC den Geist aufgegeben und jetzt muß ich erst mal bei meinem neuen, installieren, installieren, installieren...

    Ich melde mich wieder, wenn ich was neues weiß.

    Grüße
    Rajiva

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2003
    Alter
    39
    Beiträge
    49
    Mal eine vollkommen abwegige idee, etwas komplizierter und vermutlich auch nicht die preiswerteste.
    soweit ich weiss zeigt ein pendel immer zum erdmittelpunkt. selbiges pendel ist nicht an einer schnur abgehängt sondern an einem stab der an einem kardanischen gelenk befestigt ist angebracht. um nun eine auflösung von 3600 schritten je volldrehung zu erreichen müssten an den zwei achsen jeweil eine kodierscheibe mit 12 spuren im greycode angebracht sein. damit ergibt sich eine auflösung von 0,1°. die idee hat allerdings einen gravierenden nachteil, da das pendel eine träge masse besitzt wirken natürlich auch beschleunigungskräfte darauf was eine genaue lagebestimmung während eines beschleunigungsvorganges unscharf macht. eine gewisse abhilfe auch in bezug auf die druckverhältnisse würde hier ein ölbad schaffen nur ist das ganze bei einer leckage nicht ganz so umweltfreundlich.
    da ich die hier häufig angesprochenen beschleunigungssensoren nicht kenne habe ich keine vorstellung wie sinnvoll es ist diese messwerte als korrekturfaktor mit einzubeziehen.
    als datenübertragung würde ich einen ultraschallgeber verwenden der im singel side band die daten aufmoduliert bekommt und über eine entsprechende sonde am "beckenrand" auf ein notebook überträgt
    mit einem µprozessoreinheit bestückt um den greycode auszuwerten müsste mittels einer einrichtung die ebenfalls auf dem pendelprinziep beruht jedesmal vor der eigentlichen aufgabenerfüllung die einheit kalibirert werden.

    Grüße Nebirosh

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •