-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Bausatz für einen Hexabot

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.01.2008
    Ort
    Feldafing
    Alter
    31
    Beiträge
    18

    Bausatz für einen Hexabot

    Anzeige

    Hallo Leute

    Hab mal ein paar fragen... und zwar will ich einen Bausatz entwickeln für leute die der Mechanik nicht so ganz so gewachsen sind oder keine lust auf Mechanik haben. Oder die die gleich mit der Eleketronik anfangen wollen aber Trozdem einen Vollständigen roboter bauen wollen.

    Deswegen was würdet ihr für einen Hexabot bausatz maximal ausgeben wollen ?

    Nur so von der Dimension und zur Vorstellung noch mal das Bild von dem Roboter von einem Arbeitskolegen und mir. So in der Art würde ich den Bausatz dann auch veruschen aussehen zu lassen.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Bremerhaven (Ziemlich weit nödlich^^)
    Alter
    24
    Beiträge
    100
    So 50-100€
    Je günstiger desto besser^^ (versteht sich von selbst)

    Je nachdem ob Platinen mitgeliefert werden, oder das so wie auf dem bild aussieht.

    So wie auf dem Bild: max. 20€

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Problem sind doch die Servos weniger die Mechanik bzw. die Metallteile. Also für 500€ bekommt man nen Lynxmotion Bausatz sollte also deutlich darunter bleiben.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.02.2008
    Beiträge
    7
    denk mal für Leute die einfach mal probieren wollen muss es halt so billig wie möglich sein. Daher liegst an dir

    Und nach oben hin eigentlich offen, für die Jungs mit Kohle die aber gerne einen Bot (auser Chassie) selber bauen wollen, kommt dann natürlich drauf an was du anbieten kannst.
    Zum Beispiel sowas wie Kunden spezifische Wünsche mit in den Bau einfliessen lassen (Matierial, Größe, Architektur etc...).

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.01.2008
    Ort
    Feldafing
    Alter
    31
    Beiträge
    18
    Ja genau da hatte ich mir auch schon gedanken darüber gemacht so art auf Kundenwunsch zu bauen man muss halt sehen das man trozdem noch viele Gleichteile hat um möglichst effektiv Fertigen zu können.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    ich denke mal so wie er oben auf dem bild ist würde man schon 150-200eur ausgeben kommt natürlich auf die Qualität an
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    26
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Merew

    So wie auf dem Bild: max. 20€
    Sorry , aber:
    Wovon träumst Du nachts?^^

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Ich seh das auch so, dass natürlich günstiger = gleich besser ist, aber realistisch denk ich, dass 250€ normal sind. 50€ weniger = Schnäppchen. 50€ mehr = Qualitätsprodukt. (falls es das auch ist )

    Im Moment bin ich zwar nicht direkt an einem System interessiert, aber generell find ich es echt toll!

    mfg
    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Bevor du dir überlegst ob du dieses Teil vertreibst sollte es sich vieleicht erst einmal beweisen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Problem an der ganzen Sache ist denke ich der Kunde. Da kauft einer den tollsten Rahmen (und eurer sieht wirklich verdammt gut aus) und kauft dann lumpige Servos. Du kannst sicher sein, das ein großer Teil der Kundschaft dem Rahmen die Schuld geben wird.

    Der ist viel zu schwer, das schaffen meine 2,95 Euro Servos nicht!

    Andere lächeln über den Rahmenpreis, stecken dann 18 * 149 Euro Digi-Servos hinein und beklagen sich über zu kurze Akkulaufzeiten (was ja absolut und sicherlich zu 100% am Rahmen liegt)

    Andere basteln ihre Elektronik und benutzen den Rahmen als Masse. Die meckern dann, das die Masse an den Glenken "flackert". Andere basteln Kurzschlüsse und fragen sauer an, wie man denn den Rahmen hat leitend bauen können - sowas fahrlässiges!!!

    Nun, ich für meinen Geschmack würde den Rahmen nicht kaufen. Nicht für 200 Euro, auch nicht für 150 oder 300 Euro. Einfach deshalb, weil er dann nichts selbstgebautes mehr wäre und damit der Stolz des alleinigen Erbauers für mich futsch wäre. Und das, obwohl euer Rahmen sicherlich 100 Mal schöner ist, als der meines Hexapods. Ein weiterer Punkt ist, das mit dem Rahmen nicht nur die Servos, sondern eigentlich auch schon fast der ganze Rest des Bots vorgegeben werden -> Platzbedarf.
    Würde ich später etwas am Bot mechanisch ändern wollen ... mit meinem Werkzeug *grusel* ... wäre sofort der tolle, professionelle Eindruck hinüber.

    Einzelanfertigung nach Kundenwunsch scheint wirklich die einzige Alternative zu sein. Erstens hat man dann wirklich nur die Kunden, die wissen was sie tun und wollen und zum zweiten braucht man dann nicht mehr so auf einen niedrigen Preis zu achten, da dem Kunden ja bewußt ist, das er kein Serienprodukt erhält, was andere auch haben, sondern eine Einzelanfertigung.
    Eine Standardisierung von bestimmten Baugruppen, wie z.B. der Servohalterungen steht dem ja nicht im Wege.
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •